5 Herzen / Rezension

The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman

1/3
Lyssa Kay Adam
s hat ihren ersten Liebesroman vom Bücherregal ihrer Oma geklaut. Das war in der achten Klasse, und seitdem ist sie ein treuer Fan des Genres. Das merkt man auch ihren eigenen Büchern an. In ihrer Reihe “The Secret Book Club” über Männer, die heimlich Romances lesen, findet man nicht nur hinreißende Liebesgeschichten, sie ist auch eine Hommage an das Genre selbst. Nach zwanzig Jahren als Journalistin schreibt Lyssa Kay Adams inzwischen Vollzeit Romane. Sie lebt in Michigan und tauscht sich in via Twitter, Instagram und Facebook gern mit ihren Lesern aus. Quelle

„Ein fast perfekter Liebesroman“ ist der erste Band der „The Secret Book Club“-Trilogie.


Erster Satz: „Gavin Scott trank selten, und das aus gutem Grund.“


Klappentext:
Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club!

Der Auftakt einer hinreißenden Serie über eine Gruppe von Männern, die heimlich Liebesromane lesen …

Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!

Cover:
Das Cover hat mich auf den ersten Blick begeistert und das, obwohl es komplett rosa ist. Doch genau das finde ich so passend. Ein geheimer Buchclub von Männern, die Liebesgeschichten lesen. Das passt einfach. Zudem hat das Cover einen tollen Metallikschimmereffekt und einen geprägten Titel, was ich richtig cool finde. Toll finde ich auch, dass die anderen Cover der Reihe so schön zueinander passen.


Leseprobe


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an KYSS für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns abwechselnd aus Sicht von Profi-Baseballspieler Gavin Scott und seiner (Ex-)Frau Thea Scott erzählt. Die beiden führen eine harmonische Ehe, jedenfalls, wenn es nach Gavin geht. Bis zu dem Abend, an dem Gavin herausfindet, dass seine Frau ihm im Bett etwas vorgespielt hat. Gavins Ego ist verletzt und er reagiert alles andere, als angemessen. Als seine Frau ihn daraufhin rausschmeißt und ihm eröffnet, dass sie die Scheidung will, ist Gavin am Boden zerstört. Denn Thea ist die Liebe seines Lebens. Unverhofft bekommt er Unterstützuung von seinen Kumpels – auf ganz besondere Art …

Ich mochte Gavin vom ersten Moment an und das hat sich über de gesamte Geschichte nicht geändert. Er hat das Herz am rechten Fleck und ist ein wahnsinnig liebevoller Vater für seine Zwillingsmädchen. Er liebt Baseball und ist nicht nur erfolgreich, sondern auch verdammt gut. Mit seinem leichten Stottern hat er es in seiner Jugend sehr schwer gehabt und auch heute noch macht es ihm zu schaffen – außer bei Thea. Gavin ist bereit, alles zu tun, um seine Frau zurückzugewinnen und zeigt wahren Einsatz. Ich fand es toll zu sehen, wie er mit seinen Kumpels zusammen die Situationen analysiert, neues dazulernt und seine Perspektive erweitert. Am liebsten hätte ich noch mehr von ihm gesehen und ich hoffe, dass er auch in den nächsten Bänden den einen oder anderen Auftritt hat.

Auch Thea mochte ich total. Sie ist eine tolle Mom und stärkt ihrem Mann den Rücken. Dabei hat sie in den letzten Jahren aus den Augen verloren, was sie sich wünscht und auch von ihrem Mann hat sie sich immer mehr entfernt. Als Gavin aber um sie kämpft und ganz neue Seiten zeigt, beginnt sie, sich zu öffnen und ebenfalls um ihre Ehe und ihre große Liebe zu kämpfen. Ich mochte Thea für ihren Humor, ihre Klarheit und ihre ehrliche Art. Sie ist eine Kämpferin und würde für ihre Familie alles tun. Auch bei ihr hoffe ich auf weitere Auftritte in den nächsten Bänden.


„Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club!“

The Secret Book Club Band 1

Auf der Frankfurter Buchmesse 2019 wurde mir das Buch vorgestellt und ich war sofort begeistert. Tatsächlich habe ich mich sehr auf das Erscheinen gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht. Ich finde es ist eine sehr originelle Idee, dass Männer einen geheimen Buchclub gründen und heimlich Liebesromane lesen und diskutieren, um „besser“ zu werden – in der Ehe, in der Beziehung, in der Liebe. Der Buchclub hat mich wahnsinnig erheitert und ich bin voll und ganz  auf meine Kosten gekommen. Auch der Liebesroman, den Gavin als Lernlektüre lesen muss, war so wunderbar überspitzt und schön dramatisch kitschig. Der Graf und Gavin haben mich sehr oft zum Lachen gebracht, aber auch die übrigen Jungs aus dem Buchclub, die ich alle sehr erfrischend fand.

Besonders gut hat mir auch gefallen, dass es diesmal nicht darum ging, dass sich zwei Menschen kennenlern und ineinander verlieben, sondern, dass es um einee bereits bestehende Ehe geht, um die gekämpft wird. Das war herrlich erfrischend und auch die super süßen Szenen mit den kleinen Zwillingsmädchen waren wirklich herzerwärmend. Das Buch hat so viel Alltagsnähe geschaffen, was mir richtig gut gefallen hat.


„Mack holte sein Handy hervor und tippte auf dem Display herum.
„Was machst du?“, fragte Gavin.
„Ich google Washi-Tape.“
„Warum?“
„Offenbar sollte ich das Zeug für die zukünftige Mrs. Mack kennen.““

The Secret Book Club Band 1

Auch die Liebesgeschichte von Thea & Gavin hat mir wahnsinnig gut gefallen und besticht vor allem mit den großen Gefühlen, der Authentizität, der Ehrlichkeit und der atemraubenden Achterbahnfahrt. Erst als Gavin Thea verliert, wird ihm klar, dass er nicht ohne seine große Liebe sein will. Man leidet mit ihnen, hofft, bangt, liebt und verzweifelt bis zum Ende. Eine wirklich ergreifende Liebesgeschichte, die mich seit langem mal wieder begeistern konnte.

Den Schreibstil der Autorin kannte bis zu diesem Buch noch nicht und ich muss sagen, dass er mir richtig gut gefallen hat. Sehr gefühlvoll, mitreißend und absolut humorvoll erzählt sie die Geschichte von Gavin & Thea, die nicht nur um ihre Liebe und Ehe kämpfen, sondern auch um eine ungewisse Zukunft – mit geheimer Unterstützung eines männlichen Buchclubs. Von der ersten Seite an herrscht eine prickelnde Atmosphäre, die immer weiter ansteigt und sich in einem Herzklopf-Finale entlädt. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und freue mich schon jetzt sehr auf den zweiten Band der Reihe!


REIHE


„The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman“ hat mich auf ganzer Länge begeistert. Die Geschichte besticht mit dem männlichen Buchclub, den humorvollen Szenen, mit der herzergreifenden Liebesgeschichte, die mich bis  zum Schluss hat bangen lassen und der Alltagsnähe, die ich herrlich erfrischend fand. Man leidet mit ihnen, hofft, bangt, liebt und verzweifelt bis zum Ende. Eine wirklich ergreifende Liebesgeschichte, die mich seit langem mal wieder begeistern konnte. Eine klare Leseempfehlung! Ich freue mich schon sehr auf Teil 2 der Reihe, „The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission“, der bereits im August 2020 bei uns erscheint!

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!


Fakten: Broschiert: Broschiert: 400 Seiten // Verlag: Rowohlt Taschenbuch (21. April 2020) // Sprache: Deutsch // ISBN-10: 3499002647 // ISBN-13: 978-3499002649 // Originaltitel: The Bromance Book Club // Preis: 12,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu