Uncategorized

Rezension “Nur drei Worte”

Nur drei
Worte

Becky Albertalli
hat als Psychologin schon mit vielen schlauen, schrägen und
wunderbaren Jugendlichen gearbeitet. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei
Söhnen in der Nähe von Atlanta und widmet sich ganz dem Schreiben. Für ihren
ersten Roman, »Nur drei Worte«, erhielt sie 2017 den Deutschen
Jugendliteraturpreis. Quelle   

Website
der Autorin!
Erster
Satz:
„Es ist ein seltsam subtiles Gespräch – fast merke ich gar nicht,
dass ich erpresst werde.“


Klappentext:
Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017! (Jugendjury)
»Dieses Buch hat mir ein breites Grinsen aufs Gesicht gezaubert.
Mein Herz ist zehnmal größer geworden. Ich bin wahrscheinlich ein besserer,
gesünderer und glücklicherer Mensch, seitdem ich es gelesen habe.« (Leserstimme
auf Goodreads)
Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig,
sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was
Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule
und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die
intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in
Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann
fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben
Kopf.
Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und
Dauergrinsen garantiert!
Cover:
Das Cover
finde ich total schön und sehr stimmig. Zu sehen ist ein blauer Himmel mit zwei
Silhouetten, die in einem Karussell sitzen. Dazu der wunderschöne Titel. Es ist
ein ganz unaufgeregtes Cover, das aber sehr gut die Atmosphäre des Buches widerspiegelt
und auch im Nachhinein super zum Inhalt des Buches passt. Ich mag es wirklich
sehr!
Kinotrailer:
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Carlsen Verlag für das
Rezensionsexemplar
.
Die Geschichte wird uns aus Sicht von Simon Spier erzählt, der ein ganz normaler Teenager ist. Mit seinen
beiden Schwestern, seinem Hund und seinen sehr neugierigen Eltern ist es nicht
immer leicht, aber seine besten Freunde Leah, Nick und Abby haben immer ein
offenes Ohr für ihn. Als Simon eines Tages einen Post von Blue sieht, ist er
sofort fasziniert. Er beginnt, Blue E-Mails zu schreiben und die beiden lernen
sich mehr und mehr kennen. Simon merkt, dass er dabei ist sich in Blue zu
verlieben und wünscht sich nichts mehr, als ihn zu treffen. Aber dann gerät
Simons E-Mail in die falschen Hände und Simons Welt gerät ins Wanken. Denn bis
jetzt hatte er noch kein Coming-Out …  
Simon mochte ich von der ersten Seite an. Er
liebt seine Familie mit all ihren Macken und liebenswerten Eigenschaften. Für
seine Freunde würde er alles tun, auch wenn es ihm manchmal schwer fällt, über
seine Sorgen, Ängste und seine größten Wünsche zu sprechen. Simon ist sehr
humorvoll und ich musste oft über und mit ihm lachen. Außerdem liebt er
Theater, Oreos und Musik.
Über das ganze Buch hinweg lernen wir
Simon immer näher kennen. Man liebt, man lacht, man leidet und man hofft mit
ihm zusammen. Im Verlauf des Buches wächst Simon mehr und mehr über sich
hinaus, muss sich Problemen stellen und sich gegen Mobbing zur Wehr setzen, er öffnet
sich seinen Freunden und der Familie und erlebt seine erste große Liebe. Simons
Geschichte und Simon selbst sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich finde man
kann ihn einfach nur gern haben. Am liebsten hätte ich weitergelesen und noch
mehr über Simon erfahren.
Ihm zur Seite steht der geheimnisvolle Blue, mit dem Simon E-Mails tauscht und
der ihn versteht wie kein zweiter. Ich habe, genau wie Simon, mit Spannung
verfolgt, wer sich hinter Blue verbirgt und war am Ende total begeistert von
der Auflösung. Blue ist in vielerlei Hinsicht das komplette Gegenteil von
Simon. Er ist sehr wordgewandt und schützt seine Identität. Dazu ist er sehr
bedacht, dabei aber sehr ehrlich. Die beiden verstehen sich auf Anhieb,
ergänzen einander, unterstützen sich und finden mehr und mehr zusammen. Auch Blue
habe ich in mein Herz geschlossen!
Aber auch alle anderen Charaktere haben mir wirklich sehr gut
gefallen und sind sehr detailliert, kreativ und individuell ausgearbeitet
worden. Sei es nun Nick, Simon´s
bester Freund, die offenherzige Abby
oder Leah, die sich immer sehr
bedeckt hält, aber auch zu Simon´s besten Freunden zählt. Ich fand sie alle
sehr stimmig und passend für die Geschichte. Zudem machen alle eine Entwicklung
durch und keiner scheint nur das zu sein, was auf den ersten Blick zu erkennen
ist. Zusammen mit Simon sind sie einfach großartig.
Mir hat die Thematik des Buches sehr gut gefallen. Das Leben als
Teenager ist (immer) gezeichnet von vielen Höhen und Tiefen. Die Highschool
birgt viele schöne Momente, kann aber auch wirklich hart sein. Die erste große
Liebe hat schon so manchen in ein Gefühlschaos gestürzt und Eltern sind in
diesem Alter immer peinlich. Die Autorin erzählt wirklich charmant und
einfühlsam Simons Geschichte, der sich zum ersten Mal so richtig verliebt, mit
seinen Freunden durch dick und dünn geht und seinen Weg geht. Sehr humorvoll,
ernst und ehrlich beschreibt die Autorin die Freundschaft von Simon, Nick, Leah
und Abby und zeigt dabei, wie wichtig es ist, jemanden zu haben, der einen so
nimmt wie man ist, auf den man sich verlassen kann und der immer für einen da
ist. Auch die E-Mails zwischen Simon und Blue haben mir ebenfalls sehr gut
gefallen und haben einfach toll in die Geschichte gepasst.
Zudem verwebt die Autorin ganz mühelos das Thema des Coming-Outs in
Simons Geschichte und stellt zurecht in Frage, warum heterosexuelle eigentlich
kein Coming-Out brauchen?
Natürlich steht die erste große Liebe ebenfalls im Vordergrund und
ich war sehr angetan von Simon & Blue. Die beiden schreiben sich Mails,
lernen sich übers Internet kennen, unterstützen einander, sind füreinander da
und verlieben sich mehr und mehr. Simon weiß viel über Blue, aber nicht, wer er
wirklich ist. Er wünscht sich nichts sehnlicher, als Blue endlich richtig
kennenzulernen, doch dieser zögert noch, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen.
Aber Simon gibt nicht auf und die Gefühle der beiden werden immer stärker. Bis
Simon sich ein Herz fasst und Blue um ein Treffen bittet …
Die beiden haben Mein Herz im Sturm erobert und ich hätte noch ewig
von den beiden lesen können!
Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu diesem Buch noch gar
nicht, aber ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefallen
hatte. Wunderbar leicht und locker, mit jeder Menge Gefühl und einer
ordentlichen Portion Humor erzählt die Autorin Simons Geschichte, die gespickt
ist von Freundschaft, Eltern, die Highschoolzeit, Erwachsenwerden, die erste
große Liebe und einem Coming-Out.
Ich bin nur so über die Seiten hinweggeflogen und habe mit großer
Begeisterung Simons & Blues Geschichte gelesen, die ich jedem nur ans Herz
legen kann.
Ein besonderes Highlight waren für mich die verschiedenen Oreo-Varianten,
die jede Kapitelüberschrift verschönert haben. Eine sehr süße Idee!
„Nur drei Worte“ war für mich eine wunderschöne Liebesgeschichte mit großartigen
Charakteren und einer tollen Botschaft. Es ist die Geschichte von Simon, die
gespickt ist von Freundschaft, Eltern, die Highschoolzeit, Erwachsenwerden, die
erste große Liebe und einem Coming-Out. Wunderbar leicht und locker, mit jeder
Menge Gefühl und einer ordentlichen Portion Humor. Ich kann dieses Buch
wirklich jedem empfehlen, der eine berührende Liebesgeschichte lesen will,
echte Freundschaft sehen möchte und (noch) weiß, wie hart das Leben als
Teenager ist.
Ich persönlich freue mich jetzt wahnsinnig auf die Buchverfilmung,
die im Frühjahr 2018 in die Kinos kommen soll. Jetzt kann man nur hoffe, dass
der Film das Buch gut umsetzt!
Lg
Levenya
Verlag
Bildergebnis für carlsen verlag logo 
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen*!

Fakten:
Taschenbuch:
432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Januar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453319095
ISBN-13: 978-3453319097
Originaltitel:
End of Days Book
Preis: 9,99€
Weitere Meinungen zum Buch findet ihr hier:
1.
Ihr habt das Buch ebenfalls rezensiert?
Packt gerne den Link in die Kommentare 🙂
*Affiliate Links sind mit
einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts
an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu