5 Herzen / Rezension

„Save Me“

Bildergebnis für save meSave Me

1/3
Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann. Die Autorin freut sich immer, von ihren Lesern auf Twitter zu hören (@MonaKasten). Quelle

„Save Me“ ist der 1.Teil  der „Maxton Hall Trilogie“.

Erster Satz:
„Mein Leben ist in Farben unterteilt.“

Klappentext:
Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

   

Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …

„Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!“ Anna Todd über Begin Again

 

Sexy, mitreißend und glamourös — die heiß ersehnte neue Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Cover:
Das Cover finde ich ziemlich cool und mich persönlich hat es total angesprochen. Es ist ganz schlicht gestaltet, aber gerade das gefällt mir so gut. Es ist in zwei Farben,  Weiß und Gold, unterteilt, die ineinanderüberlaufen. Ganz groß in der Mitte sieht man den tollen Titel. Außerdem hat das Cover einen großartigen Goldschimmereffekt, was wahnsinnig gut aussieht. Zudem finde ich es sehr schön, dass das Cover zum zweiten und dritten Teil  so gut zum ersten passt! Ein wirklich sehr gelungenes Cover.

 

Buchtrailer

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an LYX für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns abwechselnd aus Sicht von Ruby Bell und James Beaufort erzählt, die unterschiedlicher nicht sein könnten und aus verschiedenen Welten stammen.
Ruby hat einen großen Traum: an Oxford zu studieren. Da sie aus eher ärmlichen Verhältnissen kommt, setzt sie alles daran, ihr Stipendium für die angesehene Maxton Hall Schule zu halten, die ihr alle Türen für Oxford öffnet. Sie führt ein sehr strukturiertes und von lernen geprägtes Leben. Um sich selbst Sicherheit zu geben und ihrem Ziel nahe zu kommen, unterteilt sie ihr Leben in Listen und Farben, die sie akribisch führt und pflegt. Ruby ist sich nur allzu sehr bewusst, dass sie nicht zu den reichen und privilegierten Mitschülern gehört und versucht, möglichst nicht
aufzufallen. Doch als sie eines Tages in etwas hineinplatzt, das sie besser nicht gesehen hätte, wird ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Nicht nur, dass sie jetzt ein heikles Geheimnis hütet, darüber hinaus rückt sie in den Fokus von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges. Genau das kann sie gar nicht gebrauchen …
Ich war gleich ein Fan von Ruby, die voller Inbrunst ihren Traum verfolgt und mit großer Leidenschaft dahinter steht. Es ist harte Arbeit, obwohl Ruby ein kluges Mädchen ist. Ihre Listen und Farben fand ich unheimlich sympathisch. Ihr ist es wichtig, alles im Griff zu haben und ihr Leben nicht nur zu strukturieren, sondern auch zu kontrollieren. Durch James und sein ganz anderes Leben erfährt sie zum ersten Mal wie es ist, wenn man von der Liste abweicht und spontan seinen Gefühlen nachgeht. Auch wenn das nicht immer gut endet. Sie liebt ihre Familie über alles und wünscht sich auf für sie eine bessere Zukunft. Ich mochte es sehr, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist und ihr Herz, wenn sie sich nicht gerade kontrolliert, auf der Zunge trägt. Der Schlagabtausch mit James war jedes Mal wieder eine Freude.
Durch James bekommt Rubys Leben eine ganz andere Wende und sie beginnt, die Dinge mehr zu beleuchten und zu hinterfragen. Sie verändert sich, wird offener und aufgeschlossener und verliebt sich zum ersten Mal so richtig. Dabei lässt sie aber nie ihren Herzenswunsch, nach Oxford zu gehen, nicht außer Acht, was mir total gut gefallen hat. Das Ende des ersten Bandes war für Ruby nicht gerade einfach und ich bin sehr gespannt darauf, was wir in den nächsten Bänden von ihr sehen werden.
Aber auch James mochte ich gleich und ich habe es sehr genossen, aus Sicht von beiden Protaginsten die Geschichte zu erfahren. Auf den ersten Blick scheint er der typische arrogante Spross aus einer reichen Familie zu sein. Gesegnet mit allen Privilegien, keine Geldsorgen und vor allem eine gesicherte Zukunft. Erst im Verlauf der Geschichte wird deutlich, dass hinter James Party-Scheißegal-Haltung mehr steckt, als man vermutet. Seine Familie ist alles andere als harmonisch und sein Leben, vor allem seine Zukunftsperspektive, machen ihm mehr zu schaffen, als er zugibt. Erst durch Ruby, die so ganz anders ist und deren Familie, ihr Leben, ihr Traum so vollkommen gegensätzlich zu James sind, erkennt er, was ihm wirklich wichtig ist und fängt an, daran zu glauben, dass auch seine Wünsche zählen. Er beginnt, sich ihr zu öffnen, sich zu verändern und ein anderer zu werden. Doch ein schwerer Schicksalsschlag scheint alles, was er sich gemeinsam mit Ruby aufgebaut hat, wieder zu zerstören und ihn einsamer zurückzulassen, als zuvor. Das Ende hat mich ganz schön mitgenommen und ich hoffe ganz stark, dass es auch für James eine positive Wende geben wird.
Auch die übrigen Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen und passten toll in die Geschichte. Sei es nun Ember, Rubys Schwester, Lydia oder Lin haben alle einen wichtigen Part in der Geschichte und verleihen dem Geschehen die richtige Dynamik. Je weiter wir im Buch fortschreiten, umso mehr erfahren wir über die einzelnen Charaktere und umso mehr wachsen sie zusammen. Ich bin gespannt, wie sie sich im nächsten Teil machen werden.

Das Maxton Hall College mit seiner reichen Elite, dem elitären Unterricht und den außergewöhnlichen Angeboten mochte ich sehr und ich persönlich finde, dass die Autorin das College sehr bildhaft beschrieben hat. Die Vorurteile zwischen Reich und Arm, der Traum von Oxford, die (schwierigen) Familiendynamiken, Geheimnisse, Freundschaft und natürlich die Liebe spielen in diesem Buch eine Rolle. Es sind Themen, die wir alle mehr oder weniger kennen, die uns bewegen, beschäftigen und begeistern. Mir hat der Auftakt sehr gefallen und ich bin total gespannt zu erfahren, wie es in den nächsten beiden Bänden weitergeht.

Auch die Liebe kommt in diesem Buch natürlich nicht zu kurz und Mona Kasten schafft es wie keine, eine dramatische Beziehung entstehen zu lassen. Ruby und James könnten unterschiedlicher nicht sein und kommen auch aus völlig unterschiedlichen Welten. Durch einen dummen Vorfall kreuzen sich ihre Wege und fortan weicht James Ruby nicht mehr von der Seite. Zunächst gehen die beiden sich ständig an die Gurgel und können einander nicht ausstehen. Doch je mehr sie sich kennenlernen, umso mehr bröckeln ihre Vorurteile und sie erlauben einander, einen Blick hinter die dicken Mauern zu werfen. Sie entwickeln Gefühle füreinander, die beide noch nicht erlebt haben. Doch ständig werden ihnen Steine in den Weg gelegt, was die Beziehung der beiden, vor allem am Ende, hart auf die Probe stellt. Ich persönlich hoffe ja auf ein Happy End.

Mona Kasten hat einen sehr schönen Schreibstil, der mir gut gefallen hat und den ich bereits in der „Again Reihe“ kennenlernen durfte. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife. Sie schafft es mit wenigen Worten uns die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen und verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Wunderbar gefühlvoll, nah und authentisch erleben wir die Geschichte  von Ruby und James. Man wird mit jeder Seite dazu animiert, weiterzulesen, wodurch ich das Buch in  einem Rutsch durchgelesen habe. Zudem überschlagen sich zum Ende hin die Ereignisse und alles entlädt sich in einem fulminanten Finale. Ich bin schwer begeistert von dem Auftakt der Trilogie und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

 


 

„Save Me“ ist für mich ein großartiger Trilogieauftakt, der mit seinen wunderbar charmanten Charakteren, dem tollen Setting und der gefühlvollen Liebesgeschichte besticht. Man muss einfach erfahren, wie die Geschichte von Ruby & James weitergeht. Ich konnte diesen ersten Band nicht aus der Hand legen und kann die Reihe nur jedem empfehlen, eine tolle Liebesgeschichte lesen möchte mit zwei Protagonisten, die charmant, glaubwürdig und absolut schlagfertig sind.

Ich persönlich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, „Save You“, der am 25. Mai 2018 bei uns erscheint.

Lg
Levenya

Verlag
 Bildergebnis für LYX logo
Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier Kaufen!

Fakten:
Broschiert: 416 Seiten
Verlag: LYX (23. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736305567
ISBN-13: 978-3736305564
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 16 – 17 Jahre
Originaltitel: Maxton Hall 1 – Save me
Preis: 12,90€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu