4 Herzen,  Rezension

Book of Night

1/2
Holly Black hat zahlreiche Bestsellerromane im Kinder- und Jugendbuch veröffentlicht, u. a. Elfentochter, Die Spiderwick-Geheimnisse, Prinz der Elfen, Magisterium (zusammen mit Cassandra Clare), Coldtown und die Elfenkrone-Trilogie, für die sie den Deutschen Phantastik-Preis gewann. Sie hat diverse Auszeichnungen erhalten, u. a. den Andre-Norton-Preis, den Mythopoeic-Preis und den Newbery-Honor-Preis. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in New England in einem Haus mit einer Bibliothek. Book of Night ist Holly Blacks erster Roman für Erwachsene. Quelle

„Book of Night“ ist der erste Band einer Dilogie.

Erster Satz: „Jedes Kind kann mit seinem Schatten Fangen spielen.“


Weiterlesen

Klappentext:
Der erste Roman für Erwachsene von Bestseller-Autorin Holly Black – eine moderne, düstere Urban Fantasy über zwielichtige Diebe und tödliche Schatten

In Charlie Halls Welt können Schatten manipuliert  werden, zur Unterhaltung, aber auch um Macht zu gewinnen. Und manchmal haben sie ein Eigenleben.

Charlie ist eine gewöhnliche Betrügerin, die als Barkeeperin arbeitet und versucht, sich von der Untergrundwelt des Schattenhandels zu distanzieren. Doch als eine Gestalt aus ihrer Vergangenheit zurückkehrt, wird Charlies Leben ins Chaos gestürzt. Entschlossen zu überleben, gerät sie in einen Strudel aus Geheimnissen und Mord, in dem sie es mit Doppelgängern, merkwürdigen Milliardären, Schattendieben und ihrer eigenen Schwester zu tun bekommt – die alle verzweifelt versuchen, die Magie der Schatten zu kontrollieren.

»Black ist eine Meisterin im Erschaffen von Welten.« The New York Times Book Review

Cover:
Das dunkle Cover hat mich gleich angesprochen und neugierig gemacht. Der wunderbare Titel in Goldglanz stricht hervor und in der Mitte des Buches, als wäre es ein Riss, der durch die Seite eines Buches geht, erkennt man den Nachthimmel mit Mond und Sternen (und das Ganze mit Hochglanzfolie). Das Cover passt wunderbar zum Titel und zum Inhalt des Buches und gefällt mir wirklich sehr gut!

Leseprobe

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht der 28-jährigen Charlie Hall, die früher als Diebin ihr Geld verdient hat und sich nun als Barkeeperin über Wasser hält. In einer Welt, in der Schatten magisch und lebendig sein können, hat Charlie schon einiges erlebt und ein ziemlich bewegtes Leben hinter sich.

Charlie, die schon sehr früh für sich entdeckt, dass sie anderen etwas vormachen kann, gerät schnell an die falschen Leute und so dauert es nicht lange, dass mit nicht einmal elf Jahren eine erstklassige Diebin ist. In der Welt der Trickbetrügereien taucht sie immer tiefer in einen Strudel aus Gefahren, bis sie den falschen hinters Licht führen will und dabei fast mit ihrem Leben bezahlt. Seither meidet sie alles, was mit Schattenmagiern zu tun hat, doch die Schattenmagie scheint sie zu finden, egal, wohin sie geht …

Ich mochte Charlie und ihre verkorkste Lebensgeschichte. Was sie alles durchgemacht hat, wie sie alles dafür tut, damit sie und ihre Schwester überleben und überhaupt ein Leben führen können, hat mir richtig gut gefallen. Charlie hat einen ziemlich resignierten Blick auf das Leben und glaubt nicht wirklich daran, dass es etwas Gutes für sie breithält. Diesen düsteren Blick und die dunkle Atmosphäre haben mir sehr gefallen. Irgendwie typisch für die Autorin und sehr erfrischend!

Ihr gegenübersteht Vince. Der liebe, fürsorgliche Vince, den Charlie an einem Partyabend abgeschleppt hat und der seitdem Teil ihres Lebens ist. Ihn konnte ich zuerst nicht richtig greifen, aber dann wurde mir klar, warum und die Auflösung um sein Geheimnis am Ende leider keine Überraschung für mich. Doch ich mochte ihn und fand ihn als Love Interest und Gegenüber von Charlie genau richtig.

„Glaubst du, die Sterne haben Schatten?“

Book of Night

Die Idee mit der Schattenmagie und das Schatten manipuliert werden können, hat mich von Anfang an fasziniert und neugierig gemacht. Die Autorin kreiert hier eine Welt voller Magie, Dunkelheit und Manipulation.

Allerdings bin ich nur schwer hinterhergekommen, was das Magiesystem, die Regeln und Möglichkeiten betrifft. Mich haben z.B. Begriffe wie Gloamist für Schattenmagier, Puppeteer oder Carapacer verwirrt, die ich erst zum Ende hin einsortieren konnte und mich dadurch im Lesefluss gestört haben. Die Welt der Schattenmagie hat mich sehr fasziniert und neugierig gemacht, aber am Ende des Buches muss ich gestehen, dass ich sie nicht richtig zu fassen bekommen habe, was schade ist.  

Charlies Welt wird abermals auf den Kopf gestellt, als sie in der Bar, wo sie als Barkeeperin arbeitet, angegriffen wird und alte Feinde aus der Vergangenheit wieder auftauchen. Alles dreht sich um ein besonderes Buch, „The Book of Night“, das es zu stehlen gilt und Charlie muss sich entscheiden, ob sie wieder als Diebin aktiv wird oder alles verliert, was ihr etwas bedeutet.

Ich mochte es, wie Charlie Intrigen spinnt, Betrügereien ausheckt, lügt und am Ende einen raffinierten Plan schmiedet, der ihr Rache für die Vergangenheit beschert. Aber auch hier hatte ich echt Mühe, alle Zusammenhänge, Personen, Magiesysteme und Ränke zu durchblicken und zusammenzuführen. Vielleicht liegt es an mir, aber das hat mir das Lesevergnügen etwas geschmälert.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits aus der „Elfenkrone“-Reihe, die ich sehr geliebt habe. Sehr bildlich und atmosphärisch erschafft die Autorin eine einzigartige Welt und schickt Charlie auf eine brutale und actionreiche Reise. Einzig die für mich verwirrenden Aspekte (siehe weiter oben) haben meinen Lesefluss gestört. Neugierig auf den zweiten Teil bin ich aber definitiv.

REIHE


„Book of Night“ war für mich ein spannendes und vor allem düsteres Buch, das mit seiner toughen Protagonistin Charlie besticht. Die einzigartige Diebin findet sich in einer Welt voller Schattenmagie wieder und hier findet sich auch mein Kritikpunkt. Denn die Welt, das Magiesystem und die Ränkeschmiede waren für mich teilweise sehr verwirrend und nicht greifbar, was meinen Lesefluss gestört hat. Aber vielleicht ergeht es euch anders damit und empfehlen kann ich das Buch definitiv!

Lg, Levenya

(3,5 Herzen)

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten: Herausgeber: Knaur TB // Sprache: Deutsch // Broschiert: 480 Seiten // ISBN-13: 978-3-426-52945-4 // Preis: 18€

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Follow on Feedly