3 Herzen / Rezension

Die Mächte der Moria

1/2
Zoraida Córdova
wurde in Ecuador geboren und wuchs in Queens, New York, auf.  Wenn sie gerade keine Bücher schreibt, plant sie ihr nächstes Abenteuer. Quelle*

„Die Mächte der Moria“ ist der Auftakt einer Dilogie.


Erster Satz: „Celeste San Marina schaufelte in jener Nacht ein Grab.“


Klappentext:
Renata besitzt die am meisten gefürchtete Gabe der magischen Moria: Sie kann Erinnerungen stehlen. Als Kind wurde sie deshalb an den Hof des Königs gebracht, um politische Gegner auszuschalten. Jetzt kämpft sie selbst in den Reihen der Rebellen gegen die Krone.

Kann Renata sich von der Schuld ihrer Vergangenheit befreien?

Als der Anführer der Moria und Renatas Geliebter Dez vom Prinzen entführt wird, muss sie an den Hof zurückkehren und Dez‘ Mission beenden. Doch je tiefer sie dort in die Machenschaften verstrickt wird, desto mehr erfährt sie über ihre eigene Vergangenheit – und deckt ein Geheimnis auf, mit dem sie das Schicksal des Königreichs verändern kann.

Ein spannender Konflikt in einem fantastischen historischen Setting, eine Prise Romantik und ganz viel Magie – dieses Fantasy-Epos wird dich in seinen Bann ziehen!

Cover:
Das Cover ist ein richtiger Blickfang und hat mich total angesprochen. Zu sehen ist der Großteil einer jungen Frau, in deren Händen Licht aufblitzt und die Umrisse eines Schlosses zu sehen ist. Groß darüber ist der Titel geschrieben und sieht einfach toll dazu aus. Alles eher gedeckte und düstere Farben, mit teilweisen Lichteffekten, die toll zu der Stimmung und Thematik des Buches passen. Auch von innnen ist das Buch sehr passend gestaltet, was mir sehr gut gefallen hat. Ich liebe das Cover und bin schwer begeistert davon!


Leseprobe*


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an den Carlsen Verlag* für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte wird uns aus Sicht der siebzehn-jährigen Renata Convida erzählt. Als Robári kann sie mit ihrer Gabe den Menschen die Erinnerung nehmen und macht sie zu einer wertvollen Ware. Schon früh wird sie aufgrund ihrer Gabe an den Königshof des Königs in Andalucía geholt. Mittlerweile hat sie sich den Rebellen angeschlossen, von denen sie für ihre Macht gleichzeitig gefürchtet und geachtet wird. Doch als ihr bester Freund und Geliebter entführt wird, muss Renata zurück an den Königshof und als wäre das nicht schon schlimm genug, muss sie sich zudem mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen, an die ihre Erinnerungen verschwimmen …

Renata ist eine starke Protagonistin mit einer außergewöhnlichen Gabe. Ich kann nicht genau sagen, woran es lag, aber ich bin über das gesamte Buch hinweg nicht wirklich warm mit ihr geworden. Dabei ist es nicht so, dass sie unlogisch handeln würde oder für mich unsympathische Dinge getan hat. Auch die Autorin hat sie sehr detailliert und mit Tiefe entworfen, aber manchmal ist es einfach so, dass der Funke nicht überspringt. Vielleicht gelingt es euch ja?

Denn Renata macht eine spannende Reise durch, entdeckt sich und ihre Fähigkeiten völlig neu und muss erkennen, dass sie, die so problemlos Erinnerungen beherrscht, selbst nicht Herrin über ihre eigenen Erinnerungen ist. Ob sie nun will oder nicht, sie gerät in den Strudel aus Intrigen, Lügen und den Kampf um Macht.


„Die Welt der Moria und ihre Bewohner*innen sind magisch. Renata kann Erinnerungen stehlen und ist damit im ganzen Reich gefürchtet. Gefangen zwischen den Machenschaften der Krone und dem Kampf der Rebellen, muss sie sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinandersetzen. Wird sie ihren Geliebten Dez befreien können und das Schicksal des Königreichs verändern?“

Quelle

Die Autorin hat für mich eine wahnsinnig tolle Fantasywelt erschaffen, die ich sehr gerne mit Renata erkundet habe. Die Geschichte ist in dem Imperium Puerto Leones angesiedelt, das unter anderem die Königreiche Memoria und Tresoros erobert hat. Die Magie zeigt sich in den „Moria“, die aufgrund ihrer Macht immer gefürchtet wurden. Sie lebten als Außenseiter, immer in Furcht vor den restlichen Bewohnern. Dabei sind sie sehr mächtig.

Unterschieden werden die Moria in dem Buch in die Ventári, die Gedanken lesen und Lügen erkennen, in die Illusionári, die Illusionen erschaffen können, in die Persuári, die Gefühle beeinflussen und in die Robári, die Erinnerungen stehlen. Nachdem sie lange in Angst gelebt haben, schließen sie sich den Rebellen an, um König Fernando zu stürzen und das Königreich Memoria wieder auferstehen zu lassen. Ich möchte an dieser Stelle gar nicht so viel verraten, um euch nicht zu spoilern. Mich hat der Weltenwurf definitiv überzeugt und sehr begeistert.

Den Schreibstil der Autorin habe ich in diesem Band kennen gelernt und ich muss gestehen, dass ich auch hiermit nicht ganz warm geworden bin. Gleich von der ersten Seite an hat mich die düstere Atmosphäre in ihren Bann gezogen. Spannend und actionreich tauchen wir direkt in die Welt ein und machen dann einen Sprung zur eigentlichen Protagonistin Renata.

Eigentlich stört mich so etwas nicht weiter, aber hier kam es mir etwas wirr vor. Auch hatte ich beim Lesen oft länger Passagen, in denen ich das Gefühl hatte, auf der Stelle zu treten und die mich in meinem Lesefluss gestört haben. Zum Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend, Tempo kam auf und die Ereignisse überschlugen sich, aber das hätte ich mir gerne mehr im Buch gewünscht. Doch auch das ist wieder reine Geschmackssache, also lasst euch überraschen.


REIHE


„Die Mächte der Moria“ war ein solider Auftakt, der mich mit seinem tollen Weltenwurf begeistern konnte. Leider bin ich nicht wirklich mit der Protagonistin warm geworden und auch der Schreibstil war mir stellenweise etwas zu langatmig. Dennoch finde ich die nach wie vor sehr spannend, es gibt ein tolles Setting und jede Menge Intrigen. Auch wenn mich das Buch nicht gänzlich überzeugen konnte, kann ich es dennoch jedem empfehlen, der in eine vielfältige Fantasywelt eintauchen möchte.

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezenionsexemplar!
Hier* kaufen!



Fakten: Herausgeber: Carlsen (29. Oktober 2020) // Sprache: Deutsch // Broschiert: 528 Seiten // ISBN-10: 3551584281 // ISBN-13: 978-3551584281 // Lesealter: 14 Jahre und älter // Originaltitel: Incendiary // Preis: 17€


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu