5 Herzen,  Rezension

Reckless – Auf silberner Fährte

4/5
CORNELIA FUNKE
ist die international erfolgreichste und bekannteste deutsche Kinderbuchautorin. Heute lebt sie in Malibu, Kalifornien, doch ihre Karriere als Autorin und Illustratorin begann in Hamburg. Nach einer Ausbildung zur Diplom-Pädagogin und einem anschließenden Grafik-Studium arbeitete sie als freischaffende Kinderbuchillustratorin. Da ihr die Geschichten, die sie bebilderte, nicht immer gefielen, fing sie selbst an zu schreiben. Zu ihren großen Erfolgen zählen „Drachenreiter“, die Reihe „Die Wilden Hühner“ und „Herr der Diebe“, mit dem sich Cornelia Funke auch international durchsetzte. Mit ihrer Tintenwelt-Trilogie und der aktuellen Spiegelwelt-Serie eroberte Cornelia Funke weltweit die Bestsellerlisten. Über 60 Bücher hat Cornelia Funke mittlerweile geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen erschienen sind. Zahlreiche Titel wie z.B. „Hände weg von Mississippi“, „Herr der Diebe“, „Die Wilden Hühner“ und „Tintenherz“ wurden verfilmt. Aber auch in Preisen und zahlreichen Auszeichnungen spiegeln sich ihre Beliebtheit und ihr Einfluss wider. Quelle

 „Reckless – Auf silberner Fährte“ ist der vierte Teil  der „Spiegelwelt“-Serie.

Erster Satz: „Fuchs spürte Jacobs Atem auf ihrem Nacken, warm und vertraut.“


Klappentext:
Nihon, die Insel der Füchse: Das vierte Abenteuer hinter den Spiegeln führt Jacob und Fuchs in den fernen Osten. Jacob sucht gemeinsam mit Will nach einem Spiegel, von dem Sechzehn, das Mädchen aus Glas und Silber, erzählt hat. Der jüngere Bruder will Rache, der ältere Sicherheit für sich und Fuchs, denn der Handel, den Jacob einst mit Spieler geschlossen hat, ist noch nicht vergessen. Aber ein Toter hat andere Pläne, und der Spiegel, nach dem sie suchen, gebiert eine furchtbare Jägerin.

Cover:
Das Cover ist, wie auch schon bei den anderen Bänden der Reihe, ganz nach meinem Geschmack und für mich bis jetzt das Schönste. Ein hellroter Hintergrund, auf dem im Vordergrund ein neunschwänziger Fuchs und goldene Flammen (?) zu sehen ist. Wirklich toll! Es macht neugierig und hat mich sofort angesprochen. Nachdem ich nun das Buch beendet habe, kann ich nur sagen, dass man das Cover auch richtig versteht und mit dem Inhalt verknüpfen kann. Wirklich ein wunderschönes Cover, das es mir angetan hat.


Leseprobe


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Netzwerk Agentur Bookmark, Lovelybooks und Dressler für das Rezensionsexemplar.

Ich bin seit Jahren ein großer Reckless-Fan und ich habe dem 4. Band so entgegengefiebert! Das lange Warten hat sich definitiv gelohnt und ich kann euch schon vorab spoilern – es ist eines meiner Jahreshighlights 2020!

Die Protagonisten unserer Geschichte sind, wie bereits in Band 1-3, vor allem Jacob Reckless und seine Gefährtin Fuchs. Diese beiden erzählen uns unter anderem die Geschichte aus ihrer Sicht, aber auch viele andere Charaktere kommen zu Wort, wie z.B. Spieler, Kami´en, Will, der Bastard, … Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, so viele verschiedene Eindrücke und Sichten zu erleben. Dadurch bekommt der Leser* die Leserin einen allumfassenden Blick auf die Geschehnisse und man kann ganz anders mitfiebern. Jeder Charakter hat eine sehr spannende und eindrucksvolle Geschichte zu erzählen. Das ist ganz nach meinem Geschmack!

Jacob Reckless, der Schatzjäger, hat mir in allen Teilen sehr gut gefallen und er ist mir einfach sympathisch. Er ist unerschrocken, mutig, ein wenig leichtsinnig und hat zudem ein großes Herz, das er gerne unter einer harten Schale versteckt. Im letzten Teil hat er stark mit seinen Gefühlen für Fuchs zu kämpfen, die er nicht zulassen will, da der Erlelf Spieler einen schrecklichen Preis fordert. Doch nun will er sie nicht mehr missen und ist gleichzeitig in großer Sorge, da er Spielers Drohung deutlich in den Ohren hat. Außerdem wird er erneut mit seiner Vergangenheit zu den Feen konfrontiert und hat mit der Angst zu kämpfen, dass Will, der erneut in der Spiegelwelt ist, wieder zu dem Jadegoyl wird. Keine leichte Reise für Jacob, aber zum Glück hat er Fuchs dabei.

Auch Fuchs habe ich seit dem ersten Teil sehr gemocht und gleich in mein Herz geschlossen. Sie ist unerschrocken, mutig und leidenschaftlich. Zudem mag ich ihre Fuchsseite sehr und sie ist genau die Richtige für Jacob. In diesem Teil muss sie sich darüber klar werden, was sie eigentlich möchte und für was für ein Leben sie sich entscheiden will. Auf der Insel der Füchse erfährt sie zum ersten Mal Ehrfurcht und Respekt vor ihrem Fell. Aber nicht nur das – schon bald wächst sie auf ganz neue Art über sich hinaus und ist froh, in dem sanften Hideo einen so guten Verbündeten gefunden zu haben.

Auch die übrigen Charaktere hat Cornelia Funke mit ganz viel Liebe zum Detail, Kreativität und Tiefe entworfen. Kein Charakter ist nur gut oder nur böse und gerade diese Grautöne sind es, die ihre Charaktere so einzigartig machen. Jeder entwickelt sich weiter, trägt Geheimnisse mit sich und man weiß nie so genau, wer eigentlich auf welcher Seite steht oder wie mit wem zusammengehört. Die Charaktere überraschen einen stets aufs Neue und ganz ehrlich, ich habe mit ihnen allen mitgefiebert!


„Das Erste, was Jacob sah, als er sich mit Fuchs einen Weg durch die wartende Menge vor dem Fähranleger bahnte, war der Bastard. Kein Wunder. Alle hielten Abstand von dem Goyl.“

Auf silberner Fährte

Die Spiegelwelt, welche Cornelia Funke erschaffen hat, ist ganz nach meinem Geschmack. Ich liebe die Welt der Märchen und die Spiegelwelt ist die lebendig gewordene Märchenwelt. In ihr vermischen sich die verschiedensten Märchen aus den unterschiedlichsten Ländern. So gibt es wirklich fliegende Teppiche, Stilze, Däumlinge, Gestaltwandler und zahlreiche magische Gegenstände. Es gibt Magie, gute und böse Geschöpfe und alles, was das Herz eines Märchenfans begehrt.

In diesem Band reisen wir nach Nihon, auf die Insel der Füchse und erleben asiatisch angehauchte Märchen, wo wir auf Figuren wie neunschwänzige Füchse, Samurai und andersartige Rituale treffen. Besonders der alte Kampf zwischen den Feen und den verbannten Erlelfen rückt – trotz der Ereignisse aus Band 3 – immer näher in Fokus der Ereignisse, was ich persönlich sehr spannend finde. Zudem scheint es auch innerhalb der Reihen der Erlelfen eine Fehde zu geben und das könnte Jacob und Fuchs einen Ausweg bieten. Auch die Goyl sind immer noch sehr präsent und wir erfahren endlich mehr über den Mondsteinprinzen, der ganz besonders ist und eine außergewöhnliche Aufgabe für alle bereithält.

Ich bin begeistert davon, wie Cornelia Funke es schafft, die Märchen so vollkommen selbstverständlich zum Leben zu erwecken. Die Spiegelwelt ist eine Welt, die ich nur zu gerne selbst einmal bereisen möchte.


„Die Ratte erwies sich als sehr zuverlässige Helferin. Ihr Zauber gab Fuchs das Gefühl, nicht nur unsichtbar, sondern auch leicht wie eine Feder zu sein.“

Auf silberner Fährte

Die Beziehung zwischen Jacob und Fuchs kann man nur als kompliziert beschreiben. Im letzten Teil sind sie sich ja endlich schon näher gekommen und Jacob hat endlich eingesehen, dass er Gefühle für Fuchs hat. Doch dank dem Erlelf Spieler wird die Beziehung der beiden auf eine harte Probe gestellt und es scheint schon fast, dass Jacob seine wahre Liebe aufgibt. Aber nur fast. In diesem Band wird ihre Beziehung auf eine ganz neue Probe gestellt, aber sie gewinnt dadurch auch an Tiefe und an Stärke. Ich liebe die beiden einfach.

Dieser Teil ist wie seine Vorgänger sehr fesselnd und ich habe das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Spannend wird in das Buch eingeführt und die Ereignisse setzen gleich an, wo der dritte Teil geendet hat. Die Spannung wird auch das ganze Buch über aufrechterhalten und entlädt sich in einem großartigen Finale, das zwar viele Fragen beantwortet, aber auch zahlreiche neue aufwirft. Dadurch sehnt man den nächsten Teil nur noch mehr herbei.

Als tolles Extra gibt es wieder, wie ebenfalls in den Teilen zuvor, wunderschöne Kapitelillustrationen von der Autorin selbst. Die Zeichnungen passen großartig zu den Kapiteln und lassen einen noch tiefer in die Spiegelwelt eintauchen. Ich liebe sie!

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer einzigartig ergreifend, bildgewaltig und absolut märchenhaft. Sie schafft es wie keine andere, mich zu begeistern, zu fesseln und in eine Welt zu entführen, aus der man so schnell nicht zurückkehren mag. Wie selbstverständlich führt sie neue Charaktere ein und bringt uns in einen neuen Winkel der Spiegelwelt, den es zu erkunden gilt. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie gut mir dieses Buch und die gesamte Reihe gefallen hat.


REIHE


„Reckless – Auf silberner Fährte“ ist eine großartige Fortsetzung, die den anderen Teilen in nichts nachsteht und für meinen Geschmack sogar noch einen draufsetzt. Sehr gefühlvoll, actiongeladen und absolut märchenhaft besuchen wir zusammen mit Jacob und Fuchs erneut die Spiegelwelt, um uns weiteren Gefahren, Abenteuern und einem alten Feind zu stellen. Das lange Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt!

Eine wunderschöne Buchreihe, die ich jedem empfehlen kann, der eine Schwäche für Märchen, einen wunderschönen Schreibstil und außergewöhnliche Charaktere hat. Ich hoffe ganz stark, dass der nächste Teil nicht allzu lange auf sich warten lässt. Denn nach diesem Ende muss ich einfach wissen, wie es weitergeht! Ganz große Leseempfehlung.

Lg, Levenya

Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!


Fakten: Herausgeber: Dressler // Sprache: Deutsch // Gebundene Ausgabe: 464 Seiten // ISBN-10: 3791501550 // ISBN-13: 978-3791501550 // Leseniveau: 14 Jahre und älter // Preis: 24€

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Follow on Feedly