3 Herzen,  Rezension

Redemption – Nachtsturm

3/4
Jennifer L. Armentrout
lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Mit ihren romantischen Geschichten stürmt sie in den USA – und in Deutschland – immer wieder die Bestsellerlisten. Quelle*

„Nachtsturm“ ist der 3. Teil der „Revenge-Reihe“, die 4 Bände umfasst. Hierbei handelt es sich um ein Spin-Off zu der 5-teiligen „Lux-Reihe“.


Erster Satz: „Jason Dasher.“


Klappentext:
Einst war Evie ein normales Mädchen mit einem normalen Leben – dachte sie. Doch jetzt kennt sie die Wahrheit. Und sie weiß, dass sie es schaffen muss, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren. Denn sonst wird sie zum Risiko für alle, die sich in Zone 3 verstecken, nicht zuletzt für Luc, den gefährlichen – und gefährlich attraktiven – Origin an ihrer Seite.

Luc würde alles tun, um Evie zu schützen. Lügen. Verhandeln. Betteln. Töten. Aber es gibt Umstände, die selbst er nicht absehen kann, und so führt der Weg Evie und ihn mitten hinein in die Schatten einer stürmischen Nacht.

Heiß, heißer, Luc! Auch in Band 3 der Spin-off-Serie »Revenge« lässt Jennifer L. Armentrout die Funken sprühen in der faszinierenden Welt von »Obsidian«.

Cover:
Das Cover finde erneut sehr ansprechend und passend gestaltet. Ich bin zu allererst auf das Cover des ersten Bandes aufmerksam geworden und musste dann gleich die Leseprobe lesen. Ein junger Mann ist diesmal groß zu erkennen, der für niemand geringeres als Fred steht. Dazu der wunderbar gestaltete Titel und der schlichte gelbe Hintergrund. Ich mag das Cover sehr und finde es total passend. Jetzt bin ich sehr gespannt, wie die übrigen Cover aussehen werden.


Leseprobe*


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Carlsen Verlag* für das Rezensionsexemplar.

Ein weiteres Mal tauchen wir ein in die stürmische Geschichte von Luc&Evie. Aus Sicht von Evie erleben Leser*innen wie es weitergeht. Nachdem ihr komplettes Leben in den ersten beiden Bänden vollkommen auf den Kopf gestellt worden ist, hadert Evie mit vielen Dingen. Wer ist sie wirklich? Evie oder Nadia? War alles nur eine Lüge? Ist sie Herrin über ihre eigenen Gedanken? Und stellt sie für ihre Freunde eine Gefahr dar? In Zone 3 kommen Evie und Luc kaum zum Atem, denn der Feind bleibt nicht untätig und die Bewohner*innen fürchten Evie für die Kräfte, die in ihr schlummern und das ist vielleicht gar nicht so unbegründet, wie Evie findet. Fest entschlossen, endlich die Kontrolle zu erlangen, beginnt sie ihr Training, nicht ahnend, dass sie damit nur einem in die Hände spielt. Jason Dasher …

Mit Evie als Charakter ist das bei mir immer so eine Sache. Ich mag sie sehr. Sie hat einiges durchgemacht und behält sich trotz allem ihre Stärke. Sie ist loyal, hat ein großes Herz und eine Schwäche für alles Essbare. Doch manchmal geht sie mir total auf die Nerven. Für meinen Geschmack drehen sich ihre Gedanken zu oft im Kreis, ohne zu einem klaren Ergebnis zu kommen. Sie durchdenkt die Dinge endlos lange, um dann doch gegen alle Vernunft zu handeln und impulsiv zuzuschlagen. Das macht sie mir nicht unsympathisch. Es fällt mir nur manchmal schwer, ihre Handlungen nachzuvollziehen. Dennoch mag ich sie als Charakter sehr gerne. Vor allem, da sie so perfekt zu Luc passt und die beiden sich so gut ergänzen. Sie hat bereits einen weiten Weg zurückgelegt, vieles erlebt und viele Dinge herausgefunden und ich bin ehrlich neugierig, was wir noch von ihr erfahren werden und wie ihre Geschichte endet.

Evie gegenüber steht Luc. Ein Origin mit Kräften, die seinesgleichen suchen. Wir kennen Luc bereits aus der „Lux-Reihe“ und dort fand ich ihn schon unheimlich interessant. Deswegen habe ich mich auch sehr gefreut, dass er mit der „Revenge-Reihe“ ein eigenes Spin-Off bekommen hat und wir seine Geschichte weiterverfolgen können.

Auch er hat ein ziemlich bewegtes Leben hinter sich und musste bereits viele schwierige Entscheidungen treffen, die ihn nicht nur geprägt haben, sondern auch sein ganzes weiteres Leben bestimmt haben. Er ist fest entschlossen für seine große Liebe Evie alles und jede*n zu opfern – egal was es kostet. Manchmal finde ich seine Rücksichtslosigkeit etwas beängstigend, aber Lucs Gefühle für Evie sind so extrem. Es passt also perfekt zu ihm als Charakter. Mit Luc haben wir einen Protagonisten, der viele dunkle Seiten hat und selbst davon überzeugt ist, keine hellen Seiten zu haben. Obwohl Evie viel Gutes in ihm sieht und diese Seiten an ihm hervorlockt. Ich mag Luc auf jeden Fall sehr und finde ihn in Kombination mit Evie einfach super.

Das Ende war total spannend und ich bin so neugierig, wie es mit Luc im nächsten Teil weitergeht!

Was mir an dem Spin-Off ebenfalls so gut gefällt, ist, dass wir auf altbekannte Charaktere treffen. So erfahren wir z.B. wie es Katy&Daemon ergangen ist, welchen Weg Dee eingeschlagen hat oder wie sich Ash, die Tochter von Beth&Dawson entwickelt. Selbst auf Hunter&Serena stoßen wir ein weiteres Mal. Ich liebe es zu erfahren, was aus Charakteren geworden ist!


Wer die Lux-Reihe kennt, weiß, dass die Menschen nicht allein auf der Erde sind. Vor vielen Jahren sind die Lux, eine Alienrasse, auf der Erde gelandet und haben sich unter die Menschen gemischt. Sie bestehen aus reinem Licht, sind mächtig und hochgradig attraktiv. Die Arum sind ihre erbitterten Gegenspieler und wirklich in allen Aspekten ihr komplettes Gegenteil. Wo die Lux hell, warum und Licht sind, sind die Arum dunkel, kalt und Schatten. Sie sind geboren, um zu töten und verspüren Hass, Zorn und blanke Abneigung.

Die Autorin hat bereits in der „Lux-Reihe“ ein tolles Setting und Worldbuilding rund um die Aliens Lux und Arum geschaffen. Die Ereignisse aus dieser Reihe sind die Basis für das Spin-Off und werden weitergeführt (an dieser Stelle möchte ich aber gar nicht so genau darauf eingehen, um euch nicht zu spoilern). Durch Luc stehen natürlich auch die Origins im Vordergrund, aber auch eine ganz neue Spezies, halb Arum, halb Lux, steht im Fokus und stellt alle vor eine nie dagewesene Herausforderung und natürlich hat hier wieder Daedalus seine Finger im Spiel.

Gut gefallen hat mir an diesem Teil auch, dass wir noch einmal mehr über das VM, Daedalus und die Machenschaften dahinter erfahren. Anscheinend ist nicht alles so, wie es sein sollte und wie mir scheint gibt es noch eine andere Partei, die ihre Finger im Spiel hat. Was genau das für Luc&Evie bedeutet, verrate ich an dieser Stelle nicht, um euch nicht zu sehr zu spoilern.

Die ersten beiden Bände haben mir unheimlich gut gefallen. Die Ereignisse haben sich überschlagen, die Atmosphäre zwischen den Charakteren war knisternd und die Enthüllungen super interessant. Deswegen habe ich mich schon sehr auf den dritten Teil gefreut, aber leider konnte er für mich nicht an die anderen beiden Bände heranreichen. Ich hatte vermutet, dass es spannungsgeladen weitergehen würde, aber leider ist auf den ersten 400 Seiten nicht wirklich etwas passiert. Es wurde viel diskutiert, oft auch mehrmals über ähnliche Themen. Es wurde trainiert und es wurden Pläne geschmiedet. Natürlich war das alles wichtig für die Dynamik aller Charaktere und als Leser*in ahnt man, dass man unweigerlich auf etwas großes zusteuert, aber für meinen Geschmack hätte es definitiv mehr Tempo gebraucht. Die letzten Seiten waren dann umso spannender und lassen mich nun ungeduldig wartend auf den letzten Teil zurück. Trotzdem hatte dieser Teil für mich ein paar zu viele Längen und ist deswegen in meinen Augen der bis jetzt schwächste Teil der Reihe.


„Und noch etwas musst du mir versprechen. Versprich mir, dass du dich von mir nicht in etwas verwandeln lässt, das ich hassen würde.“

Redemption – Nachtsturm

Im Fokus des Buches (und der ganzen Reihe) steht die Beziehung von Evie und Luc. Denn vom ersten Moment an fühlen sich die beiden voneinander angezogen und die Leidenschaft ist von der ersten Seite an spürbar. Dabei spricht so viel gegen sie. Denn Evie ist nicht die, die sie zu sein glaubt. Als sie herausfindet, wer sie wirklich ist, stellt sie ihre Gefühle und Lucs Gefühle in Frage. Wen liebt er wirklich? Sie oder Nadia? Oder macht es keinen Unterschied? Doch trotz aller Widrigkeiten lassen sich die beiden aufeinander ein und ihre Liebe wird mit jeder Seite stärker. Die beiden verbindet so viel mehr, als man in Worte fassen kann und fast hat es den Anschein, als wären sie füreinander geschaffen worden. Niemals wird Luc zulassen, dass sich jemand zwischen ihn und Evie stellt, aber hat er eine Wahl?

Die Autorin schafft es wie keine zweite, eine prickelnde und vor allem leidenschaftliche Liebesgeschichte aufzubauen. Auch zwischen Luc und EVie knistert es gewaltig und ich bin vor allem nach diesem Ende in Band 3 super gespannt darauf, ob die beiden ihr verdientes Happy End bekommen werden.

Der Schreibstil von der Autorin ist wie gewohnt wunderschön, sehr flüssig, emotional und einfach fesselnd. Auf den ersten 400 Seiten hatte ich etwas mit den Längen und Wiederholungen zu kämpfen, die für mich zu viel Tempo rausgenommen haben. Aber auf den letzten Seiten habe ich es nicht geschafft, das Buch aus den Händen zu legen. Jetzt bleibe ich ungeduldig wartend zurück und frage mich, wann bei uns Band 4 erscheinen wird!


„Du bist der brennende Schatten und er ist der dunkelste Stern und zusammen werdet ihr die hellste Nacht hervorbringen.“

Redemption – Nachtsturm

REIHE


„Redemption – Nachtsturm“ ist eine solide Fortsetzung, die für mich nicht mit den anderen beiden Bänden mithalten konnte. Auf den ersten 400 Seiten hatte ich etwas mit den Längen und Wiederholungen zu kämpfen, die für mich zu viel Tempo rausgenommen haben. Aber auf den letzten Seiten habe ich es nicht geschafft, das Buch aus den Händen zu legen. Trotz meiner Kritik an diesem Teil liebe ich die Buchreihe um Luc&Evie sehr und kann es jetzt schon kaum erwarten, dass der 4. und letzte Band bei uns erscheint!  

Lg, Levenya  

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier* kaufen

Fakten: Hardcover: 608 Seiten / Verlag: Carlsen / Sprache: Deutsch / ISBN: 978-3-551-58403-8 / Preis: 23,99€


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Follow on Feedly