5 Herzen / Rezension

“Catwoman – Diebin von Gotham City”

2/4

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit. Quelle

„Catwoman“ ist der 2. Teil der DC – Icons Reihe, die in vier Bänden vier unterschiedliche Superhelden aus dem DC-Universum behandelt (Wonder Woman, Batman, Catwoman, Superman) und von vier verschiedenen AutorInnen verfasst werden.

Erster Satz: „Das johlende Publikum in der improvisierten Arena brachte ihr Blut nicht zum Kochen.“

Klappentext:
Partygirl bei Tag – Superdiebin bei Nacht

Selina Kyle war die jüngste und gefürchtetste Straßendiebin von Gotham City – bis sie vor zwei Jahren verhaftet wurde. Nun kehrt sie unerkannt als mysteriöse Millionärstochter zurück. Während sie tagsüber als Partygirl Holly den Männern – allen voran ihrem verteufelt attraktiven Nachbarn Luke Fox – den Kopf verdreht, plant sie des Nachts den größten Coup aller Zeiten. Doch dann droht ihr Gefahr von unerwarteter Seite: Ein maskierter Unbekannter ist fest entschlossen, Selinas illegalen Aktivitäten den Garaus zu machen, und nimmt die Verfolgung auf. Ein faszinierendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Was Selina nicht weiß: Ihr Widersacher ist kein anderer als Luke Fox.

Cover:
Das Cover finde ich toll. Es hat mich gleich angesprochen. Zu sehen ist ein junges Mädchen mit dunklen Haaren, Anzug und Katzenohren. Sie verschwimmt mit dem dunklen Hintergrund und tarnt sich perfekt. Dazu ganz groß das Symbol von Catwoman, was ein echter Hingucker ist. Das Mädchen auf dem Cover, das eindeutig für unsere Protagonistin steht, hat meine Neugier geweckt und ich wollte unbedingt wissen, was es mit ihr auf sich hat und wie ihre Geschichte weitergeht. Zudem der toll gestaltete Titel des Buches. Ich finde das Cover sehr gelungen und bin schon total gespannt auf die nächsten Cover!  

Meinung:

An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an dtv – das junge Buch für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns zum größten Teil aus Sicht von Selina Kyle erzählt. Als Straßenkämpferin der gefürchteten Leopardinnen kämpft sie, um für sich und ihre schwer kranke Schwester zu sorgen. Die beiden wachsen in armen Verhältnissen auf, ohne Vater und ohne eine Mutter, die sie alleine zurückgelassen hat. Als es hart auf hart kommt und es für Selinas Schwester nur noch eine Chance auf Heilung gibt, riskiert Selina alles und muss die Stadt auf der Flucht vor dem Gesetz verlassen. Aber nicht, ohne vorher für ihre kleine Schwester gesorgt zu haben. Zwei Jahre später kehrt Selina nach Gotham City zurück. Die einstige Straßenkämpferin hat ihr altes Ich hinter sich gelassen. „Als Catwoman beginnt sie ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel, denn ihr gefürchteter Gegner Batwing ist ihr näher, als sie ahnt …

Selina war eine großartige Protagonistin, die mir von der ersten Seite an gefallen hat. Sie ist mutig, fest entschlossen, leidenschaftlich, klug und hat ein großes Herz. Für ihre kleine Schwester riskiert sie alles und wird sogar zu einer anderen. Ihr Leben war mit Sicherheit kein leichtes, aber Selina hat überlebt und wird es allen beweisen. Obwohl sie eine Schwäche für Diebstähle hat und das Gesetz gerne zu ihren Gunsten auslegt, hat sie feste Prinzipien und Moralvorstellungen, die sie sich weder von Gotham City, noch von den al Ghûl Schwestern nehmen lässt und das hat mir wirklich gut gefallen. Ob sie es will oder nicht findet sie Freunde und schließt sie in ihr Herz. Sie musste alles, was sie ausmachte, zurücklassen und findet über das gesamte Buch hinweg zu der Person, die sie sein will. Als Kämpferin ist sie einfach unglaublich, weicht keinem Gegner aus und ist dabei ungemein willensstark. Ich habe ihre Geschichte mit großer Begeisterung verfolgt und wurde immer wieder neu überrascht. Das Ende hat dann noch mal alles getoppt und ich muss sagen, dass ich lange nicht mehr eine so coole Catwomangeschichte gelesen habe. Ich würde zu gerne noch mehr über Selina Kyle lesen.

Ihr gegenüber steht Luke Fox aus dessen Sicht wir auch einige Kapitel im Buch erfahren. Er ist Kriegsveteran und nachts als Batwing in den Straßen von Gotham City unterwegs. Als Spross von Lucius Fox verkehrt er in der Oberschicht von Gotham und fühlt sich dort alles andere als wohl. Als Catwoman in der Stadt auftaucht steht für ihn fest, dass er seine Stadt beschützen muss. Zumal auch Bruce Wayne alias Batman derzeit nicht in Gotham ist. Als ihn die schlaue Dieben immer wieder austrickst und bloßstellt, ist seine Neugier geweckt. Er setzt alles daran, sie ausfindig zu machen und ahnt dabei nicht, dass er etwas ganz anderes finden wird, als angenommen …

Ehrlich gesagt habe ich in diesem Buch zum ersten Mal von Batwing gehört – ich weiß, Schande über mein Haupt! Aber ich habe ihn direkt recherchiert und finde ihn ziemlich cool. Die Autorin hat ihn wirklich toll in Szene gesetzt und er war das perfekte Pendat zu Catwoman. Luke ist durch und durch loyal und glaubt an Gesetze und Regeln. Die Zeit im Krieg macht ihm noch immer zu schaffen, aber als Batwing Menschen zu helfen und Gotham zu beschützen, hilft ihm ungemein. Er ist knallhart, hat aber, vor allem wenn es um seine Familie geht, einen weichen Kern. Als er Catwoman begegnet und herausfindet wer sie wirklich ist und wofür sie kämpft, beginnt auch Luke die Dinge zu überdenken und die Welt nicht mehr nur in Schwarz und Weiß zu teilen. Zusammen mit Selina, aber auch alleine habe ich Luke sehr gemocht und finde ihn einfach genial in der Kombination mit Catwoman!   

Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Poison Ivy, die schräge Biologin, Harley Quinn oder der Joker fand ich alle sehr interessant und passend für die Geschichte. Jeder für sich bringt seinen Teil mit ein, hat ein Geheimnis oder bewahrt eines. Puzzlestück für Puzzlestück ergänzen sich die Charaktere, wodurch sich die Geschichte am Ende zusammensetzt. Vor allem die ganz besondere Frauenfreundschaft, die entsteht, hat mir besonders gut gefallen und ich würde mich so freuen, mehr von ihnen zu lesen!


„Und als Catwoman, als Lady von Gotham City, konnte sie mithelfen, die Regeln festzulegen. Das Chaos zu beherrschen.“

Catwoman – Diebin von Gotham City


Die Geschichte von DC´s Superheldin „Catwoman“ ist vielen bekannt:

„Catwoman (Selina Kyle) ist eine Comicfigur des amerikanischen Verlages DC Comics. Ihren ersten Auftritt hatte die von Bill Finger und Bob Kane geschaffene Figur im ersten Heft der Comicserie Batman im Jahr 1940.

Ursprünglich war Catwoman eine attraktive, schwarz gekleidete Diebin und Gegnerin Batmans, in späteren Comics hingegen entwickelte sich auch eine Liebesbeziehung mit Batman bzw. dessen wahrer Identität Bruce Wayne.“ Quelle

Sarah J. Maas greift viele Aspekte rund um „Catwoman“ auf, schafft es jedoch, ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen und das hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Idee um die „Lazarusgrube“, die Liga, Batwing als Pendat und die Freundschaft zu Ivy und Harley hat die Autorin sehr kreativ, spannend und authentisch in die bekannte Welt um „Catwoman“ verwebt. Viele neue Aspekte wurden aufgegriffen, ganz neue und sehr charmante Charaktere hinzugefügt, altbekannte Charaktere neu aufgelegt und ein ganz außergewöhnliches Abenteuer erzählt.

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten. Als Fan der Filme und allgemein von Superhelden, war ich sehr begeistert von der Umsetzung der Autorin und kann es jedem Fan und Nicht-Fan von „Catwoman“ ans Herz legen.

Den Schreibstil der Autorin kannte ich bereits u.a. aus der Reihe „Das Reich der sieben Höfe“ und auch hier ist er wieder wunderschön, sehr flüssig, emotional, actiongeladen und einfach fesselnd. Das ungleiche Team hat eine einzigartige Dynamik, sodass ich es nicht geschafft habe, das Buch aus den Händen zu legen, wodurch ich es in einem Rutsch durchgelesen habe. Von der ersten Seite an war ich gefesselt und versunken in der düsteren Welt von Gotham City.

Eine großartige Atmosphäre, eine einzigartige (Anti-)Heldin, jede Menge Kampf und knallharte KämpferInnen, große Gefühle und ein finaler Kampf, der alles in den Schatten stellt. Ich war echt enttäuscht, als das Buch zu Ende war und hätte so gerne weitergelesen.

Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Superhelden der Reihe und auf die nächsten Autoren.

REIHE

Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen
Catwoman – Diebin von Gotham City
Batman – Nightwalker
Superman – Dawnbreaker

„Catwoman – Diebin von Gotham City“ war für mich ein voller Überraschungstitel, der mich mit seinen außergewöhnlichen und sehr authentischen Charakteren, dem unglaublichen Setting und der spannungsgeladenen Atmosphäre begeistert hat. Ein großartiger Band, der mit allem punktet. Besonders das ungewöhnliche Frauentrio hat es mir angetan und die große Schwesternliebe, die wahrlich alles bewirken kann. Als Fan der Filme und allgemein von Superhelden, war ich sehr begeistert von der Umsetzung der Autorin und kann es jedem Fan und Nicht-Fan von „Catwoman“ ans Herz legen. Ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Superhelden der Reihe und auf die nächsten Autoren.

Ich bin schon sehr neugierig auf den 3. Band der DC – Icons Reihe, „Batman – Nightwing“, von Marie Lu der im Januar 2019 bei uns erscheinen soll.

Lg
Levenya


Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu