3 Herzen / Rezension

Was ist mit uns

Becky Albertalli, geboren 1982, besitzt einen Doktor für Klinische Psychologie und widmet sich seit 2012 dem Schreiben von Jugendbüchern. Ihr Debütroman Nur Drei Worte wurde 2017 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und 2018 unter dem Titel Love, Simon verfilmt. Albertalli lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen in der Nähe von Atlanta. Quelle

Adam Silvera wurde in der Bronx, New York, geboren. Bevor er mit dem Schreiben begann, arbeitete er als Buchhändler und Rezensent für Kinderbücher. All seine Romane wurden in den USA zu Bestsellern und in insgesamt neun Länder verkauft. Er lebt in Los Angeles und hat eine große internationale Fangemeinde. Quelle


Erster Satz: „Ich bin kein New Yorker und will nach Hause.“


Klappentext:
Was ist, wenn das Leben kein Broadway-Stück ist? Und was, wenn doch?

Ben und Arthur treffen zufällig vor einer Postfiliale aufeinander. Zufällig? Oder sind sie doch füreinander bestimmt? Ihr Kennenlernen und die ersten zarten Gefühle werden von ständigen Zweifeln überschattet.

Mit Was ist mit uns, ihrem ersten gemeinsamen Roman, standen die beiden »heiß begehrten Superstars der Jugendliteratur« (Pastemagazine) Becky Albertalli und Adam Silvera wochenlang auf der New York Times-Bestsellerliste.

Cover:
Das Cover finde ich total gut. Zwei Jungs, die für unsere Protagonisten stehen und aus den Blicken, die sie einander zuwerfen, kann man sich schon so viel denken. Alles ist in leichten pastelligen Farben gehalten, was mir sehr gut gefällt. Im Nachhinein ist mir auch klar, dass das Cover eine Schlüsselszene der beiden darstellt und dadurch gefällt es mir gleich doppelt so gut


Leseprobe


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Arctis Verlag & Netzwerkagentur Bookmark für das Rezensionsexemplar.


Die Geschichte wird uns abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonisten Ben und Arthur gespielt. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein und sind trotzdem vom ersten Augenblick an voneinander fasziniert.

Ben ist waschechter New Yorker und hat gerade eine fiese Trennung von seinem Ex hinter sich. Zu allem Überfluss muss er auch noch die Sommerschule besuche, denn sein Highschoolabschluss ist nicht so sicher, wie er es sich wünschen würde. Ein gebrochenes Herz, Schulsorgen und Zukunnftsängste – alles schreit danach, dass es ein furchtbarer Sommer wird. Doch dann trifft er den süßen Arthur an der Postfiliale und alles ändert sich auf einen Schlag. Aber sind sie wirklich füreinander bestimmt oder ist es eine Sommerliebe?

Ben mochte ich sehr und das vom ersten Augenblick an. Er ist total cool, schreibt wahnsinnig gerne und ist mega loyal seinen Liebsten gegenüber. Trotzdem hat er, wie so viele Teenager, Komplexe, fühlt sich oft ungenügend und hat mit zahlreichen Vorurteilen, bezüglich seiner Hautfarbe, seiner sexuellen Orientierung, seiner gesellschaftlichen Stellung, zu kämpfen. Nicht immer begegnen ihm die Menschen freundlich und Hassanfeindungen sind keine Seltenheit. Trotzdem steht er zu sich, zu seiner Familie und steht für sich ein, was mir unglaublich gut gefallen hat.

Ihm gegenüber steht Arthur, der in so vielen Aspekten das genaue Gegenteil von Ben ist. Arthur ist zu Besuch in New York und macht in der Kanzlei seiner Mutter ein Sommerpraktikum. Er war noch nie verliebt und hatte sein Coming-Out erst vor kurzem. Seine Eltern machen gerade eine schwere Zeit durch, was ihn sehr beschäftigt und auch seine besten Freunde scheinen ihm aus dem Weg zu gehen. Anders als Ben hat Arthur schon einen klaren Plan von seiner Zukunft und weiß genau, was er will. Mir war er zeitweise etwas zu anstrengend, zu überschwänglich, zu energiegelanden – obwohl das auch alles ganz wunderbare Eigenschaften sein können. Nur mich persönlich haben sie doch etwas gestört. Arthur lässt sich vor allem für Musicals begeistern und hat sehr veträumte Vorstellungen von der Liebe.

Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Dylan, haben mir alle gut gefallen. Jeder für sich fügt sich in das New Yorker Setting und passt sich perfekt in das gesamte Bild der Geschichte ein. Die Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail und sehr kreativ gestaltet worden. Jeder für sich hat mehr oder weniger dazu beigetragen, dass Ben und Arthur einen unvergesslichen Sommer erlebt haben.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits aus „Nur drei Worte“ und ich muss gestehen, dass ich ihn auch hier wieder sehr gemocht habe. Von Adam Silvera habe ich noch nichts gelesen, aber in Kombination mit Becky Albertalli war es ein wirklich angenehmer Schreibstil. Ganz leicht, wahnsinnig humorvoll, absolut authentisch und bewegend. Trotzdem gab es für meinen Geschmack ein paar Längen, Wiederholungen und die Handlung hätte gerne ein wenig rasanter erzählt werden können. Das Autorenduo hat eine wahnsinnig ehrliche Liebesgeschichte geschrieben. Es ist die Sommerliebe von Ben und Arthur, die sich zufällig (?) begegnen und sich, anders, als es oft in Büchern erzählt wird, erst einmal kennenlernnen müssen, das Leben leben müssen und dass nicht immer alles so reibungslos und rosarot verläuft, wie man es gerne „lesen“ würde. Genau das hat mir so gut an der Geschichte gefallen, aber auch genau das hat es mir manchmal schwer gemacht, so richtig mit den beiden mitzufiebern und mitzufühlen.


„Was ist mit uns“ ist die wahnsinnig schöne Liebesgeschichte von Ben & Arthur vor dem einmaligen Hintergrund eines New Yorker Sommers. Es ist die Sommerliebe von Ben und Arthur, die sich zufällig (?) begegnen und sich, anders, als es oft in Büchern erzählt wird, erst einmal kennenlernnen müssen, das Leben leben müssen und dass nicht immer alles so reibungslos und rosarot verläuft, wie man es gerne „lesen“ würde. Genau das hat mir so gut an der Geschichte gefallen, aber auch genau das hat es mir manchmal schwer gemacht, so richtig mit den beiden mitzufiebern und mitzufühlen. Obwohl ich nicht vollkommen überzeugt war, kann ich das Buch trotzdem jedem empfehlen, der eine leichte Liebesgeschichte lesen will, die mal etwas anders ist und wirklich bezaubernde Protagonisten hat.

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!



Fakten: Gebundene Ausgabe: 272 Seiten / Verlag: Carlsen (22. März 2019) / Sprache: Deutsch / ISBN-10: 3551280207 / ISBN-13: 978-3551280206 / Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 – 18 Jahre / Preis: 12,00€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu