5 Herzen / Rezension

Wee City Love – Books´n´Scones

Wee City Love – Books´n´Scones 

1/?
Julia Zieschang
: „Bücher sind meine ständigen Begleiter seit meiner Kindheit. Ich liebe das Kopfkino, das beim Lesen entsteht und das ist die wahre Magie von Büchern: Es entsteht ein ganz eigenes, individuelles Bild im Kopf eines jeden Lesers. Irgendwann wurden die Bilder in meinem Kopf so präsent, dass ich angefangen habe, sie in Worten festzuhalten. Alle meine Bücher, bis einschließlich Blog Love. Liebe lässt sich nicht sortieren, habe ich während meines dreijährigen BWL-Studiums nebenbei geschrieben. Jetzt kann ich mich hauptberuflich der Fantasie und Kreativität widmen. Sei es das Schreiben, die Fotografie oder das Handlettering. Schöne Dinge zu erschaffen, die andere inspirieren und ihnen eine Freude bereiten, erfüllt mich.“ Quelle

„Books´n´Scones“ ist der Auftakt der „Wee City Love Reihe“, die noch nicht abgeschlossen ist.

Erster Satz: „Speeddating?“

Klappentext:
**Auf wie viel wärst du bereit zu verzichten, um mit der Liebe deines Lebens zusammen zu sein?**

Die 23-jährige Emily MacWilliam ist die Besitzerin des Cafés Books’n’Scones in Edinburgh. Als sie unfreiwillig bei einem Speeddating mitmacht, lernt sie den überaus attraktiven Finn kennen, der mit seiner liebenswerten Art ihr Herz höherschlagen lässt. Doch warum ist Finn seit Jahren Single und was verbirgt er vor Emily? Die beiden kommen sich langsam näher, wodurch die Eifersucht ihres Exfreundes angestachelt wird und die Situation sich zuspitzt, bis Emily Angst haben muss, ihr Café zu verlieren. Als Emily schließlich hinter Finns Geheimnis kommt, muss sie sich die Frage stellen, ob sie bereit ist eine Beziehung zu führen, die so ganz anders ist, als sie es sich erhofft hätte.

Ein außergewöhnlicher Roman über eine ganz besondere Liebe.

//Books’n’Scones ist der erste Band der Wee-City-Love-Reihe.  Alle Bände der Reihe sind in sich abgeschlossen und können auch unabhängig voneinander gelesen werden. Aufgrund von wiederkehrenden Charakteren wird allerdings die angegebene Reihenfolge empfohlen.//

Cover:
Das Cover sieht großartig aus und ist ein richtiger Blickfang. Die Hintergrundfarben passen super schön zusammen und die weiße Stadt wirkt richtig gut darauf. Groß darüber in einer tollen Schrift steht der wunderbare Titel. Die Schriftzüge hat die Autorin selbst gelettert und ich finde, das hat sie wirklich toll hinbekommen. Ich finde das Cover wirklich toll und vor allem im Nachhinein passt es noch einmal besser zur Atmosphäre des Buches. Ich bin schon sehr gespannt auf das nächste Cover.


Leseprobe


Meinung:
Die Geschichte wird uns aus Sicht der 23-jährigen Emily MacWilliam erzählt. Sie ist die Besitzerin des Cafés Books´n´Scones in Edinburgh und hat in den letzten Jahren nicht wirklich Glück mit Männern gehabt. Auch mit ihren Eltern läuft es nicht sonderlich gut, denn sie weigern sich, ihre Entscheidung sich mit einem Café selbstständig zu machen, zu akzeptieren. Als ihr großer Bruder Logan sie darum bittet, ein Speeddating in ihrem Café zu veranstalten, ahnt sie nicht wem sie dort begegnet wird und das eine ganz besondere Liebesgeschichte auf sie wartet …

Emily ist eine großartige Protagonistin, die mir sofort sympathisch war und mir über das ganze Buch hinweg ans Herz gewachsen ist. Mit ihren 23 Jahren hat  sie schon einige schwere Entscheidungen getroffen. Nachdem sie ihr Studium abgebrochen hat, erfüllte sie sich ihren großen Traum und eröffnete ihr eigenes Café, das Books´n´Scones in Edinburgh. Der Laden ist ihr ganzes Leben und ihr ganzer Stolz. Das Gebäck, das sie verkauft, macht sie täglich selbst und sie arbeitet hart, um den Kredit abzubezahlen. Mit ihren Eltern hat sie seit Jahren nicht gesprochen, da sie ihre Entscheidung, sich selbstständig zu machen, nicht akzeptieren und auch in der Liebe hatte sie viel Pech. Einziger Lichtblick ist der attraktive Finn, den sie bei einem nicht ganz  freiwilligen Speeddating kennenlernt.

Emily mochte ich vor allem für ihren Humor, ihre herzliche Art und ihren Mut, für ihren großen Traum zu kämpfen. Sie ist fleißig, ein richtiges Arbeitstier und hat eine große Sammelleidenschaft für Haarspangen, was ich mega süß fand. Auch ihr Faible für Zahlen und Symmetrie waren absolut witzig. Ich habe es sehr genossen, Emily mit jeder Seite weiter kennenzulernen, ihre Geschichte zu erfahren und zu erleben, wie sie die große Liebe findet und für sie kämpft. Wie kann man Emily nicht in sein Herz schließen?

Ihr gegenüber steht der äußerst attraktive Finnlay – Finn – kennen, der nicht nur ein ehemaliger Mitbewohner von Emilys Bruder ist, sondern ebenfalls nicht ganz freiwillig bei dem Speeddating dabei ist. Emily und er verstehen sich auf Anhieb, umso überraschter ist Emily, als sie erfährt, dass er seit Jahren keine Beziehung hatte und auch nicht einer interessiert ist. Trotzdem kann er Emily nicht vergessen und die beiden lernen sich weiter kennen – bis Emily hinter sein Geheimnis kommt und sich entscheiden muss, ob sie für diese Wahrheit bereit ist.

Auch Finn habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er hat eine ganz liebevolle und fürsorgliche Art an sich, die nicht übertrieben wirkt, sondern einfach nur ehrlich und herzlich. Es sind die kleinen Dinge, die ihm auffallen und die seine Zuneigung nur unterstreichen. Er ist sehr klug, ein guter Zuhörer und findet immer die richtigen Worte. Trotzdem fällt es ihm schwer, mit Emily über sein Geheimnis zu sprechen und ich konnte das nur zu gut verstehen. Auch bei Finn habe ich es sehr genossen, ihn mit jeder weiteren Seite kennenzulernen, sein Geheimnis zu erfahren und zu erleben, wie er sich verliebt. Jeder von uns sollte jemanden wie Finn finden, der so fürsorglich, liebevoll und ehrlich ist.

 

Auch die übrigen Charaktere haben mir alles sehr gut gefallen. Sie sind sehr individuell, vielschichtig und authentisch ausgearbeitet worden. Da wäre die etwas verrückte Mitbewohnerin von Emily, Liz, die ihren Job über alles hasst, Rachel, eine alleinerziehende Mutter und Poetry Slamerin oder Aaron, der besitzergreifende Exfreund von Emily. Alle Charaktere fügen sich perfekt in die Geschichte, verleihen genau die richtige Dynamik und halten jede Menge Überraschungen parat.

 

„Wenn ich mich verliebe, dann in die Seele, in den Geist des anderen, in die Summe seiner Gedanken und du, Erdbeere, besitzt die schönste Seele, die mir jemals begegnet ist.“ (Books´n´Scones)

 

Das Setting der Geschichte spielt in Schottland, genauer gesagt in Edinburgh. Ich war noch nie dort, konnte mir aber alles ganz wunderbar vorstellen. Julia Zieschang schafft es mühelos, den Ort, die Atmosphäre, die Menschen und die Kultur vor meinem inneren Auge zum Leben zu erwecken. Obwohl ich dieses Jahr nicht in den Sommerurlaub gefahren bin, hatte ich dennoch das Gefühl, verreist zu sein.
Die Idee um Emily und ihr Café hat mir sehr gefallen und wurde ganz wunderbar umgesetzt. Eine junge Frau, die weiß was sie will und alles für ihren großen Traum tut. Auch für Spannungsmomente wurde gesorgt, denn mit Aaron, der besitzergreifende Exfreund, ist nicht zu spaßen. Mir haben auch die Figuren, Beziehungen und Probleme um Emily herum sehr gut gefallen. Es waren Geschichten, mitten aus dem Leben gegriffen, voller Humor, sehr authentisch und herzerwärmend.

Natürlich steht in diesem Buch die aufkeimende Liebesgeschichte zwischen Emily und Finn im Vordergrund. Beide hatten bis jetzt nicht sonderlich viel Glück in der Liebe und haben eigentlich nicht vor, jemand neues kennenzulernen. Bis sie nicht ganz freiwillig an einem Speeddating teilnehmen und einander kennenlernen. Zwischen den beiden besteht von Anfang an eine Chemie, die sich schnell zu mehr ausbaut. Bis Emily hinter Finns Geheimnis kommt und sich entscheiden muss, ob sie so eine Beziehung führen kann …
An dieser Stelle will ich nicht zu viel verraten um nicht zu spoilern. Aber auch ich habe so eine Liebesgeschichte mit dieser besonderen Thematik noch nicht gelesen und muss gestehen, dass ich erst mal ein wenig recherchiert habe. Julia Zieschang greift wirklich ein sehr sensibles Thema auf, das eine Beziehung auf eine harte Probe stellt und uns alle noch einmal darüber nachdenken lässt, was für einen selbst eine Beziehung ausmacht und was man selber bereit wäre, für seine große Liebe aufzugeben. Lasst euch überraschen!

Julia Zieschang hat einen wirklich schönen Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Sie schafft es mit wenigen Worten uns die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen, uns nach Edinburgh zu führen und verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Durch die sehr liebenswerten Charaktere, die besondere Thematik und die sehr romantische und knisternde Atmosphäre, hat man das Gefühl, mitten drin zu sein. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und kann euch die Reihe nur ans Herz legen.


 

REIHE
Wee City Love – Books´n´Scones
Wee City Love – Poems´n´Kisses

 


„Wee City Love – Books´n´Scones“ ist ein wundervolles Buch über eine ganz besonder Liebe. Ich kann euch die Geschichte von Emily & Finn nur ans Herz legen und empfehlen, euch auf einen außergewöhnlichen Roman einzulassen. . Durch die sehr liebenswerten Charaktere, die besondere Thematik und die sehr romantische und knisternde Atmosphäre, hat man das Gefühl, mitten drin zu sein. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band und kann euch die Reihe nur ans Herz legen. Eine klare Leseempfehlung von mir!

Jetzt warte ich gespannt auf den nächsten Band, „Wee City Love – Poems´n´Kisses“, der im Dezember 2018 erscheint.

Lg
Levenya

Hier Kaufen!


Fakten:
Taschenbuch: 316 Seiten
Verlag: Independently published (8. Juni 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1983042668
ISBN-13: 978-1983042669
Preis: 11,99€ // 3,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu