4 Herzen / Rezension

Café au Love – Ein Sommer in den Hamptons

Einzelband
Julia K. Stein
schreibt romantische Komödien für Erwachsene und Liebesgeschichten mit Spannung für Jugendliche. Sie wurde im Ruhrgebiet geboren und hat in Kalifornien und an der Ostküste der USA Literatur studiert, einen Magister der Philosophie und über Literatur promoviert. Davon merkt man in ihren Büchern allerdings (glücklicherweise) nichts.
„Alle 2-3 Wochen schreibe ich einen Newsletter, mit Tipps zum Schreiben, Inspiration, den schon über zehntausend Leute abonniert haben. Du kannst dich auf meinen Webseiten anmelden: Auf Webseiten: jkstein.de und xojulia.de“. Quelle


Erster Satz: „Ich habe mir so oft gewünscht, dass alles wieder so wird, wie es war.“


Klappentext:
Als Emma ihren Sommerjob in einem Café in den Hamptons antritt, ist sie wie verzaubert. Von der gemütlichen Atmosphäre, der Nähe zum Strand und dem perfekten Latte macchiato. Nur zwischen dem Juniorchef Leo und ihr fliegen die Fetzen. Dennoch fühlt sich Emma zu dem unnahbaren, aber unverschämt gut aussehenden Leo hingezogen und wider Willen können die beiden nicht voneinander lassen. Bis die Vergangenheit einen Schatten auf die Sommertage wirft …

Cover:
Das Cover hat mich direkt angesprochen. Zu sehen ist eine junge Frau und ein junger Mann, die bestimmt für unsere Protagonisten stehen. Im Hintergrund erkennt man ein Café. Dazu der toll gestaltete Titel. Das Cover fängt für meinen Geschmack toll die Atmosphäre des Buches ein und macht neugierig auf den Inhalt! Ich finde das Cover sehr gelungen. Es strahlt so viel Sommer, Liebe und Kaffeeduft aus!  


Leseprobe


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Julia K. Stein und den Ravensburger Buchverlag für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns aus Sicht von Emma erzählt, die ihren Vater in den Sommerferien in den Hamptons. Nach der Trennung ihrer Eltern ist sie damals mit ihrer Mutter zurück nach Deutschland gezogen. Aber jetzt, wo sie ihren Schulabschluss hat, ist sie fest entschlossen in New York zu studieren. Die Zeit in Deutschland war nicht immer leicht. Ihre Mutter hatte schwer mit der Trennung zu kämpfen und auch finanziell war es immer schwer für die beiden. Emma musste schon früh erwachsen werden, um für sich und ihre Mutter zu sorgen, was sie aber nur stärker gemacht hat. Ihren letzten Sommer vor dem College möchte sie genießen und wieder in den USA ankommen. Sie freut sich darauf, endlich mehr Zeit mit ihrem Vater zu verbringen und ihre damaligen Freunde neu kennenzulernen. Als sie sich einen Nebenjob sucht, ahnt sie nicht, mit wie vielen Vorurteilen sie konfrontiert wird und dass ihr Sommer alles andere als leicht und friedlich werden wird …

Emma mochte ich gleich von Beginn an. Ich finde es sehr sympathisch, wie bodenständig sie ist. Obwohl sie es nicht gerade leicht hatte, ist sie daraus nur stärker hervorgegangen und weiß alles sehr zu schätzen (anders, als manch einer ihrer Bekannten). Sie weiß genau, was sie will und kämpft dafür. Sie hat den schwarzen Gürtel im Kampfsport und lässt sich so schnell nicht einschüchtern. In diesem Sommer wird ihr noch deutlicher bewusst, wie anders sie aufgewachsen ist, als ihre Freunde aus den Hamptons. Mir hat es total gut gefallen, dass Emma sich ihrer Werte so bewusst ist und genau weiß, was für sie zählt. Das hat sie vielen in ihrem Alter voraus. Ihr Sommerjob im Café stellt sie zwar vor die eine oder andere Herausforderung, aber sie ist fest entschlossen, diese zu meistern. Vor allem, da es ihr der attraktive Chef Leo sehr angetan hat. Als sie einem Geheimnis auf die Spur kommt, ahnt sie nicht, dass das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird und das, obwohl doch schon ihre Gefühle verrückt spielen …

Emma war eine wirklich tolle Protagonistin, deren Geschichte ich so gerne gelesen habe. Wir lernen sie über das ganze Buch hinweg kennen und auch Emma entdeckt neue und alte Seiten an sich, um am Ende noch genauer zu wissen, wer sie ist und was sie vom Leben will. Das hat mir am besten gefallen. Aber ehrlich gesagt hätte ich gerne noch mehr über Emma gelesen und war schon sehr enttäuscht, als ihre Geschichte zu Ende war.

Ihr Gegenüber findet sich der attraktive Caféchef Leo, der mit seinen Vorurteilen gegenüber Emma nicht hinter dem Berg hält. Ich mochte ihn auch total und hätte gerne noch mehr über ihn erfahren. Für meinen Geschmack ist er zu wenig in Erscheinung getreten – anders als z.B. Asher. Ich hatte noch so viele Fragen über ihn im Kopf und hätte es auch sehr genossen, mehr Szenen von ihm und Emma zusammen zu haben. Das ist hier „meckern“ auf hohem Niveau, denn Leo war ein großartiger Charakter und es spricht nur für das Buch, dass ich mir mehr gewünscht hätte.

Auch die übrigen Charaktere haben mir alle gut gefallen. Jeder ist für die Dynamik der Geschichte genauso wichtig wie die Protagonistin. Außerdem hat es mir wirklich gut gefallen, wie liebevoll und charmant die Charaktere ausgearbeitet worden sind.


„Ein perfekter Tag beginnt mit einem Kaffee und endet mit einem Kuss.“

Café au Love

Das Setting, die sommerlichen Hamptons, haben mir wirklich gut gefallen. Die Autorin hat die Orte in dem Buch selbst bereist und ich habe ihre große Liebe zu dem Ort in jedem Satz herausgehört. Ich selbst war noch nie in den Hamptons, geschweige denn in den USA, konnte nun aber mit Emma einen einzigartigen Blick darauf mehr werfen. Die wunderschönen Häuser, der Strand und das Meer, die salzige Meerluft und die schillernden Luxuspartys haben ein einprägsames Bild gewoben, das ich mir richtig gut vorstellen konnte. Aber vor allem das Café hat mir richtig gut gefallen und war ein wahnsinnig gemütlicher, atmosphärischer und authentischer Ort.

Die liebe Flora von Flora´s Flower Books bringt es auf den Punkt: „Ein süßer Liebesroman, der perfekt zum sonnigen Wetter passt und die Frühlingsgefühle in Schwung bringt.“

Die Liebesgeschichte zwischen Emma und Leo steht unter keinem guten Stern. Denn obwohl sie sich beide zueinander hingezogen fühlen, steht so viel zwischen ihnen. Insbesondere Leos Vorurteile gegenüber Emma. Das eine oder andere Mal musste ich bei Emma & Leo direkt an Jane & Mr Darcy aus „Stolz und Vorurteil“ denken. Und dann ist da auch noch Asher, Emmas Schwarm aus Highschoolzeiten, zu dem sie sich ebenfalls hingezogen fühlt. Aber ist es wirklich das oder hält sie nur an alten Zeiten fest?

Die Liebesgeschichte zwischen Emma & Asher war prickelnd und aufregend. Für mich war sie sehr viel präsenter, als dann die Liebesgeschichte mit Emma & Leo, was ich persönlich etwas schade fand. Denn Emma findet schnell raus, für wen ihr Herz eigentlich schlägt. Weiter oben habe ich bereits geschrieben, dass mir Leo zu wenig Raum bekommen hat und so war es auch vor allem im Hinblick auf die Beziehung der beiden. Ich hätte gerne mehr über ihre Liebesgeschichte erfahren, als sie so richtig in Fahrt kam, aber da war das Buch leider schon zu Ende. Trotzdem habe ich die Liebesgeschichte mit Spannung und Herzklopfen verfolgt und mehr lesen zu wollen ist ja nie verkehrt.

Die Autorin Julia K. Stein kannte ich bereits aus ihrer Dilogie zu „Leda & Silas“, bei der ich vor allem vom ersten Band schwer begeistert war. Auch in diesem Buch hat mir ihr Schreibstil wieder sehr gefallen. Wunderbar bildlich entführt sie den Leser in die Hamptons und erschafft eine sommerliche Atmosphäre, die mich das ganze Buch über gefangen gehalten hat. Der Schreibstil der Autorin ist bildlich, leicht und gefühlvoll. Für meinen Geschmack hätte es an manchen Stellen sogar noch etwas mehr sein dürfen, aber wer wünscht sich so was nicht.


„Café au Love – Ein Sommer in den Hamptons“ war für mich ein wirklich super süßer Sommerroman, der mich vor allem mit seiner tollen Protagonistin Emma begeistert hat. Das Buch besticht vor allem mit seinem sommerlichen Setting, der prickelnden Atmosphäre und der Leichtigkeit, die ich sehr genossen habe. Ich kann auch das Buch nur empfehlen. Greift zu dem Buch und erlebt zusammen mit Emma einen einzigartigen Sommer in den Hamptons.

Lg, Levenya  

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!


Fakten:

Taschenbuch: 352 Seiten / Verlag: Ravensburger Buchverlag (15. April 2019) / Sprache: Deutsch / ISBN-10: 3473585483 / ISBN-13: 978-3473585489 / Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren / Preis: 9,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu