5 Herzen / Rezension

“Das Gold der Krähen”

Das Gold der Krähen

2/2
Leigh Bardugo wurde in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Nach Stationen im Journalismus und im Marketing kam sie schließlich als Special Effects-Designerin zum Film. Leigh lebt und schreibt in Hollywood. Quelle

„Das Gold der Krähen“ ist der Abschluss  einer Dilogie.

 

Erster Satz: „Retwenko lehnte an der Theke und steckte die Nase in sein schmutziges Schnapsglas.“

Klappentext:
Sechs unberechenbare Außenseiter – ein unerreichtes Ziel – Rache! Das Abenteuer geht weiter!

Ein Dieb mit der Begabung, die unwahrscheinlichsten Auswege zu entdecken
Eine Spionin, die nur »das Phantom« genannt wird
Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache
Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben
Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann
Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff

Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz’ Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

Das sensationelle Finale von Leigh Bardugos Fantasy-Bestseller um den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte

 

Cover:
Das Cover zum zweiten Band der Dilogie ist ebenfalls ganz nach meinem Geschmack und hat mich sofort angesprochen und begeistert. Zu sehen ist eine Krähe, die fast das gesamte Cover einnimmt und die einen Flügel nach rechts streckt. In ihren Flügel gehen die Zinnen einer Stadt über, was ziemlich cool aussieht. Dazu der wunderbare Titel, der nicht nur toll gestaltet ist, sondern in geprägter Optik auf dem Cover ist. Einfach toll! Das Cover und das gesamte Buch sind sehr hochwertig und mit ganz viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Der Buchschnitt ist passend zum Titel und goldenen Hintergrund ebenfalls goldenen gestaltet. Das muss ich hier einfach noch mal betonen, denn mich hat es schwer begeistert. Ein fetter Pluspunkt!

 


Leseprobe


 

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar.

 

Die Geschichte wird uns erneut aus vielen verschiedenen Perspektiven geschildert, was ich im ersten Band zunächst etwas unübersichtlich empfand, aber in diesem Band habe ich sehr schnell hineingefunden. Im Nachhinein kann ich wieder nur sagen: großartig! Nur eine Perspektive hätte definitiv nicht gereicht!

 

„Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission:
Ein Dieb mit der Begabung, aus jeder Falle zu entkommen.
Eine Spionin, die nur »das Phantom« genannt wird.
Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache.
Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben.
Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann.
Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff.“
– Das Lied der Krähen

 

Zum größten Teil wird uns die Geschichte aus Sicht dieser sechs Außenseiter geschildert und ich bin ein Fan von jedem einzelnen von ihnen.
Da wäre Kaz Brekker, auch genannt Dirtyhands. Er ist ein Dieb mit der Begabung aus jeder Falle zu entkommen. Bei der Straßengang den Dreggs hat er sich hartnäckig und fest entschlossen hochgearbeitet und war nun die rechte Hand des Anführers. Mit seiner überragenden Intelligenz und seinem scharfen Verstand hat er es bereits mit seinem jungen Alter weit gebracht. Er ist ein sehr unnahbarer Mensch, der eine dunkle Vergangenheit hat und niemanden an sich heran lässt. Um zu bekommen, was er will, würde er über Leichen gehen und ist sich für nichts zu schade, woher auch sein Spitzname rührt. Er ist ein äußerst interessanter Charakter, der viele Facetten hat und bei dem man nie so richtig weiß, woran man ist. In diesem Band lernen wir ganz neue Seiten an ihm kennen und man kann sogar einen Blick hinter seine harte Fassade werfen. Er macht eine sehr spannende Entwicklung durch und muss sich entscheiden, welches Leben er weiter führen will und ob er bereit ist, seinen Panzer etwas zu senken. Einfach toll!

Inej ist eine außergewöhnliche Spionin und trägt den Namen „Das Phantom“. Mit ihr bin ich sofort warm geworden und habe abermals mit jeder Seite mit ihr mitgefiebert. Als sie noch jung war, wurde sie von Slavenhändlern verschleppt und an ein Freudenhaus verkauft. Dort begegnete sie Kaz, der sie freikaufte und ihr einen Platz bei den Dreggs anbot. Sie ist eine sehr talentierte Athletin und sehr geübt mit Messern. Inej ist sehr abergläubisch und hält stets eine Weisheit parat. Sie ist die einzige, die Kaz länger in seiner Nähe duldet. Ihre Entschlossenheit, ihre Ausdauer und ihren Mut haben es mir angetan. In diesem Band muss sie einiges durchmachen und ist ihrer Rache zum greifen nahe! Ich habe die Kapitel aus ihrer Sicht geliebt und bin begeistert  von ihrer Entwicklung.

Jesper ist Kazs rechte Hand und ein charmanter Kerl. Er ist der beste Scharfschütze weit und breit, würde ihm nicht seine Spielsucht im Weg stehen. Jede Münze, die er verdient, verspielt er sofort und hat einen beträchtlichen Berg an Schulden. Trotz allem hat er ein großes Herz und ein lautes Mundwerk. Seine offene Art bringt ihn ständig in Schwierigkeiten und stellt auch seine Freundschaft zu Kaz mehr als einmal auf die Probe. Vor allem nach den Ereignissen in Band 1 hat er eine schwere Stellung innerhalb der Krähen und setzt alles daran, seinen Fehltritt wieder gut zu machen. Als dann ganz unvermittelt sein Vater auftaucht, wird Jesper unweigerlich mit seiner Vergangenheit und seinen Gaben konfrontiert. Das bringt ihn mehr als durcheinander. Wie gut, dass er Wylan an seiner Seite hat.  Auch Jespers Geschichte zu verfolgen war einfach genial!

Die junge Grischa Nina ist eine Kämpferin durch und durch. Sie nutzt ihre Kräfte, um in den Slums zu überleben und ist dabei hin- du hergerissen zwischen der Rettung ihres Volkes und der Rettung des Mannes, den sie liebt. Nina mochte ich vor allem für ihre ehrliche Art und ihr Temperament, das hat mich beides mehr als einmal erheitert und macht sie zugleich zu einem sehr authentischen Charakter. In diesem Band hat sie schwer mit den Nebenwirkungen der Droge zu kämpfen und mit ihren verwirrenden Gefühlen für Matthias. Sie muss über sich hinauswachsen und lernt dabei ganz neue Fähigkeiten an sich kennen.

Matthias ist ein Verurteilter Drüskelle mit dem unstillbaren Drang nach Rache und das ausgerechnet an der Frau, die er liebt. Als Drüskelle ist er ein begnadeter Jäger und spezialisiert auf Grischa. Seine stille Art ergänzt perfekt Ninas Wildheit und seine Sturheit kann es mit ihrer aufnehmen. Seine Zerrissenheit habe ich ihm total abgenommen und für mich war er ebenfalls ein wahnsinnig interessanter Charakter. Er hat auch in diesem Band schwer damit zu kämpfen, welchen Platz in der Welt er einnehmen soll und was für ihn richtig und falsch ist. Für diejenigen, die er liebt, würde er alles tun und sogar sein eigenes Leben opfern.

Wylan ist als Sohn aus gutem Haus der Außenseiter unter dem ungleichen Team. Er hat einen scharfen Verstand und ein Händchen für Sprengstoff. Obwohl er für mich von den sechs am blassesten geblieben ist, war er dennoch ein toller Charakter, der einen wichtigen Part in der Geschichte eingenommen hat und der sich bestens mit den anderen Charakteren ergänzt. In diesem Band erfahren wir  mehr über ihn und seine Familiengeschichte. Zusammen mit Jesper deckt er dunkle Geheimnisse und Intrigen seiner Familie auf und muss dabei über sich hinauswachsen.

Auch die anderen Charaktere, fand ich allesamt klasse. Jeder trägt Geheimnisse mit sich herum und ist anders, als er oder sie vorgibt zu sein. Jeder für sich ist sehr individuell, kreativ und absolut authentisch gestaltet worden. Eine Fülle an Charakteren, die mich keine Sekunde gelangweilt haben.

 

Der Weltenwurf ist wirklich großartig, mit vielen Details, einer düsteren Atmosphäre und vielen verschiedenen Ländern, Kulturen, Sitten und Bräuchen. Ich persönlich bin mit dieser Reihe zum ersten Mal in die Welt der Grischa eingetaucht und war schwer begeistert von dieser Welt.
Ein zentraler Schautplatz ist erneut die Stadt Ketterdam, die nicht nur eine florierende Hafenstadt ist, sondern eine Handelsstadt, ein Knotenpunkt für alle Kulturen und ein Treffpunkt für Gangster und Ganoven. Mit viel Liebe zum Detail, tollen Beschreibungen und eindringlichen Worten lässt die Autorin diese Stadt vor einem entstehen und ich konnte förmlich die verwinkelten Gassen, den lauten Hafen und die vielen Menschen vor mir sehen. Auf der Flucht der sechs lernen wir mehr von den verschiedenen Ländern kennen, tauchen tiefer ein in die verschiedenen Kulturen, in die Mythologien, die Magie, die Politik und die Sehnsüchte unserer Charaktere.
Ein heikler Coup, der den sechs alles abverlangt und der uns ununterbrochen den Atem anhalten lässt. Ich will an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern. Lasst euch einfach selbst überraschen und taucht ein in diese düstere Welt.

 

Der Schreibstil der Autorin war mir bis zu dieser Reihe noch nicht bekannt und ich muss sagen, dass er mir unheimlich gut gefallen hat. Das Buch fesselt mit seiner einehmenden Atmosphäre, die düster und drücken, spannend und knisternd, gefühlvoll und brutal zugleich ist. Mit ihren sehr authentischen Charakteren entführt uns die Autorin in eine Welt, in der Politik, Magie, Intrigen und Verrat an der Tagesordnung stehen. Das ungleiche Team hat eine einzigartige Dynamik, die mich das Buch nicht aus der Hand legen ließen, wodurch ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Bis zum Ende habe ich mitgefiebert, gehofft und gebangt, um dann in einem sehr spannenden Finale noch mal alles überdenken zu müssen. Am liebsten würde ich gerne sofort weitergelesen und bin schon etwas traurig, dass die Geschichte abgeschlossen ist! Denn ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht mit den sechs.

 

„Der Wind frischte auf. Die Äste der Weiden flüsterten, tuschelten verstohlen. Kaz hielt ihren Blick fest, er sah den Mond, der sich in ihren Augen spiegelte, Doppelsensen aus Licht. Sie hatte recht damit, zu misstrauen. Selbst ihm. Besonders ihm. Das Misstrauen half, zu überleben.“ – Das Gold der Krähen

 

Die wunderbare Gestaltung des Buches muss ich an dieser Stelle auch noch einmal aufgreifen. Zu der wunderschönen und sehr hochwertigen Gestaltung des Covers habe ich mich ja schon geäußert. Die Buchseiten sind am Buchschnitt ebenso Gold wie das Cover, sodass es im Ganzen golden aussieht und toll zu dem Titel passt. Klappt man das Buch auf, findet man sowohl vorne wie auch hinten verschiedene Landkarten, die toll und sehr kreativ gestaltet worden sind. Die einzelnen Kapitel sind ebenfalls mit einem Teil des Covers geschmückt und man findet weiter viele tolle Verzierungen. Eine sehr gelungene, hochwertige und detaillierte Gesamtgestaltung, die ich einfach lobend erwähnen muss.

 


REIHE
Das Lied der Krähen
Das Gold der Krähen


„Das Gold der Krähen“ war für mich ein würdiger Abschluss der Dilogie, der mich mit seinen außergewöhnlichen und sehr authentischen Charakteren, dem unglaublichen Setting und der düster-drückenden Atmosphäre begeistert hat. Ein großartiger Abschluss, der mit allem punktet. Ich kann diese spannende und fantasievolle Buchreihe wirklich jedem empfehlen, der mit den sechs eine unmögliche Mission bestreiten möchte, in eine düstere und brutale Welt eintauchen will und zudem gegen Magier, Politiker, Drüskelle, Piraten, Gangster und Ganoven kämpfen will. Es wird keine Sekunde langweilig, denn ständig kommt eine neue Wendung, ein neuer Charakter oder etwas vollkommen Unerwartetes hinzu. Ich bin total begeistert und spreche eine klare Leseempfehlung aus!

Lg
Levenya

Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!


Fakten:
Broschiert: 592 Seiten
Verlag: Knaur HC
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426654490
ISBN-13: 978-3426654491
Originaltitel: Crooked Kingdom
Preis: 16,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu