Uncategorized

Rezension „Water & Air“

Water & Air
Laura Kneidl schreibt Romane über
unverfrorene Dämonen, rebellische Jäger, stilsichere Vampire und uniformierte
Luftgeborene. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh
in ihrem Leben eine Vorliebe für alles Übernatürliche. Inspiriert von
zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt
zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen, Pinterest und Magie
begleitet. Quelle
Website der Autorin!
Erster
Satz:
„Kenzie saß zusammengesunken in der Dunkelheit.“

Klappentext:
Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben
die Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft. Mit ihren achtzehn
Jahren hat Kenzie noch nie die Sonne gesehen und ihr Leben in der Wasserkolonie
unterliegt strengen Normen. Schließlich hält sie es nicht mehr aus und flieht
in eine Luftkolonie, um dort einen Neuanfang zu wagen. Doch dann wird sie zur
Hauptverdächtigen in einer mysteriösen Mordserie und nur Callum mit dem
geheimnisvollen Lächeln hält zu ihr. Aber nicht nur den beiden droht Gefahr,
auch das Schicksal der gesamten Kolonie steht auf dem Spiel.
Packend, romantisch, mit einzigartigen Schauplätzen – der neue
Roman von Laura Kneidl, Autorin von »Light & Darkness«!

Cover:
Das Cover ist sehr
schön und passt super zum Inhalt und Titel des Buches! Es ist sehr schön
gestaltet, hat mich sofort angesprochen und neugierig gemacht. Die Farben sind
sehr schön gedeckt gehalten. In Grün- und Blautöne, also sehr passend zum Titel
und zum Thema des Buches. Ich finde das Cover sehr gelungen und wunderschön!
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Carlsen Verlag für das wunderbare
Rezensionsexemplar.
Ich habe bereits begeistert „die Elemente der Schattenwelt“, Blood and Gold und Light and Darkness von der Autorin gelesen und war schwer begeistert. Deswegen habe ich mich sehr auf
dieses Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht.
(c) Carlsen Verlag
Die Geschichte erfahren wir aus der jungen Kenzie, die in der Wasserkolonie lebt und dort als Frau ein hartes
Leben lebt. Denn jedem Bürger der Wasserkolonie ist genau vorgeschrieben,
welche Aufgaben er zu erfüllen hat und welchen Platz er in der Gesellschaft einnimmt.
Als Frau soll Kenzie sich vor allem um Nachwuchs kümmern, doch sie träumt von
einem ganz anderen Leben. Einem Leben voller Abenteuer, weit außerhalb der
Wasserkolonie. Zudem verbirgt sie ein Geheimnis, das sie alles kosten könnte,
was ihr wichtig ist …
Ich war von der ersten Seite an ein Fan von Kenzie und über das
ganze Buch hinweg habe ich sie mehr und mehr in mein Herz geschlossen. Sie ist
eine sehr aufgeweckte und selbstbewusste junge Frau und ihrer
Kolonie/Zivilisation weit voraus. Sie weiß genau was sie will, ist sehr
intelligent und stellt sich mutig jeder Herausforderung. Von den Regeln der
Kolonie lässt sie sich nicht einschränken und wagt einen mutigen Schritt, in
die Freiheit. Denn das Geheimnis, das sie verbirgt, droht früher oder später
ans Licht zu kommen.
Im Verlauf der Geschichte öffnet sich Kenzie immer mehr, lernt sich
selbst kennen und trifft für sich die Entscheidung, wie sie ihr Leben gestalten
will. Sie entwickelt sich zu einer noch stärkeren Protagonistin, die für andere
und eine bessere Zukunft eintritt und ihr eigenes Wohl nicht vor das aller
anderen stellt. Ich hätte sie zu gerne noch weiter begleitet.
Ihr zur Seite steht Callum,
der in der Luftkolonie eine wichtige Rolle einnimmt und mit seinen jungen
Jahren bereits viel Verantwortung trägt.  Auf den ersten Blick ist er das genaue
Gegenteil von Kenzie: ruhig, bedacht und immer akkurat. Seine Kolonie kommt für
ihn an erster Stelle und seine Pflicht nimmt er sehr ernst. Doch wenn man ihn
näher kennenlernt, erkennt man, dass die beiden gar nicht so verschieden sind. Jeder
für sich sehnt sich nach Freiheit und danach, man selbst sein zu dürfen. Seine
familiäre Vergangenheit belastet ihn schwer und auch die Verantwortung, die er
trägt, scheint ihm manches Mal zu viel. Auch ihn habe ich sofort in mein Herz
geschlossen und war begeistert davon, wie er sich über das Buch hinweg
weiterentwickelt und mit Kenzie zusammenwächst. Schade, dass auch sein Weg
jetzt beendet ist.
Auch die übrigen Charaktere sind sehr charmant, detailliert und
individuell gestaltet worden. Ich mochte das Zusammenspiel der Charaktere sehr.
Der Weltenwurf hat mir unglaublich gut gefallen. Ich habe eine Schwäche
für dystopische Settings und die Autorin hat für mich neue Aspekte eingebaut,
die mir sehr gefallen haben. „Seit dem Anstieg der Meeresspiegel leben die
Menschen in Kuppeln unter Wasser oder in der Luft.“
Die Trennung fand ich sehr spannend und
die beiden Kolonien sind sowohl von der Dynamik, von den Strukturen und Regeln
und den Traditionen her sehr unterschiedlich. Das einzige, was beide verbindet,
ist der regelmäßige „Austausch“. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel
verraten, um nicht zu spoilern. So viel sei aber gesagt. Mir hat alles sehr gut
gefallen. Die gesamte Welt ist sehr gut durchdacht, sehr facettenreich,
individuell und authentisch.
Die Liebesgeschichte zwischen Kenzie und Callum hat mir ebenfalls
sehr gut gefallen. Unterschiedlicher können zwei Menschen gar nicht sein und
gerade das ist es, was den beiden so gut tut. Beide lernen, sich aufeinander zu
verlassen, sich gegenseitig Halt zu geben und trauen sich wieder, zu lieben und
jemanden zu zeigen, wie sie wirklich sind. Gemeinsam stellen sie sich allen
Gefahren, starten in eine neue Zukunft und lernen, mit ihren Verlusten zu
leben. Die beiden müssen noch eine Menge Hürden stemmen, damit ihre Beziehung
auch von der Außenwelt eine Chance bekommt. Ich mochte die beiden sehr und habe
mit ihnen mitgefiebert.
Der Schreibstil von Laura Kneidl ist einfach toll und ich mag es
sehr, ihre Bücher zu lesen. Ich kann mich immer augenblicklich in ihren
konstruierten Welten zurecht finden, mich mit ihren Charakteren identifizieren
und Teil der Geschichte werden. Sehr schön angenehm, bildhaft, gefühlvoll und darüber
hinaus noch humorvoll erzählt die Autorin ihre Geschichte. Zusammen mit Kenzie
& Callum lernen wir, in einer dystopischen Welt zu überleben, außerhalb der
Norm zu sein und klären darüber hinaus noch einen Mordfall auf. Das Buch lässt
einen einfach nicht mehr los.
Mit „Water & Air“ ist Laura Kneidl eine wirklich
sehr empfehlenswerte Dystopie gelungen. Dieses Buch besticht mit seinem sehr
gut durchdachtem Setting, der knisternden Atmosphäre und den einnehmenden
Charakteren. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen, der auf eine
tolle Geschichte, mit super Charakteren, einem dystopischen Setting und einer
geballten Ladung Frauenpower steht. Man wird bestimmt nicht enttäuscht und ich
persönlich werde gleich zum nächsten Buch der Autorin greifen!
Lg
Levenya

Verlag
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier Kaufen!
Fakten:
Taschenbuch:
480 Seiten
Verlag: Carlsen (3. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551315442
ISBN-13: 978-3551315441
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 14
Jahren
Preis: 12, 99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu