5 Herzen / Rezension

A Wish For Us

Einzelband
Tillie Cole
wuchs in einer Kleinstadt im Nordosten Englands auf und folgte ihrem Ehemann, einem Profi-Rugby-Spieler, viele Jahre um die Welt, bevor sie in Kanada sesshaft wurden und Tillie mit dem Schreiben begann. Sie hat eine Vorliebe für Alpha-Männer und starke Heldinnen, und wenn sie nicht gerade schreibt, verbringt sie ihre Zeit am liebsten mit Tanzen, Singen, Lesen, Reiten, Musik hören oder mit Familie und Freunden. Quelle


Erster Satz: „Der Club pulsierte, als der Rhythmus, mit dem ich die tanzende Menge bombardierte, allen in die Glieder fuhr.“


Klappentext:
Cromwell Dean ist der erfolgreichste Musiker Europas. Mit gerade einmal neunzehn Jahren liegt ihm die Welt zu Füßen – doch seine Musik bedeutet ihm insgeheim nichts. Um sein Talent nicht weiter zu verschwenden, beginnt er ein Musikstudium in den USA, wo er Bonnie Farraday kennenlernt. Ehrgeizig und von Musik begeistert könnten das Mädchen aus einfachen Verhältnissen und Superstar Cromwell unterschiedlicher nicht sein. Doch als sie für ein Kompositionsprojekt zusammengesetzt werden, regen sich nicht nur Gefühle in Cromwell, die er noch nie gespürt hat, sondern auch eine alte Sehnsucht, die mit aller Macht vergessen bleiben muss. Auch wenn es ihn seine Liebe zu Bonnie kosten könnte …

Cover:
Das Cover ist ein wirklicher Hingucker und hat mich auf den ersten Blick begeistert. Die Farbexplosionen um den Titel herum gefallen mir richtig gut und ist ein echter Blickfang. Zudem haben die Farbexplosionen und im besondere diese beiden Farben eine ganz besondere Bedeutung für die Geschichte, was mir noch viel besser gefällt. Ein richtig tolles Cover!


Leseprobe


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an LYX für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns, abwechselnd aus Sicht von Star-DJ Cromwell Dean und der Musikstudentin Bonnie Farraday erzählt. Die beiden könnten auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein, obwohl sie beide die Musik verbindet. Schon bei ihrer ersten Begegnung geraten Bonnie und Dean aneinander, da ist es nicht gerade hilfreich, als Dean ausgerechnet an Bonnies Uni wechselt und mit ihr zusammen ein Kursprojekt gestalten soll. Doch unverhofft kommen sich die beiden näher, wäre da nicht Deans Geschichte und Bonnies Geheimnis …

Bonnie Farraday hat, seit sie ein kleines Mädchen war, nur einen Wunsch – Musik zu machen und die Menschen mit ihren Texten zu berühren. Dafür tut sie alles und kniet sich in ihr Studium rein. Die Eskapaden ihres Zwillingsbruders Easton stellen sie vor eine echte Herausforderung, doch für ihn würde sie alles tun. Als sie mit Dean in ein Kursprojekt gesteckt wird, ist sie nicht gerade begeistert und hält mit ihrer Meinung auch nicht hinter dem Berg. Doch dann passiert, was sie sich strickt verboten hat. Sie verliebt sich in Crom und wehrt sich mit allen Mitteln gegen ihre Gefühle, denn sie hütet ein Geheimnis, das sie nicht einmal mit ihrem Zwillingsbruder teilt …

Ich mochte Bonnie sehr. Sie liebt ihre Familie und vor allem ihren Bruder über alles und will nichts weniger, als ihnen wehzutun. Sie versucht mit allen Mitteln, Easton zu beschützen und denkt dabei mehr an andere, als an sich. Ihre Leidenschaft für Musik ist ansteckend und obwohl sie so zerbrechlich wirkt/ist, mochte ich ihren Kampfgeist und starken Willen. Obwohl für mich recht schnell klar war, in welche Richtung ihr Geheimnis geht, hat es mir sehr gut gefallen und vor allem, wie sie sich entwickelt hat und wie die Geschichte sich aufgebaut hat. Bis zum Ende habe ich mit ihr mitgefiebert und gebangt! Ich will nicht zu viel verraten, aber Bonnie hat mir richtg gut gefallen.

Ihr gegenüber steht der erfolgreiche DJ Cromwell Dean. Der arrogante Badboy liebt Musik ebenso sehr wie Bonnie. Doch nach dem Tod seines Vaters gerät seine Welt völlig aus den Fugen. Das einstige Wunderkind wendet sich von der klassichen Musik ab und hin zur EDM, wofür er in der Szene gefeiert wird. Doch Bonnie merkt sofort, dass seiner neuen Musik die „Seele“ fehlt. Erst nach und nach öffnet er sich Bonnie und man erkennt, dass der harte Cromwell eine sehr empfindsame Seite hat und der Tod seines Vaters ihn mehr mitgenommen hat, als er die Welt glauben machen will. Zudem erlebt er aufgrund seiner anderen Wahrnehmung Gefühle sehr viel intensiver, was es für ihn schwerer auszuhalten macht. Gerade als er erkennt, was er will und vor allem wen er will, scheint es für ihn und Bonnie zu spät. Aber Cromwell gibt nicht auf. Er kämpft und setzt alles auf eine Karte.

Ich mochte Cromwell sehr. Auf den ersten Blick dachte ich, dass er ein typischer Badboy ist, wie er mir in New Adultbüchern schon öfters begegnet ist. Tatsächlich gibt es auch Parallelen (wo gibt es die nicht), aber er hat mich mit seiner besonderen Wahrnehmung, seiner Verletzlichkeit und seiner Ehrlichkeit komplett überzeugt! Er war genau das richtige Pendant zu  Bonnie und die beiden zusammen haben nicht nur unglaubliches geschaffen, sondern haben sich auch perfekt in der Geschichte ergänzt.


„Meine Sinne waren so überwältigt, dass ich kaum atmen konnte. Ich sah Farben und Feuerwerk. Schmeckte Süßem roch ihren Duft und atmete ein, wer sie war. Linien und Formen und Töne und Farben, leuchtend und matt. Das alles traf mich wie eine Flutwelle. Und ich ließ es herein. Wie ein brechender Damm. Ich ließ sie herein.“

A Wish For Us

Ehrlich gesagt reizen mich Geschichten über Musiker*innen nicht so sonderlich. Ich kann nicht mal genau sagen, woran das liegt. Aber dieses Buch wurde mir auf der LoveLetter Convention 2019 so wärmstens empfohlen, dass ich doch neugierig geworden bin und ich muss sagen, vielen Dank! Denn die Geschichte von Bonnie und Cromwell hat mich auf ganzer Länge begeistert. Die Musik ist ein großer Schwerpunkt in der Geschichte und ich muss gestehen, dass ich mich da nicht sonderlich gut auskenne. Die Autorin hat es geschafft, die Musik auf ihre ganz eigene Art in der Geschichte Gestalt annehmen zu lassen und das nicht zuletzt wegen der Thematik der Synästhesie. Davon habe ich nur am Rande etwas gewusst und bin jetzt mega fasziniert davon. Ich will an dieser Stelle gar nicht zu viel verraten, um nicht zu spoilern, aber die Autorin hat es für meinen Geschmack wahnsinnig gut umgesetzt.


„Seine Küsse waren wie Farbexplosionen in der Dunkelheit, seine Liebe wie Musik in einer stummen Welt.“

A Wish For Us

Aber auch andere Themen spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte, auf die ich jetzt nicht näher eingehen möchte, um nicht zu spoilern. Zu Beginn des Buches gibt es dazu eine Triggerwarnung und ich muss sagen, dass es gar nicht verkehrt war. Denn vor allem zum Ende hin überschlagen sich die Ereignisse und es wird sehr dramatisch, herzergreifend und tränenreich. Vielleicht war es mir sogar ein wenig zu viel am Ende, was der Geschichte aber in keinster Weise geschadet hat. Ich bin durchweg begeistert!

Auch die Liebesgeschichte von Bonnie&Cromwell hat mir wahnsinnig gut gefallen und besticht vor allem mit den großen Gefühlen, der Authentizität, der Ehrlichkeit und der atemraubenden Achterbahnfahrt. Denn es ist nicht Cromwell Dean, mit seiner düsteren Vergangenheit und gebrochenem Herzen, der die Beziehung torpediert. Sondern Bonnie, mit ihrem Geheimnis, dass sie nicht einmal ihrem Zwillingsburder anvertraut hat. Die beiden zusammen erschaffen großartige Dinge und der Titel des Buches wird auch noch relevant für die Geschichte. Man leidet mit ihnen, hofft, bangt, liebt undd verzweifelt am Ende bis sich alles aufklärt. Eine wirklich ergreifende Liebesgeschichte, die mich seit langem mal wieder begeistern konnte.

Den Schreibstil der Autorin kannte bis zu diesem Buch noch nicht und ich muss sagen, dass er mir richtig gut gefallen hat. Sehr gefühlvoll, mitreißend und extrem spannend erzählt sie die Geschichte von Bonnie & Cromwell, die nicht nur um ihre Liebe kämpfen, sondern auch um eine ungewisse Zukunft, unterlegt mit dem Soundtrack ihres Lebens. Von der ersten Seite an herrscht eine prickelnde Atmosphäre, die immer weiter ansteigt und sich in einem dramatischen Herzklopf-Finale entlädt.


„A Wish For Us“ hat mich auf ganzer Länge begeistert. Die Geschichte besticht mit dem Thema Musik, das die Autorin auf ganz neue Art Gestalt annehmenn lässt und mit der herzergreifenden Liebesgeschichte, die mich bis  zum Schluss hat bangen lassen. Man leidet mit ihnen, hofft, bangt, liebt undd verzweifelt am Ende bis sich alles aufklärt. Eine wirklich ergreifende Liebesgeschichte, die mich seit langem mal wieder begeistern konnte. Eine klare Leseempfehlung – unter Beachtung der Triggerwarnung!

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!



Fakten: Broschiert: Broschiert: 448 Seiten // Verlag: LYX (31. Januar 2020) // Sprache: Deutsch // ISBN-10: 3736311354 // ISBN-13: 978-3736311350 // Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren // Preis: 12,90€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu