Uncategorized

Rezension “Der zauberhafte Wunschbuchladen”

Der
zauberhafte Wunschbuchladen
1/?
Katja Frixe studiert
Erziehungswissenschaften und arbeitete mehrere Jahre als Lektorin in
verschiedenen Kinder- und Jugendbuchverlagen, bevor sie sich als Autorin und
Übersetzerin selbstständig machte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren
Zwillingstöchtern in Braunschweig. Quelle
 „Der zauberhafte Wunschbuchladen“ ist der Auftakt einer
Reihe.
Illustrationen
von:
Florentine
Prechtel

studierte in Mönchengladbach, Karlsruhe und Freiburg klassische Malerei und
Bildhauerei. Nach künstlerisch spannenden und anregenden Stationen in Berlin,
Barcelona und Rom illustriert sie heute Kinderbücher. Sie lebt mit ihrer
Familie in Freiburg im Breisgau. Quelle

Erster
Satz:
„Wenn deine beste Freundin dir erzählt, dass sie bald wegzieht, ist
Alarmstufe Rot angesagt.“
Klappentext:
Furchtbar, wenn die beste Freundin in
eine andere Stadt zieht! Wie gut, dass Clara noch Frau Eule und ihren Buchladen
hat. Umgeben von all ihren Lieblingsbüchern, dem reimenden Kater Gustaf und dem
sprechenden Spiegel Herrn König fühlt sie sich nicht so allein. Ganz besonders
nicht in kuscheligen Mondscheinlesenächten. Denn wie sagt Frau Eule so schön:
“Heute ist kein Tag für schlechte Laune!”
Zum Träumen schön: Lesezauber für kleine Bücherfreunde! Von besten
Freundinnen, sprechenden Katzen und dem allerschönsten Ort der Welt, mit
warmherzigen Illustrationen von Florentine Prechtel.
Cover:
Das Cover hat
mich sehr angesprochen und war einer der Hauptgründe, warum ich mir das Buch
gerne genauer anschauen wollte. Die Farben sind sehr intensiv und kunterbunt. Es
gibt eine ganze Menge zu entdecken und die vielen liebevollen Details sind
einfach klasse. Das Cover finde ich persönlich total ansprechend, sehr stimmig
und im Nachhinein auch sehr passend zum Inhalt des Buches. Ich bin schon sehr
auf die übrigen Cover der Reihe gespannt und hoffe, dass sie mir ebenso sehr
gefallen werden.
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Dressler für das Rezensionsexemplar.
Die Geschichte erfahren wir aus Sicht von Clara, die eigentlich ein tolles Leben führt. Sie hat eine
allerbeste Freundin, Lene, versteht sich gut mit ihren Eltern und verbringt
unheimliche gerne ihre Zeit im zauberhaften Wunschbuchladen von Frau Eule. Doch
als ihre beste Freundin Lene ihr erzählt, dass sie wegzieht, bricht
Katastrophenalarm aus und Claras Welt wird völlig auf den Kopf gestellt.
Clara mochte ich sofort. Sie ist total niedlich und zudem ein sehr
aufgewecktes, kluges und fantasievolles junges Mädchen. Sie setzt sich nicht nur
gegen die fiesen Mädchen aus ihrer Klasse durch, sondern setzt auch alles
daran, Lene nicht aus den Augen zu verlieren. Zusammen mit Gustaf, dem
reimendem Kater, Frau Eule und dem weisen Spiegel Herrn König gerät sie von ein
Abenteuer ins nächste. Dabei findet sie dort Freunde, wo sie nie damit
gerechnet hätte und lernt, dass echte Freundschaft alles übersteht.
Auch die übrigen Charaktere im Buch, wie z.B. die Gustav, der reimende Kater, Leo, der Neue oder Frau Eule, sind alle sehr interessant und mit ganz viel Liebe zum
Detail ausgearbeitet worden. Mit ganz viel Humor, Charme und Kreativität hat
die Autorin die Charaktere in die Geschichte verwoben und bietet jedem Raum,
für seine eigene Geschichte. Ich bin sehr gespannt darauf, wen wir im nächsten
Teil kennenlernen werden und wie sich die Charaktere weiter entwickeln werden.
Im zauberhaften Wunschbuchladen erleben die Freundinnen Clara und
Lene immer etwas Neues. Unterstützt werden sie dabei von dem reimenden Kater
Gustav und dem weisen Spiegel Herrn König. Frau Eule, die Ladenbesitzerin,
verteilt nicht nur liebend gerne Schokotörtchen, sondern hat für jede Stimmung
einen Buchtipp parat. In diesem Buch geht es um Freundschaft, den Mut, neue
Leute kennenzulernen, um Familie und Abenteuer. Es ist für Jeden etwas dabei.
„ ´Gute Freunde sind wie Zimtschnecken´, sagte da Gustaf und
sprang zu mir auf den Schoß. ´Man kann nie genug von ihnen bekommen.´ “
Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu diesem Buch noch
nicht und ich muss sagen, dass er sehr angenehm war. Sehr locker, flüssig und
gefühlvoll erzählt uns die Autorin die Geschichte von Clara und Lene, die jedes
Abenteuer zusammen überstehen. Eine wirklich süße Geschichte, die mir in allen
Punkten sehr gut gefallen hat und die ich absolut weiter empfehlen kann. Ich
werde auf jeden Fall zum zweiten Band greifen und hoffe, dass er bald erscheinen
wird.
Die Illustrationen von Florentine
Prechtel
haben mir unglaublich gut gefallen. Sie passen nicht nur perfekt
zu den jeweiligen Szenen und unterstreichen damit die Geschichte, sondern sind
auch sehr liebevoll und detailliert entworfen worden, sodass man auf den Seiten
immer etwas Neues entdecken kann. Wirklich toll!
REIHE
„Der zauberhafte Wunschbuchladen“ war für mich ein toller
Auftakt, der mit einer wunderbaren Freundschaft und einem zauberhaften
Wunschbuchladen punkten konnte. Es ist die Geschichte einer zauberhaften
Freundschaft, mit Schokotörtchen und einem Buchtipp für jede Stimmung. Wenn ihr
wissen wollt, was es mit Clara, Lene und dem zauberhaften Wunschbuchladen auf
sich hat, solltet ihr unbedingt zum Buch greifen und es versuchen. Ihr werdet
bestimmt nicht enttäuscht.
Lg
Levenya
 
Verlag
 
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Gebundene
Ausgabe:
352 Seiten
Verlag: bloomoon (19. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3845815132
ISBN-13: 978-3845815138
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
14 – 17
Jahre

Originaltitel:
The Sin Eater’s Daughter
Preis:
17,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu