Uncategorized

Rezension „Tausend Nächte aus Sand und Feuer“

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Johnston_EKTausend_Naechte__162704.jpgTausend Nächte aus Sand und Feuer
Emily Kate
Johnston
hat
eine Ausbildung zur forensischen Archäologin, ist von Beruf Buchhändlerin und
liebt von Natur aus Grammatik. Sie ist sich sicher, dass sie die „reale Welt“
eines Tages verstehen wird, aber bis dahin verbringt sie so viel Zeit wie
möglich in anderen Welten. Wenn sie nicht gerade auf tumblr unterwegs ist,
träumt sie vom Reisen und von Tolkien. Oder sie schreibt Bücher. Kommt ganz auf
das Wetter an. Quelle
Website der Autorin!
Erster
Satz:
„Wir wissen nicht, warum wir vom Meer zu diesem unwirtlichen und
staubigen Land gekommen sind, aber wir wissen, dass wir viel mehr wert sind als
es.
Klappentext:
Lo-Melkhinn hat schon dreihundert
Mädchen auf dem Gewissen, bevor er in ihr Dorf kommt, um sich eine neue Braut
zu suchen. Als sie die Staubwolke am Horizont sieht, weiß sie, dass er das
hübscheste Mädchen im Dorf mitnehmen wird: ihre Schwester. Aber das wird sie
nicht zulassen. Stattdessen kehrt sie selbst mit dem geheimnisvollen
Wüstenherrscher in seinen Palast zurück. Der Tod scheint ihr sicher, doch am
nächsten Morgen ist sie immer noch am Leben. Von nun an erzählt sie Lo-Melkhinn
jede Nacht eine neue Geschichte und jeden Morgen erwacht sie mit einem
magischen Funken in sich, der von Tag zu Tag mächtiger wird …

21524446
Originalcover
Cover:
Ich habe
mich sofort in das Cover verliebt und wollte mir unbedingt das Buch genauer
anschauen. Das Cover ist meiner Meinung nach ein richtiger Blickfang und hat
mich total angesprochen. Zu sehen ist ein orientalischer Palast unter einer
Wüstennacht. Groß darüber ist der wunderschöne Titel toll gestaltet geschrieben.
Die Farben haben mich sofort an 1001-Nacht denken lassen und passen toll zu der
Stimmung und Thematik des Buches. Das Cover passt wunderbar zum Titel und im
Nachhinein auch sehr schön zum Inhalt des Buches. Ein absoluter Pluspunkt!
Meinung:
An dieser Stelle meinen
herzlichsten Dank an cbt für das Rezensionsexemplar.
Die Geschichte wird uns aus Sicht einer jungen Frau erzählt,
deren Namen wir erst ganz am Ende des Buches erfahren. Deswegen werde ich ihn
an dieser Stelle nicht verraten.
Unsere junge Heldin habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Das
Leben in der Wüste ist hart und seit der grausame Herrscher Lo-Melkhinn es sich zur Aufgabe gemacht hat,
seine Ehefrauen zu ermorden, sind die jungen Frauen des ganzen Landes in
Gefahr. Als Lo-Melkhinn sich auf den Weg zu unserer Heldin ihrem Dorf macht,
setzt sie einfach alles daran, um ihre geliebte Schwester vor Lo-Melkhinn zu
beschützen. Sie schafft es, den Herrscher von sich zu überzeugen und ihre
Schwester zu  retten. Zusammen mit Lo-Melkhinn
kehrt sie in seinen Palast zurück und überlebt tatsächlich die erste Nacht und
dann die nächste. Unsere Heldin schafft, wo 300 Mädchen vor ihr gescheitert
sind und beginnt einen Kampf …
Sie hat mich mit ihrem Mut und ihrem
großem Herzen überzeugt. Für ihre Liebsten würde sie alles tun und findet
selbst in dem grausamen Herrscher etwas Gutes. Im Verlauf der Geschichte wächst
unsere Heldin in die Rolle der Herrscherin und entdeckt sich und ihre eigenen
Stärke neu. Sie entwickelt sich von einem mutigen Mädchen zu einer starken
Frau, die weiß, was sie will.
Ihr gegenüber steht Lo-Melkhinn. Der grausame
Herrscher war nicht immer so. In dem Prolog erfahren wir, warum sich der
Herrscher so gewandelt hat und wer da von dem Herrscher Besitz ergriffen hat. Ich
fand ihn sehr gut dargestellt, aber so richtig überzeugen konnte er mich
trotzdem nicht. Trotzdem war er das perfekte Gegenüber unserer Heldin.
Ich liebe Märchen und die Geschichten aus 1001-Nacht haben mich
schon immer sehr fasziniert. Das war auch einer der Gründe, warum ich das Buch
so gerne lesen wollte. Die Autorin schafft es wirklich eindrucksvoll, den Leser
in die orientalische Welt zwischen Wüste, Sand und Magie zu entführen. Die zahlreichen
Nächte unter den Sternen, der wunderschöne Palast und auch die Sitten und
Gebräuche sind toll in die Geschichte eingebaut worden.
Auch die Magie kam nicht zu kurz und auch Dämonen, Götter und
Kleingötter fanden ihren Platz.  Hierbei
konnte mich die Autorin leider nicht so ganz packen. Zwar waren die magischen
Aspekte eine wunderbare Idee, aber mir persönlich hat die Umsetzung nicht so
gut gefallen und passte für mich nicht so wirklich zusammen.
Eine wirkliche Liebesgeschichte gab es nicht, was aber absolut
nicht dramatisch war. Wenn man so will, stand 
die große Liebe zwischen den Schwestern im Vordergrund. Die bedingungslose
Liebe unserer Heldin ihrer Schwester gegenüber war wirklich wunderbar und
besser, als es jede andere Liebesgeschichte hätte sein können.
„´Bist du denn gar nicht neugierig?´, fragte er.
´Willst du nicht wissen, woraus die Welt besteht?´
´Ich bin es und ich will es´, antwortete ich ihm. ´Aber ich ziehe es vor,
geduldig alles zu seiner Zeit zu erlernen, statt Wissen zu erzwingen und dafür
Zerstörung in Kauf zu nehmen.´“
Es war das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe und ich
muss gestehen, dass ich Probleme hatte, in die Geschichte hineinzufinden und mich
an den Schreibstil zu gewöhnen. Der Prolog war wirklich spannend und sehr viel
versprechend und es ging auch gleich rasant weiter. Aber in der Mitte gab es
für mich ein paar Stellen, die sich etwas lang hinzogen. Zum Ende hin nahm die
Geschichte noch einmal an Fahrt auf und endete in einem spannenden Finale.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildlich und flüssig. Trotzdem
bin ich das eine oder andere Mal über Formulierungen gestolpert. Die Dialoge
kamen mir ab und an etwas gestellt rüber. Aber das ging einfach mir persönlich
so und sollte euch nicht davon abhalten, dass Buch einmal auszuprobieren.
„Tausend Nächte aus Sand und Feuer“ war ein interessantes
Bücher aus der Welt von Tausend und einer Nacht. Eine solide Geschichte, an die
ich ein paar Kritikpunkte hatte. Magisches Feuer, Wüstensand und eine starke
junge Frau.  Dieses märchenhafte Buch
kann ich jedem empfehlen, der eine Schwäche für Märchen, Orient und starke
Frauen hat. Lasst euch nicht von meinem „Gemecker“ abschrecken, sondern reist
in den Orient und wer weiß, vielleicht werdet ihr ja verzaubert?
Lg
Levenya
 
 Verlag

cbt Kinder- und Jugendbücher
Vielen
DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!
Fakten:
Gebundene
Ausgabe:
368 Seiten
Verlag: cbt (24. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570164063
ISBN-13: 978-3570164068
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 14
Jahren
Originaltitel:
A Thousand Nights
Preis:
16,99€ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu