4 Herzen,  Rezension

Belle & das Biest im verlorenen Paradies 2

2/?
Kaori Yuki

Erfolgsmangaka Kaori Yuki ( bekannt durch u.a. „Alice in Murderland“ und „Angel Sanctuary“) ist zurück und entführt dich in eine mystische Märchenwelt. Mit atemberaubenden Zeichnungen und düsterer Atmosphäre erzählt sie von Schönheit, Liebe und Hass.


Erster Satz: „Fühlst du dich nicht einsam…Belle?“


Klappentext:

„Bin ich etwa nicht die Tochter meines Vaters?“

Um diesem Verdacht nachzugehen, macht sich das Mädchen Belle auf die Suche nach ihrer Mutter,
von der es nicht weiß, ob sie noch lebt. Belle arbeitet als Näherin für den Biestprinzen Kyril, der ihr
zuvor das Leben gerettet hat. Dabei stößt sie im verbotenen Haus auf sein Geheimnis. Gleichzeitig
streckt die Hexe La Media ihre Klauen nach Kyril aus….

Band zwei der Geschichte einer tragischen Liebe – von Geliebten und nicht Geliebten.


Cover:

Das Cover ist wieder schön und farbenfroh gestaltet und hat mich direkt angesprochen. Es stellt die
beiden Protagonisten in den Vordergrund, die dem Leser direkt in die Augen schauen. Ich finde es
sehr ansprechend und passend für diesen Band.


Leseprobe* zu Band 1



Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Carlsen Manga* für das Rezensionsexemplar.

Band 1 der Serie hat stark angefangen, einige sehr interessante Charaktere eingeführt und in eine
Welt entführt, die interessant und liebevoll ausgearbeitet ist. Der zweite Band dieser Geschichte
führt nun noch ein wenig mehr in den Hintergrund des Biestes und seiner Belle ein und die
Beziehungen der Charaktere untereinander festigen sich langsam.

Die Geschichte um die leblose Belle, die das Biest in seinem Schloss beherbergt, wird näher
dargestellt und ausgearbeitet. Kaori Yuki hat sich hier meiner Meinung nach einen spannenden Dreh
überlegt um die Geschichte auszuschmücken und ihr einen individuellen Touch zu verleihen. Um nicht zu viel zu verraten, mcöhte ich an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen – schnappt euch den Band und lest drauf los!

Die Charaktere haben alle ihren eigenen Charme und beleben durch ihr Zusammenspiel die
Geschichte des Manga. Gerade der Charakter der so lebhaften und bissigen Giselle gefällt mir gut
und ich bin gespannt, welche Intrigen sie sich in Zukunft noch ausdenken wird. Aber auch die Figur
„La Media“, die erst in diesem Band etwas näher eingeführt wird, verspricht noch einige spannende
Schmökerstunden.

Der zweite Band der Geschichte endet mit einem fiesen Cliffhanger, nachdem Belle, die Protagonisten, in die Fänge der bösen Gegenspielerin La Media gerät. Ob das Biest sie wohl retten kann?

Die Geschichte ist düster-romantisch, bringt aber auch eine großzügige Prise Humor mit hinein und nimmt sich selbst nicht zu ernst. Auch den zweiten Band der Geschichte konnte man gut durchschmökern. Ich freue mich auf jeden Fall darauf, in den noch folgenden Bänden zu erfahren, wie die Geschichte um Belle und das Biest weitergeht.

Reihe:



Der Erzähl- und Zeichenstil von Kaori Yuki ist auch weiterhin schön und ausgesprochen düster-
romantisch, was der Geschichte den richtigen Flair verleiht. Auch wenn die Handlung im zweiten Band etwas langsamer vorangeht als im ersten Band und nicht so actionreich ist, hat mich auch
dieser Band wieder mitgenommen und ich spreche eine klare Leseempfehlung aus.

LG, Seifenschaum

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier* kaufen
 

Fakten: Taschenbuch: 192 Seiten / Verlag: Carlsen / Sprache: Deutsch / ISBN 978-3-551-
79598-4 / Lesealter ab 14 Jahren / Preis 10,00 €


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Follow on Feedly