Uncategorized

Rezension “Stormheart – Die Rebellin”

Bildergebnis für stormheart die kämpferinStormheart
       – Die Rebellin
1/3
Cora Carmack hat unterrichtet und am
Theater gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Mit ihrem Debütroman
Losing It – Alles nicht so einfach, der in mehr als zehn Sprachen übersetzt
wurde, landete sie aus dem Stand einen weltweiten Bestseller. Quelle

„Die Rebellin“ ist der Auftakt der „Stormheart“
– Trilogie.
Website der Autorin!
Erster
Satz:
„Du bist fleischgewordener Blitz.“
Klappentext:
Blicke dem Sturm in die Seele und finde
dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre
besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu
schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr
Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch
bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe
von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen
findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.

Ein opulenter Auftakt zur Stormheart-Trilogie mit einem spannenden Kampf gegen
Naturgewalten!

Cover:
Das Cover finde
ich wirklich toll. Es hat mich gleich angesprochen und war einer der Gründe,
warum ich es mir unbedingt genauer anschauen musste. Zu sehen ist eine junge
Frau, die eine imposante Krone trägt. Um die Krone und die junge Frau herum
erkennt man Wolkenberge, die in einem Lila-, Purpurton gehalten sind. Zudem der
toll gestaltete Titel in der Mitte des Buches. Außerdem ist sehr hochwertig
gestaltet. Ich finde das Cover sehr gelungen.
Buchtrailer
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Oetinger und Vorablesen
für das Rezensionsexemplar.
Die Geschichte wird uns aus Sicht der jungen Prinzessin Aurora Pavan erzählt. Sie ist nicht nur
die Prinzessin von Pavan, sondern auch ein Sturmling. Wie es in ihrem Land
Brauch ist, besteigt die Kronerbin den Thron und beschützt mittels ihrer
Sturmlingsmagie das Königreich vor den wilden und brutalen Stürmen. Doch Aurora
umgibt ein Geheimnis, an dem sie zu zerbrechen droht. Denn sie  verfügt über keinerlei Sturmlingsmagie und
ihr Königreich scheint den Stürmen schutzlos ausgeliefert zu sein. Einzig eine
Hochzeit mit einem anderen Königreich soll Pavan retten. Doch das Hause Lock
verfolgt ganz eigennützige Ziele und schon bald sieht sich Aurora dazu
gezwungen, die Flucht zu ergreifen …
Ich kann nicht genau sagen woran es lag, aber ich bin einfach nicht
warm geworden mit Aurora als Protagonistin. Sie hat ein hartes Leben und wurde
von ihrer Mutter von der ganzen Welt abgeschirmt. Sie hatte immer das Gefühl
nutzlos zu sein und drohte an ihren aufgezwungenen Lügen und der Rolle, die
ihre Mutter für sie zurecht gelegt hat, zu 
ersticken. Als ausgerechnet ihre letzte Hoffnung auf ein neues Leben
durch ihren Verlobten Cassius Lock zerstört wird, sieht sie in der Flucht aus
Pavan ihre letzte Rettung. Sie schließt sich einer Truppe Sturmpiraten an und
erkennt schon bald, dass sie gar nicht so nutzlos ist, wie sie immer angenommen
hat.  Als Roar getarnt entdeckt sie, dass
durchaus eine Macht in ihr schlummert. Entschlossen setzt sie fortan alles
daran, diese Macht zu beherrschen und sieht sich dabei bald schon einer ganz
neuen Gefahr gegenüber.
Sie macht im Verlauf der Geschichte eine starke Entwicklung durch
und entwickelt dabei mehr und mehr ein Verständnis dafür, wer sie wirklich ist
und wer sie sein möchte. Sie lernt nach und nach ihr Königreich kennen und
erfährt Geheimnisse, die lange vor ihr versteckt wurden. Zum Ende der Geschichte
ist Roar nicht mehr die, als die sie aufgebrochen ist und vor ihr liegt noch
ein langer Weg. Obwohl ich nicht sonderlich warm mit ihr geworden bin, bin ich
dennoch sehr gespannt darauf was wir in den nächsten Bänden von ihr sehen
werden und wer weiß, vielleicht ändere ich meine Meinung über Roar noch.
Ihr zur Seite steht der charismatische Sturmpirat Lock, der nicht nur gut aussieht,
sondern auch etwas tief in ihr berührt. Er ist es, der Roar ausbildet und ihr
nicht von der Seite weicht. Dabei ahnt er nicht, wen er da unter seine Fittiche
genommen hat. Auch mit Lock bin ich nicht gänzlich warm geworden. Für mich war
er irgendwie zu  stereotypisch
(entschuldigt  diese Wortwahl, aber das
trifft es sehr gut). Auch bei ihm bin ich trotzdem sehr gespannt, wie er sich
in den nächsten Bänden machen wird und ob er mich noch überzeugen kann.
Dann wäre da noch Cassius
Lock
, Roars Verlobter. Ihn fand ich da schon wesentlich interessanter,
obwohl sein „Geheimnis“ am Ende nicht sonderlich überraschend kam. Bei ihm bin
ich mir nicht sicher, welche Ziele er wirklich verfolgt und gerade das macht
ihn mir so interessant. Seine Familie scheint schwierig zu sein und sein
Königreich umgibt ein Geheimnis, dem Roar schon bald auf die Spur kommt.
Auch die übrigen Charaktere haben mir alle
ganz gut gefallen. Jeder für sich ist sehr charmant ausgearbeitete worden, wodurch sie
sich gut in die Geschichte und die 
Handlungen einfügen. Ich bin sehr gespannt darauf, wen wir im nächsten
Teil kennen lernen werden und wie sich unsere bekannten Charaktere entwickeln
werden.
Die Geschichte spielt in dem Land Caelira, das von verschiedenen
Königreichen, wie z.B. Pavan und Lock, regiert wird. In dieser Welt sind es die
Sturmlinge, welche als Könige und Königinnen regieren und so die übrige
Bevölkerung beschützen. Denn einzig die Sturmlinge verfügen über die Magie, es
mit den brutalen Stürmen, Tornados und Gewittern aufzunehmen. Durch die Macht der
Sturmherzen, die jedem Sturm innewohnen, können sie ihre Magie
heraufbeschwören. Die Idee der Sturmlinge, den Kampf gegen die Stürme und die
verschiedenen Sturmherzen hat mir wirklich sehr gut gefallen. Meiner Meinung
nach ist der Autorin hier ein sehr kreativer und magischer Weltenwurf gelungen,
der mich von Anfang an begeistert hat.  
Zusammen mit Roar lernen wir Caelira näher kennen und müssen schon
bald erkennen, dass es sehr viel mehr gibt, als es sie die Königreiche glauben
lassen wollen. Wir stoßen auf die Sturmpiraten, erleben Seelen, die sich in Stürmen
befinden, finden weitere Magie, die es nicht geben dürfte und entdecken in Roar
eie Gabe, die einzigartig zu sein scheint. Die Autorin hat ein sehr
vielseitiges Fantasyreich erschaffen, in dem es eine ganze Menge zu entdecken
gibt und wo auch die Sturmmagie eine wichtige Rolle spielt. Ich freue mich
schon darauf, nach Caelira zurück zu kehren und bin sehr neugierig darauf, was
wir noch entdecken werden!
                                                                                    
“Du
bist fleischgewordener Blitz. Kälter als fallender Schnee. Unaufhaltsam wie der
Wüstensand im Wind. Du bist ein Sturmling.”
Auch die Liebe kommt in diesem ersten Teil nicht zu kurz. Roar
setzt all ihre Hoffnungen, Träume und Wünsche in ihren zukünftigen Verlobten
Cassius, doch dieser hat ganz eigene Pläne. Mit gebrochenem Herzen flieht Roar
aus dem Palast, wo sie dem Strmpiraten Lock begegnet. Er bewegt etwas in ihr,
dass sie noch nie zuvor gespürt hat. Doch er ist zunächst abweisend und
schroff, dabei ziehen sich die beiden magisch an. Allerdings ist da auch noch
Roars Geheimnis, das zwischen ihnen steht 
und alles zerstören könnte …
Leider konnte mich auch die Liebesgeschichte nicht vollkommen
überzeugen. Es ist zwar sehr gefühlvoll, romantisch und dramatisch, aber mich
hat es (noch) nicht überzeugt. Die Liebesgeschichte der beiden ist (noch) etwas
platt und zu vorhersehbar. Aber ich bin sehr neugierig, ob ich im nächsten Band
doch noch überzeugt werde. Verdient hätten es die Charaktere.
Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu diesem Buch noch
nicht und ich muss sagen, dass er mir gut gefallen hat. Sehr flüssig, emotional
und atmosphärisch. Allerdings muss ich gestehen, dass es für mich ein paar
Passagen gab, die für mich persönlich etwas langatmig waren. Doch der wirklich
sehr gelungene Weltenwurf und das sehr spannende Finale haben die für mich
etwas langatmigeren Stellen wieder herausgerissen. Jetzt bin ich sehr gespannt
darauf, wie es weitergeht und ich möchte dem 2. Band auf jeden Fall noch eine
Chance geben.
REIHE
Bildergebnis für stormheart die kämpferin 
„Stormheart – Die Rebellin“ war für mich ein solider  Auftakt, der mich vor allem mit seinem sehr
gelungenen Weltenwurf überzeugen konnte. Eine fantastische Welt voller
Sturmlinge, magischer Stürme und Sturmherzen. Eine Prinzessin mit einer
einzigartigen Fähigkeit, die zwischen zwei Männern steht und zudem droht ein
Kampf, der das ganze Land bedroht. Ich kann dieses Buch jedem wärmstens
empfehlen, der eine Schwäche für Fantasy, ganz viel Magie und ein besonderes
Setting hat. Ich freue mich auf den nächsten Teil, „Stormheart – Die Kämpferin“, der im Frühjahr 2018 bei uns erscheint!
Lg
Levenya 
Verlag
Bildergebnis für oetinger verlag logo
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Oetinger (22. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789104051
ISBN-13: 978-3789104053
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
 14 – 17
Jahre
Originaltitel: Roar
Preis: 19,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu