5 Herzen,  Rezension

Mein Schatten ist PINK

Bilderbuch
Scott Stuart
ist ein Bestseller-Autor, der Kinder ermutigen will. Seine Bücher erschienen auf zahlreichen Bestseller-Listen und „My Shadow is Pink” wurde für Children’s Book of the Year & Picture Book of the Year nominiert. Seine ermutigenden Botschaften wurden über 100 Millionen Mal in den sozialen Medien angeschaut und er ruft dazu auf, Kinder so zu akzeptieren, wie sie sind. Scott Stuart ist sehr präsent in den Medien und macht regelmäßig Podcasts, in denen er über das Elternsein, die Entdeckung des authentischen Selbst und das Lernen von Akzeptanz von sich selbst und seinen Kindern spricht. Quelle


Erster Satz: „Der Schatten von Papa ist groß und blau, auch der von Opa, das weiß ich genau.“


Klappentext:
„Der Schatten von Papa ist groß und blau, auch der von Opa, das weiß ich genau. Sein Schatten ist blau und stark und groß. Aber ich fühl mich anders. Was ist mit mir los?“

Ein Junge, der gern Kleider trägt und mit „Mädchensachen“ spielt, ist für manche Menschen „anders“. Wer aber bestimmt eigentlich, was „normal“ oder „anders“ ist? Und ist es wirklich besser, so zu sein wie alle? In diesem Bilderbuch findet ein kleiner Junge einen Weg, zu sich selbst zu stehen – gegen Widerstände, mit Mut und Menschen, die ihn lieben. Eine Geschichte für Kinder ab 5 Jahre, die sich für Diversität, Gleichberechtigung und gegen festgefahrene Rollenbilder stark macht.

Cover:
Das Cover ist ein richtiger Blickfang und hat mich total angesprochen. Zu sehen ist groß in der Mitte ein Kind – ein Junge – der einen pinken Schatten mit Tütü hat. Groß darüber ist der Titel geschrieben und sieht einfach toll dazu aus. Alles leuchtende knallige Farben, die toll zu der Stimmung und Thematik des Buches passen. Auch von innen ist das Buch sehr passend gestaltet, was mir super gut gefallen hat. Ich liebe das Cover und bin schwer begeistert davon!  

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Coppenrath Verlag & Lovelybooks für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns in Reimform erzählt, was für mich persönlich etwas befremdlich war und nicht ganz meinen Geschmack getroffen hat. Aber ich weiß, dass Kinder Reimform oft toll finden und von daher ist es sehr passend gewählt und ließ sich super lesen. Wir erleben die Geschichte von einem kleinen Jungen, der sich schon immer etwas anders gefühlt hat und der nun seinen ersten Tag in der Schule hat. Dort darf er seine Lieblingskleidung wählen und stolz trägt er sein liebstes Kleid und zum ersten Mal fällt ihm auf, dass er „anders“ ist und fragt sich, was eigentlich „normal“ ist. Zusammen mit seinem Papa begegnet er dieser Frage, stellt sich ihr und findet heraus, dass „anders sein“ okay ist, solange man sich selber mag. Sein Schatten ist nicht blau, wie der von Papa, sondern pink und das ist genauso richtig.



„Eine Geschichte, die sich für Diversität, Gleichberechtigung und gegen festgefahrene Rollenbilder stark macht.“ – und das kann ich genauso unterschreiben. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da ich finde, dass es zu diesen Themen noch nicht genügend kindgerechte Bücher gibt. Bei meiner Arbeit als Sozialpädagogin begegnen mir diese Themen tagtäglich und ich freue mich jetzt schon darauf, dass Buch auf der Arbeit einzusetzen. Denn noch immer begegnen mir, ob nun beruflich oder privat, festgefahrene Rollenbilder, Meinungen darüber, was „richtig“ ist und was „normal“.



Dieses Bilderbuch zeigt auf ganz einfühlsame und realistische Art und Weise, mit welchen Themen Kinder (und auch Erwachsene) konfrontiert werden, wie übergestülpte Meinungsbilder die Individualität erdrücken können und wie wunderbar es ist, jemanden an seine*r Seite zu habe, der*die dich so liebt, wie man ist und unterstützt, wo es geht.

Der Autor hat das Buch aus einer Erfahrung geschrieben, die er selbst erlebt hat und ich finde, das merkt man dem Buch auch an. Sehr authentisch, persönlich und mit einer starken, klaren absolut wichtigen Botschaft.



Die Illustrationen gefallen mir persönlich auch wirklich gut. Sie verleihen den Figuren Charakter, fangen die Leichtigkeit, die Vielfalt und die Ernsthaftigkeit gleichermaßen ein und lassen die Bilder kunterbunt-lebendig wirken. Die Illustrationen spiegeln sehr gut den Text wider und sind eine echte Bereicherung. Ich liebe die Bilder!


„Mein Schatten ist PINK“ erzählt von einem Jungen, der anders ist, aber eigentlich gar nicht so „anders“ ist. Ein Bilderbuch über Diversität, Gleichberechtigung und Identität. Das Buch besticht mit seinen wunderschönen Zeichnungen, dem Einfühlungsvermögen und der wichtigen Botschaft: „Sei, wie du bist und fühle, wie du dich fühlst! „Anders“ ist gut!“

Das Buch ist eine klare LESEEMPFEHLUNG von mir und ich hoffe, dass es noch mehr Menschen so begeistert wie mich.

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier* kaufen!


Fakten: Herausgeber: Coppenrath; 1. Edition (1. Juni 2021) // Sprache: Deutsch // Broschiert: 40 Seiten // ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3649639961 // Lesealter: 5 Jahre // Preis: 15€

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Follow on Feedly