Uncategorized

Rezension „Im Land der Nachtschattenvögel“

Im Land der NachtschattenvögelIm Land der Nachtschattenvögel
carlsen.de
Katjana May, Jahrgang 1964, lebt seit
ihrer Geburt im Ruhrgebiet, ohne bisher den Weg nach Oz gefunden zu haben.
Darum arbeitet sie auch noch in der Stadtverwaltung, statt fremde Welten zu
erforschen und romantische Abenteuer zu bestehen. Zum Glück kann man sich das
aber erschreiben – und so lebendig werden lassen. Quelle
Weitere Bücher von Katjana May, die ebenfalls im im.press Verlag erschienen sind, „Der schöne Unbekannte“ und „Falkenmagie“.
Erster
Satz:
„ Julie?
Julie Winter?“
Klappentext:
Es scheint nur ein abgegriffenes
Büchlein zu sein, das die Schulbibliothekarin der sechzehnjährigen Julie Winter
in die Hand drückt. Dass sich hinter dem dicken Sagenwälzer eine ganz neue Welt
verbirgt, entdeckt Julie erst, als es schon zu spät ist – und sie sich
mittendrin befindet. In einem Land wie aus einem Märchen, mit einer dunklen
Herrscherin an dessen Spitze und einem jungen Jäger an ihrer Seite, der ihr
wahrscheinlich nicht nur Gutes will. Doch das Geheimnisvollste an diesem Land
sind seine Ureinwohner, die Nachtschattenvögel. Um zurück nach Hause zu finden,
muss Julie ihren eigenen Weg gehen, den unheimlichen Vögeln folgen und
Zusammenhänge aufdecken, die mehr mit ihrer Vergangenheit zu tun haben, als sie
es für möglich hält…
Cover:
Das Cover ist sehr
schön gestaltet und hat mich sofort an eine Märchenwelt denken lassen. Das
Mädchen in der Mitte, welches wohl die Hauptperson Julie darstellt, ist in
einem Märchenwald auf der Suche nach etwas, das sie selbst noch nicht ahnt. Die
Farben sind wunderbar stimmig und passen zu der Atmosphäre, wie ich sie mir im
Buch vorgestellt habe. Als Rahmen gibt es wunderschöne Verzierungen, die mich
ebenfalls an Märchen denken lässt. Ein sehr schönes Cover und wieder einmal
finde ich es sehr schade, dass mein Kindle nicht in Farbe ist.
Meinung:
Das Cover und der wunderschöne Titel, „Im Land
der Nachtschattenvögel“
, haben mich sofort angesprochen und ich habe mich sehr darüber
gefreut, ein Leseexemplar bekommen zu haben. Hier schon mal vielen lieben Dank
dafür!
Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Julie Winter, die
zusammen mit ihrer Mutter Lia lebt. Lia hat ihr Gedächtnis vor langer Zeit
verloren und weiß weder woher Julie und sie eigentlich kommen, noch wer sie in
Wirklichkeit sind. Toll fand ich, dass wir sofort mit Julie in die Geschichte
eintauchen und es augenblicklich losgeht. Kaum hat Julie das geheimnisvolle
Buch von Frau Ambach bekommen, geht es auch schon los mit den merkwürdigen
Geschehnissen und der geheimnisvollen Stimme, die Julie zu rufen scheint.
Als sich Julie dann plötzlich in einer fremden Welt wiederfindet,
weiß nicht, wie es weitergehen soll. Die neue Welt, welche Julie entdeckt, hat
die Autorin wundervoll liebevoll erschaffen. Die Nachtschattenvögel, auf die
wir gleich zu Beginn treffen, finde ich toll entworfen und die Idee, welche
dahintersteckt, ist ganz toll (ohne hier schon zu viel zu verraten). Auch die
weiteren magischen Wesen, auf die Julie nach und nach trifft, erinnern mich zum
einen ganz stark an Märchen und natürlich an normale Fantasygeschichten. Ich
persönlich bin ein ganz großer Fan von Märchen, weswegen ich auch so angetan
von Katjana Mays Buch bin.
Julie ist ein Mädchen, das noch voller Selbstzweifel steckt und
noch nicht weiß, ob sie sich so mögen soll wie sie ist, oder eher nicht. Im
Laufe der Geschichte findet sie nicht nur ihre Wurzeln und erfährt endlich die
Wahrheit über ihre Herkunft, sondern erkennt endlich ihre eigenen Stärken und
findet mehr und mehr zu sich selbst. Sie macht eine Entwicklung durch von einem
kleinen Mädchen zu einer sympathischen jungen Frau. Ich mochte sie von Anfang
an und dieses Gefühl ist mit jeder Seite gewachsen. Auch die übrigen Charaktere
hat die Autorin wundervoll gestaltet und sie fügen sich ganz wunderbar in das
Gesamtbild der Geschichte ein. Cass, der geheimnisvolle Junge in  Schwarz ohne Gefühle, begleitet Julie auf
ihrer riskanten Reise. Auch er entwickelt sich im Verlauf der Geschichte weiter
und kann durch Julie endlich wieder zu sich finden. Er erfährt, was es heißt,
ein Mensch zu sein. Nanna mochte ich auch sehr. Für mich ist sie wie die gute
alte Großmutter, die es in fast jedem Märchen zu finden gibt. Ich finde sie
klasse und hätte gerne einen ihrer Äpfel gegessen. Am allerliebsten mochte ich
jedoch Tigg, der so selbstlos und liebevoll für seine Liebsten und seine Ideale
eintritt.
Die zarte Liebesgeschichte zwischen Julie und Cass mochte ich sehr
und hätte auch nicht fehlen dürfen. Es ist weder zu kitschig geschrieben, noch
zu wenig. Die beiden tun einander gut, auch wenn ihre erst junge Beziehung
schon einige Proben überstehen musste. Sehr gerne würde ich mehr über die
beiden lesen.
Ganz toll war auch das Ende. Ich war zum Ende hin etwas skeptisch,
ob man einen schönen runden Abschluss bekommt, aber Katjana May hat es toll
gelöst. Für alle Beteiligten wurde ein grandioses Ende und quasi ein Neuanfang
in jeder Welt gefunden. Die Idee, wie es zu der neu entstehenden Welt kommt,
hat mir auch sehr gut gefallen.
Das Geflecht um Nanna und Inara, sowie um Julie und Sophie hat mich
so gefesselt, dass  ich das EBook nicht
aus der Hand legen konnte und es in einem Rutsch durchgelesen habe! Katjana May
erzählt in einem sehr angenehmen, bildhaften und emotionalen Schreibstil eine
Geschichte mit zahlreichem Märchenelementen, magischen Kreaturen, einer neuen
Welt und die Familie als zentralen Aspekt. Alles, was eine wunderbare
Fantasygeschichte mit Märchenelementen braucht. Mich hat diese, leider viel zu
kurze, Geschichte, sehr verzaubert und total überrascht. Katjana May überzeugt
mit ganz viel Fantasy und Kreativität. Ich kann euch die Geschichte um Julie
Winter nur empfehlen!
Lg
Levenya
Meine
Wertung:
♥♥♥♥♥
Verlag
 Bild
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße:
1620 KB
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
301 Seiten
Verlag: Impress (8. Mai 2014)
Preis: 3,99€

4 Comments

  1. Das Buch hört sich super interessant an. Ich glaube ich sollte es auch unbedingt lesen 🙂 Bringst du deinen Kindle mit? Dann kann ich vielleicht ja mal reinlesen.
    Knutscha :-*

  2. Hallo Levenya
    Sehr schön beschrieben, danke! Ich liebe ja Märchen 🙂 das Buch steht schon mal auf meiner WuLi!
    Habe es auf LB! Keinen Kindle, ein Buch in den Händen zu halten, zu blättern, den Geschmack zu riechen, liebe ich einfach 🙂
    Ich wünsche dir ein wundervolles Lesewochenende mit ganz vielen Herzchen <3
    Liebe Grüsse

    1. Hallöchen,
      das Buch kann ich dir wirklich empfehlen. Vor allem, wenn du auch Märchen magst 🙂

      Ich persönlich bevorzuge auch die gedruckte Variante von Bücher. Ich kann dir da nur voll und ganz zustimmen, denn ich liebe auch den Geruch von Büchern und sie einfach in Händen zu halten. Obwohl ich es andererseits auch sehr praktisch mit dem Kindle finde 🙂

      Ich wünsche dir ein wunderschönes (Lese)Wochenende!

      Lg
      Levenya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu