3 Herzen / Rezension

Keine Ahnung, ob das richtig ist

Julia Engelmann wurde 1992 geboren, wuchs in Bremen auf und studiert heute Psychologie. Seit einigen Jahren nimmt sie regelmäßig an Poetry Slams teil. Ein Video ihres Vortrags »One Day« beim Bielefelder Hörsaal-Slam wurde zum Überraschungshit im Netz und bisher millionenfach geklickt, geliked und geteilt. Neben dem Slammen gilt ihre Leidenschaft der Musik und der Schauspielerei. So spielte sie von 2010 bis 2012 in der Fernsehserie „Alles was zählt“ mit. Zudem begleitete sie Anfang 2014 Tim Bendzko auf seiner Deutschland-Tournee. Quelle


Erster Satz: „Und ich frag dich.“


Klappentext:
Mit ihren gefühlvollen Texten begeistert Deutschlands bekannteste Poetry-Autorin Julia Engelmann ein Millionenpublikum. In ihrem neuen Buch schreibt sie berührend über die kleinen und großen, die stillen und lauten Momente des Lebens, über den Mut, Entscheidungen zu treffen und uns zu fragen, wer wir sein wollen. Ihre ausdrucksstarken, emotionalen Worte über die Suche nach Identität und Glück, über Träume und Sehnsucht reißen mit. Gleichzeitig regen ihre poetischen Zeilen über Kummer und Sorgen zum Nachdenken an und machen Hoffnung. Denn jeder Tag bringt immer auch ein bisschen Glück. Liebevoll von der Autorin illustriert.

Cover:
Das Cover finde ich wieder sehr süß und die Zeichnung darauf stammt von der Autorin selbst. Es passt total zum Titel, wie auch zum Inhalt. Noch dazu hat es mich sehr angesprochen und neugierig gemacht. Schön ist auch, dass es toll zu den anderen Teilen passt. Einfach, schlicht und dennoch sagt es alles, was es sagen sollte. Ich finde es sehr gelungen. Außerdem ist das Cover wunderschön mit Pinkglitzer geprägt und der Umschlag besitzt Klappen, die ebenfalls sehr schön gestaltet sind.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Goldmann für das Rezensionsexemplar.


Ich habe bereits die anderen vier Sammelbände von Julia Engelmann gelesen und habe mich sehr auf ihr neustes Werk gefreut!

Das Buch umfasst 33 unterschiedlich lange Poetry Slam Texte, Lieder, eine Ballade und alles, was einfach poetisch ist rund um das Thema RICHTIG. Jeder Text für sich ist ganz individuell, frech und erfrischend, gefühlvoll und regt zum nachdenken an.

  • Intro
  • John und Yoko
  • Amsterdam
  • Guten Morgen
  • Glücksverkatert
  • Wir kommen allein, und wir gehen allein
  • Savignyplatz
  • Sprechen wie Küssen
  • Du hast mir mein Lieblingslied ruiniert
  • Fragenleben
  • Sommerwind
  • Ich denk immer noch an dich
  • 10 Jahre später
  • Also wenn du schon mal da bist
  • AKA BTW CHEATDAY
  • Tut mir leid
  • Für meinen Hund
  • Fallende Wellen
  • Johann Philipp Möller
  • Ich will mit dir samstags bei der Post anstehen
  • Warum ich weggerannt bin
  • Tindergarten
  • Zu viel für nichts, zu wenig für was
  • Aftermath
  • Nichtbindungsangst
  • Nein!
  • Schwach
  • Herbstlaub
  • Diesmal auch, bitte
  • Blumen am Balkon
  • Hymne auf die Stille
  • Wieder schön
  • Outro

„Keine Ahnung, was ich morgen fühle,
und keine Ahnung, was du morgen sagst.
Keine Ahnung, wohin uns das führen wird,
aber könnte sein, dass ich dich mag.“

Keine Ahnung, ob das richtig ist

Die Texte und die Autorin befassen sich diesmal vordergründig mit dem „richtig und falsch“, aber auch mit dem Leben an sich, mit Alltag, mit Ängsten, Wünschen, Sehnsüchten und Träumen, dem Leiden, der Familie und eigentlich mit allen Themen, die jedem von uns schon einmal begegnet sind. Meiner Meinung nach lässt sich da für jeden etwas finden und Julia Engelmann findet immer genau die richtigen Worte, die passenden „Weisheiten“ und kreative Ideen. Man fühlt sich verstanden und nicht allein.

Julia Engelmann schreibt sehr kreativ, einfühlsam, frech und witzig und zudem in einer sehr angenehmen und einnehmenden Sprache. Auch dieses Mal hat Julia Engelmann wieder einmal genau den richtigen und aktuellen Nerv der Zeit getroffen. In diesem Buch geht es vor allem um „richtig und falsch“ mit allen Formen, Facetten, Höhen und Tiefe und Farben. Auch wenn ich mich nicht in jedem Text wiedergefunden habe, so hat mir doch der Großteil direkt aus dem Herzen gesprochen. Allerdings muss ich gestehen, dass es von allen Bänden der Autorin für mich persönlich der schwächste ist.

Man sollte sich Zeit nehmen für die einzelnen Texte, um sie genau richtig auf sich wirken zu lassen und die Poesie der Worte nachklingen zu lassen. Sehr gerne würde ich die junge Poetry Slammerin einmal live erleben.

Mein liebster Text (obwohl es schwer war, einen zu wählen) aus diesem Buch ist „Herbstlaub“. Ein sehr ehrlicher Text, der mir ganz aus dem Herzen gesprochen hat!


„Es gibt nichts Schöneres als Herbstlaub,
doch es macht mich traurig,
und der Himmel sieht so ernst aus,
wenn er nicht so blau ist.“

Keine Ahnung, ob das richtig ist

Diesmal konnte ich mich nicht in alle Texte hineinfinden, was nicht weiter dramatisch ist, denn Geschmäcker sind verschieden. Das Buch hat mir trotzdem gut gefallen, obwohl ich auch gestehen muss, dass mir ihre vorherigen Werke deutlich besser gefallen haben. Alles in allem hätte ich sehr gerne viel mehr gelesen und ich hoffe einfach, dass noch mehr von Julia Engelmann kommen wird. Aber davon bin fest überzeugt 🙂

REIHE



Es ist nicht nur ein Buch für Fans von Poetry Slam, sondern für jeden, der auf kreative Texte steht, die einem aus dem Herzen sprechen, ehrlich sind, mit ganz viel Charme, Witz und Empathie. Und geht es uns nicht (fast) allen so damit? „Keine Ahnung, ob das richtig ist“ ?

Lg, Levenya

Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!



Fakten: Taschenbuch: 128 Seiten // Verlag: Goldmann Verlag (21. Oktober 2019) // Sprache: Deutsch // ISBN-10: 3442489725 // Preis: 9 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu