5 Herzen,  Rezension

Das Geheimnis des schwarzen Felsen

Bilderbuch
Joe Todd-Stanton
, geboren 1990, wuchs in Brighton/England auf. Schon als Kind zeichnete er sehr viel und war fasziniert von den Zeichentrickfilmen Hayao Miyazaki / Studios Ghibli. Er studierte Illustration an der UWE Bristol und veröffentlichte bereits einige Bilderbücher in Großbritannien, wo er zu den interessantesten Illustratoren seiner Generation gehört. Bei Beltz & Gelberg erschienen seine Bilderbücher »Eine Maus namens Julian« und »Das Geheimnis des Schwarzen Felsen« für da er in England mit dem mit dem Waterstones Children’s Book Prize for Best Illustrated Book ausgezeichnet wurde. Quelle


Erster Satz: „Luzie Zander lebte mit ihrer Mutter und ihrem Hund Baldur in der Nähe einer Fischerstadt.“


Klappentext:
Luzie Zander, Tochter einer Fischerin, ist fasziniert von der Legende um den Schwarzen Felsen im Meer. Ist er wirklich das Ungeheuer, das alle Boote zerstört, die in seine Nähe kommen? Als sie eines Tages ins Wasser fällt, taucht sie in eine magische Welt ein und entdeckt, dass der Felsen ein Lebewesen ist, das man nicht nur schützen, sondern zum Freund haben kann. Ein aufregendes Bilderbuch, das in aller Dramatik und mit schillernden Bildern eine Geschichte erzählt wie Kinder sie lieben.


Leseprobe


Cover:
Das Cover ist ein richtiger Blickfang und hat mich total angesprochen. Zu sehen ist die Protagonistin Luzie mit ihrem Hund Baldur. Beide sind in einem kleinen Boot und rudern aufs Meer hinaus. In der Ferne sieht man die großen schwarzen Felsen. Ich liebe das Cover und bin schwer begeistert davon!  

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Beltz&Gelberg für das Rezensionsexemplar.

Die kleine Luzie ist fasziniert von den Legenden über den „geheimnisvollen schwarzen Felsen“. Ständig bittet sie ihre Mutter, die Fischerin ist, sie auf ihrem Boot mit hinaus aufs Meer zu nehmen, damit sie sich den Felsen genauer anschauen kann, aber ihre Mutter hält es für zu gefährlich. Eines Tages schafft es Luzie, sich unbemerkt an Board zu schleichen. Dabei ahnt sie nicht, dass ihre Reise zum schwarzen Felsen weitaus abenteuerlicher und geheimnisvoller wird, als sie gedacht hat …

In diesem Buch wird auf magische Weise auf das Zusammenspiel von Mensch und Natur hingewiesen und zeigt auf, wie wichtig es ist, hinzusehen, die Natur zu respektieren und gemeinsam zu existieren. Durch Luzies Augen, durch Kinderaugen, erkennen wir, was für sie vollkommen klar ist: Auch der schwarze Felsen möchte gar nicht böse sein. Sich verstehen, Kommunikation und Vertrauen. Das Buch erzählt von Mut, von Magie, von Vertrauen und von Mensch&Natur. Ich finde es toll, dass das Thema aufgegriffen und umgesetzt wurde.

Die Illustrationen gefallen mir persönlich wirklich gut. Die Illustrationen strotzen für mich vor Energie, vor Charme und Atmosphäre. Gleichzeitig fühle ich die Magie auf jeder Seite, die mit einer wichtigen Botschaft verknüpft ist. Die Illustrationen spiegeln sehr gut den Text wider und sind eine echte Bereicherung. Ich liebe die Bilder!

„Das Geheimnis des schwarzen Felsen erzählt von der mutigen kleinen Luzie, die mutig aussieht, den geheimnisvollen schwarzen Felsen zu erkunden und dabei ein Geheimnis entdeckt, das wir Großen nur allzu oft vergessen. Das Buch ist für mich eine klare Leseempfehlung und eine echte Bilderbuchbereicherung!

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!


Fakten: Herausgeber: Beltz&Gelberg // Sprache: Deutsch // Broschiert: 38 Seiten // ISBN: 978-3-407-75633-6 // Lesealter: 4 Jahre // Preis: 13€

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Follow on Feedly