Uncategorized

Rezension „Everflame – Feuerprobe“

Everflame
–     
Feuerprobe


Josephine Angelini
© Marc Cartwright

1/3

Josephine
Angelini
wurde
als jüngstes von acht Kindern in Massachusetts/USA geboren und lebt heute mit
ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. Sie hat an
der Tisch School of the Arts in New York Angewandte Theaterwissenschaft mit den
Schwerpunkten „Antike tragische Helden“ und „Griechische Mythologie“ studiert.
Josephine Angelini veröffentlichte mit der „Göttlich“-Trilogie ihr erfolgreiches Debüt. Quelle
„Everflame – Feuerprobe“ ist der Auftakt
zur „The  Worldwalker“ – Trilogie.
Website der Autorin!
Erster
Satz:
„Schon auf dem Weg zur Mädchentoilette raffte Lily Proctor ihre
widerspenstigen Haare zusammen.“
Klappentext:
Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.
Feuerrote Locken, unglücklich verliebt
und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und
die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr,
als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen
Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste
dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten.
Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie
selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer
Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.
Schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin
zwischen zwei Männern, zwei Welten und zwei Identitäten.
Cover:
Das Cover finde
ich wunderschön und ist genau nach meinem Geschmack. Auf dem dunklen
Hintergrund leuchten die Feuerfarben sehr schön und sind ein echter Blickfang.
Die Feuerblüten und Feuerflammen sind sehr detailliert, aber es wirkt nicht zu
überladen. Auf mich macht es einen magischen und geheimnisvollen Eindruck. Sehr
passend zum Titel, wie auch zum Inhalt.
Ein wunderschönes Cover, das mich verzaubert hat und total
überzeugt.
Buchtrailer:
Josephine
Angelini über die
Everflame-Trilogie:
„Die
Vorstellung eines Paralleluniversums hat mich schon immer fasziniert. Ich frage
mich oft, wie mein Leben wohl verlaufen wäre, wenn ich ein, zwei Sachen anders
entschieden hätte, oder wie die Welt aussähe, wäre die Historie hier und da
anders ausgegangen.
Außerdem
liebe ich Hexen! Das klingt verrückt, aber bei uns in Massachusetts gibt es
viele Hexengeschichten, und sie haben mich immer gleichzeitig gegruselt und
gefesselt.
In
„Everflame“ steckt all das – 
und natürlich eine große Lovestory! Wer „Göttlich“ gelesen
hat, weiß, dass ich es meinen Liebenden nie einfach mache. Und
„Everflame“ ist voller Action, Gefahr und auswegloser Liebe.
Ich hoffe,
meine Leser haben so viel Freude an dieser neuen Trilogie, wie ich beim
Schreiben!“
Quelle
Meinung:
An dieser
Stelle meinen herzlichsten Dank an Dressler und Lovelybooks  für das großartige Rezensionsexemplar.
Von Josephine Angelini
habe ich bereits die „Göttlich – Trilogie“ gelesen und war begeistert. Deswegen habe ich
schon sehnsüchtig auf ihr neustes Werk gewartet und wurde nicht im Geringsten
enttäuscht!
Die Geschichte erfahren wir aus Sicht der siebzehnjährigen Lillian –
Lily –  Proctor, die zusammen mit ihrer
Familie in Salem lebt. Die arme Lily leidet unter so ziemlich allen Allergien, die
man sich so vorstellen kann und führt dadurch ein sehr eingeschränktes und
teilweise einsames Leben. Nicht einmal die Ärzte wissen, wie sie ihr helfen
können. Als sie dann auch noch ihr einziger Freund und ihre große Liebe,
Tristan, sie betrügt, weiß sie nicht mehr weiter und wünscht sich nichts
weiter, als weit weg zu kommen.
Lily, die  so  gebeutelt ist vom Leben, sorgt sich dennoch
in erster Linie immer erst um alle anderen als um sich selbst. Genau das habe
ich sofort an ihr gemocht. Ihr großes Herz, ihr mitfühlendes Wesen. Sie war mir
auf Anhieb sympathisch. Zudem hält sie an ihren Grundsätzen fest und tritt für
ihre Überzeugungen ein. Dennoch kann sie einen Fehler eingestehen und sich
entschuldigen. Dazu hat sie noch einen extremen Sturkopf und extrem viel Mut. Ich
bin ein ganz großer Fan von starken Heldinnen, mit großem Herz und Verstand. All
dies verkörpert Lily für mich. Im Verlauf der Geschichte gibt sie in keiner
Sekunde auf und wächst dabei mehr und mehr über sich hinaus. Sie lernt sich
selbst besser kennen und lieben und ist dadurch zu unglaublichen Dingen fähig. Ich
freue mich schon auf ihre Entwicklung in den nächsten beiden Teilen.
Rowan, der Lily als Hexenhelfer zur Seite steht, ist Lily in vielen
Dingen sehr ähnlich. In der Vergangenheit hat er viel durchgemacht und zudem
hat er eine ganz besondere Verbindung zur Hexe von Salem. Ihn mochte ich auch
sofort. Ein starker Held, der genauso stur ist wie Lily und dabei ein genauso
großes Herz hat. Mich hat er durch seine Ehrlichkeit überzeugt und ich freue
mich schon, Rowan in den nächsten Bänden zu erleben. Ich hoffe sehr, dass er
nie ins Schwanken gerät.
Auch die übrigen Charaktere sind großartig. Juliet, die große
Schwester von Lily, die alles für ihre Familie tun würde, oder Tristan, der
Frauenheld und beste Freund. Selbst Lillian, das alter Ego von Lily, oder der durchtriebene
Gideon sind alle grandios erschaffen worden. Sehr detailliert und facettenreich
können wir im Moment nur erahnen, wozu die Charaktere noch im Stande sind und
was sie für Geheimnisse verbergen. Ich liebe es, wenn mir ein Charakter nicht
sofort alles von sich offenbart. Das Geheimnisvolle und die
Überraschungsmomente sind für mich entscheidend und Josephine Angelini hat sich hier mal wieder selber übertroffen.
Das Thema der Paralleluniversen
und des Weltenwanderns finde ich
persönlich sehr spannend und ich habe mich gefreut, dass die Autorin diese
Themen aufgegriffen hat. Sehr anschaulich wird in diesem ersten Teil die
Existenz von Paralleluniversen erklärt und eingeführt. Obwohl noch ein paar
Fragen offen bleiben, die ja bestimmt im weiteren Verlauf der Trilogie geklärt
werden, habe ich trotzdem das Gefühl, plausibel aufgeklärt worden zu sein. Das
Weltenwandern würde ich selber gerne einmal ausprobieren.
Das Paralleluniversum, in das Lily gebracht wird, unterscheidet
sich extrem in allen Punkten von der Welt wie wir sie kennen. Obwohl Lily doch
einige Parallelen in der Wissenschaft zur Magie entdeckt, ist dennoch etwas
ganz Neues. Ich mochte die neue Welt, welche die Autorin geschaffen hat, sehr. So
viel Magie, neue Kreaturen, Vermischung von Zukunft und Vergangenheit. Gerne würde
ich noch mehr Welten entdecken.
Toll fand ich auch die Thematisierung der Hexen, welche von der
klassischen Sicht ein wenig abweicht. Alles hängt mit den Naturwissenschaften
zusammen, die wir aus unserem Unterricht kennen. Hexen sind mächtige Frauen,
welche Energie umwandeln können, Neues erschaffen und den anderen helfen. Ihre
Macht beziehen sie zum einen aus den Seelensteinen, welche unweigerlich zu
ihrem Besitzer gehören. Die Kriegermagie und das Feuergehen haben es mir auch
sehr angetan, aber an dieser Stelle möchte ich nur ungern zu viel vorwegnehmen.
Die Beziehung zwischen Lily und Rowan ist sehr angespannt und
vorbelastet durch Rowans Vergangenheit und Lilys Herkunft. Den beiden werden
verdammt viele Steine in den Weg gelegt, sodass ich jetzt schon am verzweifeln
bin. So wie ich die Autorin aus den anderen Büchern kenne, werden die beiden
hart für ihre erst sehr zart aufkeimende Liebe kämpfen müssen, damit daraus
etwas Großes und Echtes werden kann. Aber ich sehe da jetzt schon ganz viel
Herzschmerz Potential!
Das Buch habe ich von der ersten Seite an geliebt und konnte es
kaum aus der Hand legen. Der wunderbare Schreibstil der Autorin konnte mich
auch dieses Mal wieder in seinen Bann ziehen. Sehr gefühlvoll, authentisch und
klar entwirft Josephine Angelini
eine Welt, in der Hexen das Sagen haben, in dem es Paralleluniversen gibt,
Magie und das Weltenwandern. Die Spannung wurde von Beginn an aufrecht erhalten
und hat sich in einem gewaltigen Höhepunkt entladen.
REIHE
   
„Everflame –
Feuerprobe“
ist ein sensationeller Trilogieauftakt, den ich nur jedem
empfehlen kann. Eine starke Protagonistin, die bereit ist, für ihre Liebe und
das Wohle aller, alles zu opfern. Die Existenz von Paralleluniversen, die alles
ermöglichen. Eine Feindin, die man besser kennt, als einem lieb ist und eine
aufrichtige Liebe, die jetzt schon zum Scheitern verurteilt ist. Josephine Angelini vereint all diese
großartigen Elemente in ihrer neuen „Everflame-Trilogie“, die mich magisch in fremde Welten entführt
hat und mich in seinem Bann hält.
Lg
Levenya
Verlag
 
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Fakten:
Gebundene
Ausgabe:
480 Seiten
Verlag: Dressler (19. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791526308
ISBN-13: 978-3791526300
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
14 – 17
Jahre
Originaltitel:
Trial by fire
Preis: 19,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu