5 Herzen,  Rezension

The Witch Queen – Entfesselte Magie

1/?
Verena Bachmann
, geb. 1987 in Aschaffenburg, lebt mit Hund und Katzen in einem kleinen Dorf im schönen Spessart. Nach einem freiwilligen ökologischen Jahr absolvierte sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau und arbeitet heute in einem Unternehmen für Modeaccessoires. Die Liebe zu Büchern weckte im Grundschulalter Enid Blyton und inzwischen stapeln sich die vielseitigsten Romane in ihren Regalen. Doch trotz bunter Auswahl reichte lesen allein irgendwann nicht mehr aus und so beschloss sie ihre eigenen Gedanken ebenfalls einmal zu Papier zu bringen. Quelle*

„Entfesselte Magie“ ist der erste Teil der „The Witch Queen“-Reihe, die bis jetzt noch nicht abgeschlossen ist.


Erster Satz: „Wenn es nach mir ginge, würde ich meinen Samstagabend wie folgt verbringen: Zuerst würde ich ein langes entspannendes Schaumbad nehmen und mich danach mit einer großen Tasse heißer Schokolade und einem Buch gemütlich auf mein Sofa lümmeln.“


Klappentext:
**Eine Königin, die keine sein möchte**

Die Hexe Enju will nach einem langen Arbeitstag in der Bar ihrer Tante nur eins: endlich in ihr Bett. Doch durch eine Verschiebung der Magie landet sie in einem Viertel der Stadt, in das sie normalerweise niemals einen Fuß setzen würde. In Lapislazuli spielt die Magie schon seit geraumer Zeit verrückt. Doch vor dem Club der Totenbeschwörer fühlt sie sich besonders seltsam an. Dort muss etwas Grausames geschehen sein, für das Enju plötzlich verantwortlich gemacht wird. Um ihre Unschuld zu beweisen, muss sie mit dem attraktiven Anführer der Beasts zusammenarbeiten, der eine ungeahnte Anziehung auf sie ausübt. Aber je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto näher kommt er dem Geheimnis um die wahre Königin der Hexen …

Wenn Magie die Seiten zum Knistern bringt …

Ein Roman über eine Hexe, in der mehr steckt als auf den ersten Blick erkennbar, und einen Gestaltwandler, der mehr verbirgt, als es scheint. Eine Geschichte voller Magie, Herzklopfen und Frauenpower!

Cover:
Das Cover ist ein richtiger Blickfang und hat mich direkt angesprochen. Zu sehen ist eine junge Frau mit roten Haaren, die von Rauchschwaden umgeben ist und wahrscheinlich für unsere Protagonistin Enju steht. Im Hintergrund erkennt man weitere dunkle Schlieren. Groß darunter ist der Titel geschrieben und zudem schimmern manche Elemente des Covers. Alles eher gedeckte und düstere Farben, die toll zu der Stimmung und Thematik des Buches passen. Auch von innen ist das Buch sehr detailliert und passend gestaltet, was mir sehr gut gefallen hat.


Leseprobe*  


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Carlsen Verlag* für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns aus Sicht der Hexe Enju erzählt. Sie möchte eigentlich nichts lieber, als ihrem Job in einer Bar nachkommen und ein möglichst normales Leben zu führen. Fernab von den anderen Hexen und ihrer eigentlichen Bestimmung. Als sie eines Abends durch aus den Fugen geratene Magie in einen Teil der Stadt gerät, den sie sonst meidet, und dort auf ein echtes dunkelmagisches Massaker trifft, ahnt sie nicht, wie sehr sich ihr Leben ändern wird. Zumal das attraktive Oberhaupt der Beasts, Kayneth, sie für die Täterin hält …

Enju mochte ich auf Anhieb. Sie weiß ganz genau was sie will und steht zu ihren Prinzipien. Als Hexe hat sie es in der magischen Stadt Lapislazuli nicht immer leicht, denn die anderen Wesen haben nicht viel für Hexen und ihre Magie übrig. Zudem weigert sich Enju aus Liebe und Respekt vor ihrer Familie, ihr Erbe anzutreten und hält sich von ihrer Sippe fern. Stattdessen versucht sie ein möglichst normales Leben zu führen, was ihr mehr schlecht als recht gelingt. Sie ist sehr humorvoll, leicht sarkastisch, lässt sich den Mund nicht verbieten und ihr Temperament hat sie schon das eine oder andere Mal in eine brenzlige Lage gebracht. Enju stürzt sich mutig mit ihrem magisch-verfluchten Schwert (das ich übrigens mega cool finde) in den Kampf und würde alles für ihre Liebesten tun. Ihre Magie ist stark und könnte noch stärker sein, wenn sie ihr Erbe antreten würde. Sie hat mich über das ganze Buch hinweg sehr begeistert und ich habe ihre Geschichte mit Spannung verfolgt. Die Autorin hat bereits eröffnet, dass es noch einen zweiten Teil geben wird und ich persönlich freue mich schon wahnsinnig darauf, mehr von Enju zu sehen und bin total gespannt darauf, welche Abenteuer wir mit ihre erleben werden und was wir noch alles über sie erfahren werden.

Ihr gegenüber haben wir den attraktiven und dominanten Anführer der Beasts, Kayneth, der sie angeblich auf frischer Tat ertappt und vor den Rat Lapislazulis führt. Gebunden durch Blutmagie soll Enju ihre Unschuld beweisen und den wahren Schuldigen ausfindig machen. Dabei ist es nicht gerade hilfreich, dass sie sich unweigerlich zu dem Drachenwandler hingezogen fühlt und umgekehrt ebenso. Zwischen den beiden knistert es gewaltig und gleichzeitig kriegen sie sich ständig in die Haare. Enju braucht ein starkes Gegenüber und das hat die Autorin ganz wunderbar mit Kayneth hinbekommen. Auch auf ihn freue ich mich im 2. Band schon sehr!

Auch die übrigen Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen. Jede*r für sich fügt sich in die magische Welt und passt sich perfekt in das gesamte Bild der Geschichte ein. Die Charaktere sind mit viel Liebe zum Detail und sehr kreativ gestaltet worden.


„Ich bin die Königin der Hexen und er darf es niemals erfahren.“

The Witch Queen

Die Autorin hat für mich eine wahnsinnig tolle Urban-Fantasywelt erschaffen, die ich sehr gerne mit Enju erkundet habe. Zentrum des ganzen ist die magische Stadt Lapislazuli, die allein für sich und doch mit der normalsterblichen Welt verbunden ist. In ihr leben die unterschiedlichsten Wesen in einer durch einen Rat regierten Form. Hexen, Nekromanten, Magier, Drachen, Gestaltwandler, Walküren und noch so viel mehr. Ich bin wirklich begeistert von der Vielfalt und Kreativität an Wesen, Magie und Mythologie, die die Autorin in Lapislazuli zusammenführt. Zu gerne hätte ich die Stadt noch weiter erkundet und freue mich darauf, das in Band 2 zu tun. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht so viel verraten, um euch nicht zu spoilern. Mich hat der Weltenwurf definitiv überzeugt und sehr begeistert.


„Tja, wenn das mal nicht wieder typisch war. Da lief einem ein attraktiver, gut gebauter Kerl über den Weg und war entweder vergeben, schwul, vergeben und schwul oder ein psychopathischer Massenmörder. Irgendwas war halt immer.“

The Witch Queen

Selbstverständlich darf auch die Liebe nicht fehlen und mit Enju und Kayneth erleben wir ein Paar, das für einige heiße Momente, Knistern und Leidenschaft sorgt. Denn Enju kann den arroganten Alpha der Beasts auf den ersten Blick nicht ausstehen und auch Kayneth scheint seine Vorbehalte zu haben – vor allem, da Enju eine Hexe ist. Doch die beiden kommen nicht voneinander los und schnell wird es mehr als prickelnd zwischen ihnen. Ich mochte es vor allem, dass die beiden auf Augenhöhe sind, sich ebenbürtig und das aneinander akzeptieren (lernen). Je näher sich die beiden kennenlernen und umso mehr sich die beiden einander öffne, desto mehr wächst die Zuneigung. Doch da wäre immer noch Enjus Unschuld, die bewiesen werden muss … Eine Liebesgeschichte voller Herzklopfen, Leidenschaft und der Kampf gegen einen dunklen Feind.

Den Schreibstil der Autorin habe ich in diesem Band kennen und lieben gelernt. Gleich von der ersten Seite an hat mich die knisternde Atmosphäre in ihren Bann gezogen. Spannend, emotional und actionreich reisen wir mit Enju durch Lapislazuli und setzen alles daran, einen wahnsinnigen Massenmörder zu stoppen und gleichzeitig ihre Unschuld zu beweisen. Zudem werden wir anschaulich und gefühlvoll in die Welt geführt und müssen von Beginn an einen Kampf ums nackte Überleben führen. Ein absoluter Pageturner, der mich von Anfang bis Ende begeistert hat und mich wehmütig zurücklässt. Zu gerne hätte ich noch mehr gelesen.


REIHE


„The Witch Queen – Entfesselte Magie“ war ein wirklich starker Auftakt, der mich mit seinem tollen Setting, der unterschiedlichen Magie und vor allem mit seiner sehr bezeichnenden Protagonistin Enju überzeugen konnte. Spannend, emotional und actionreich reisen wir mit Enju durch Lapislazuli und setzen alles daran, einen wahnsinnigen Massenmörder zu stoppen und gleichzeitig ihre Unschuld zu beweisen. Ein absoluter Pageturner, der mich von Anfang bis Ende begeistert hat. Eine klare Leseempfehlung! Jetzt hoffe ich, dass bald Band 2 erscheint.

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier* kaufen!



Fakten: Gebundene Ausgabe: 386 Seiten / Verlag: Carlsen / Sprache: Deutsch / ISBN-13: 978-3-551-58463-2 / Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren / Preis: 15€


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Follow on Feedly