4 Herzen / Rezension

Knochenfeuer – Das Geheimnis hinter den goldenen Augen

Einzelband
Als Verlagsherstellerin im Fachverlag hat Jenny Pieper regelmäßig Kontakt zum gedruckten Wort. Ihr Alltag gleicht einem chaotischen Mosaik aus Familie, Arbeit und Hobbies, über das sie konsequent versucht, Ordnung zu halten. Sie spricht Japanisch, liebt Bier und verschlingt Geschichten. Bücher sind für sie Zufluchtsorte, in die sie sich zurückziehen kann und die ihr viel über Liebe, Freundschaft, Mut und Zauberei beigebracht haben. Sie glaubt an Schicksal und an die Magie in besonderen Momenten. In ihren Büchern erschafft sie Welten, in die der Leser fliehen und sich selbst finden kann. Am liebsten schreibt sie Jugendbücher aus den Genres SciFi sowie Urban und High Fantasy. Quelle


Erster Satz: „Zitternd zog ich nach der Kapuze und zog sie tiefer ins Gesicht .“


Klappentext:
Ein Mädchen, in dem das Feuer des Sommerdrachen lodert.
Ein Junge, der die Welt nur aus Geschichten kennt.

Mit ihren goldenen Augen unterscheidet sich Kindra von den nichtmagischen Bewohnern des Gezeitenreiches. Die Magie, die in ihrem Körper schlummert, gefährdet ihr Leben: Die Einwohner der benachbarten Eisendynastie jagen sie, gieren nach der Kraft, die die Magier durch sie erlangen können.
Kurz nach ihrem 18. Geburtstag wird Kindra aus ihrem Dorf entführt und muss sich ihrem ärgsten Feind entgegenstellen – der eisernen Königsfamilie. Ihre große Liebe, Saki, bleibt zwischen den Trümmern seiner Heimat zurück und trifft eine gefährliche Entscheidung.

In einer Welt, in der die Drachen verschwunden sind und die Magie verblasst, suchen sie nach einem Weg, zusammen zu sein. Werden sie einander finden – oder sich bei dem Versuch selbst verlieren?

Cover:
Das Cover ist ein wirklicher Hingucker und hat mich auf den ersten Blick begeistert. Das Gesicht einer jungen Frau mit dem (sehr passenden) goldenen Auge, den Flammen um sie herum und die Farbwelt, in der alles gehalten ist. Dazu der wunderbare Titel. Das Cover macht wirklich Lust auf das Buch und weckt die Neugier. Außerdem passt es auch im Nachhinein so richtig gut zum Inhalt des Buches. Ein richtig tolles Cover!

Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Drachenmond Verlag für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns abwechselnd aus Sicht von dem Goldkind Kindra und ihrer großen Liebe Saki erzählt, was mir richtig gut gefallen hat. Kindra hat bereits ein sehr bewegtes Leben hinter sich, als sie als kleines Mädchen in das versteckte Dorf kommt, in dem Saki lebt, und dort endlich so etwas wie Sicherheit und ein Zuhause findet. Als Goldkind hat es vor allem die eiserne Königsfamilie auf sie abgesehen, die ihre ganz eigenen brutalen Pläne verfolgen.

„Die Einwohner der benachbarten Eisendynastie jagen sie, gieren nach der Kraft, die die Magier durch sie erlangen können. Kurz nach ihrem 18. Geburtstag wird Kindra aus ihrem Dorf entführt und muss sich ihrem ärgsten Feind entgegenstellen – der eisernen Königsfamilie. Ihre große Liebe, Saki, bleibt zwischen den Trümmern seiner Heimat zurück und trifft eine gefährliche Entscheidung.“ (vgl. Klappentext).

Kindra ist ein Charakter, mit dem man augenblicklich warm wird und deren Geschichte man mit Spannung verfolgt. Was bedeutet es, ein Goldkind zu sein und für die schlummernde Magie in den Adern gejagt zu werden? Kindra ist ein sehr starker Charakter. Sie kämpft jeden einzelnen Moment und gibt nicht auf, um ihre Freiheit wiederzuerlangen und um nach jenen zu suchen, die sie liebt. Mit ihr reisen wir – mal mehr und mal weniger freiwillig – durch das Gezeitenreich, lernen die Welt kennen und tauchen immer tiefer ein, in Geheimnisse, Magie und uralte Legenden. Ich mochte sie vor allem für ihren unerschütterlichen Willen, ihren Mut und ihr großes Herz! Man leidet mit ihr, fiebert mit ihr, erträgt die Gefangenschaft, um als eine stärkere Kindra am Ende hervorzutreten.

Saki mochte ich auch, obwohl ich gestehen muss, dass er für mich nicht mit Kindra mithalten konnte. Aber dennoch war er ein interessanter Charakter. Mit ihm erleben wir ein ganz anderes Abenteuer, reisen in andere Winkel des Reiches und bekommen durch die beiden unterschiedlichen Perspektiven und unterschiedlichen Handlungsstränge einen sehr umfassenden Überblick über die gesamte Geschichte – was mir richtig gut gefallen hat. Saki macht eine enorme Entwicklung durch und ist mir besonders zum Ende der Geschichte sehr ans Herz gewachsen. Für Kindra würde er alles tun und das spürt man jede einzelne Sekunde.

Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Jaden, haben mir gut gefallen. Jeder fügt sich sehr gut in die Handlung der Geschichte, verleiht auf seine*ihre Art mehr Tiefe, zeigt Facetten und bringt genau die richtige Dynamik hervor.

Der Weltenwurf in diesem Buch hat mir richtig gut gefallen und an dieser Stelle möchte ich noch einmal betonen, wie großartig die Karte und die kleinen Illustrationen sind, die die Autorin selbst gezeichnet hat! Ganz großes Lob liebe Jenny Pieper! Wir bereisen ein Fantasyreich, das mit spannenden Mythen, Legenden, Völkern und (Regierungs-)Systemen besticht. Magische Kreaturen, Magiewirker und meine liebsten Fantasywesen Drachen, die erfrischend anders beschrieben, erzählt und in die Welt verwoben wurden.

Den Schreibstil der Autorin kannte bis zu diesem Buch noch nicht und ich muss sagen, dass er mir richtig gut gefallen hat. Sehr gefühlvoll, mitreißend und extrem spannend erzählt sie die Geschichte von Kindra & Saki, die nicht nur um ihre Liebe kämpfen, sondern auch um Freiheit. Von der ersten Seite an herrscht eine prickelnde Atmosphäre, die immer weiter ansteigt und sich in einem dramatisch-magischen Finale entlädt.

Dennoch muss ich gestehen, dass es für mich zwischendurch ein paar langatmigere Passagen gab, in denen ich mir gewünscht hätte, dass es etwas schneller vorangeht. Auch die Perspektive von Saki war für mich zu Beginn ein wenig schleppend, was sich aber sehr gewandelt hat. Trotz meiner Anmerkung war es ein Lesevergnügen für mich und ehrlich gesagt ist das auch „Meckern“ auf hohem Niveau.


„Knochenfeuer – Das Geheimnis hinter den goldenen Augen“ hat mich in eine Welt entführt, in der Goldkinder gejagt werden, Drachen längst verschwunden sind und Liebe Berge versetzen kann. Die Geschichte besticht mit der starken Protagonistin Kindra, dem sehr anschaulichen Setting und mit der herzergreifenden Liebesgeschichte, die mich bis  zum Schluss hat bangen lassen. Es ist die Geschichte von Kindra & Saki, die nicht nur um ihre Liebe kämpfen, sondern auch um Freiheit. Man leidet mit ihnen, hofft, bangt, liebt und verzweifelt bis sich alles in einem spannenden Finale entlädt.

Greift zu dem Buch und stellt euch der Frage: Werden sie einander finden – oder sich bei dem Versuch selbst verlieren?

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!


Fakten: Taschenbuch: 400 Seiten // ISBN-13: 978-3959915113 // Herausgeber: Drachenmond-Verlag // Leseniveau: 14 und Nach oben // Sprache: Deutsch // Preis: 14,90€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu