Uncategorized

Rezension „Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand“

Skulduggery Pleasant
–     
Der
Gentleman mit der Feuerhand
(c) privat
1/9
Derek Landy ist viel zu bescheiden, um
über Preise oder Auszeichnungen zu sprechen, die er für seine Bücher erhalten
hat. Beispielsweise würde er niemals die Tatsache erwähnen, dass sein erstes
Buch, „Der Gentleman mit der Feuerhand“, den Red House Children’s Book Award
gewonnen hat oder etwa, dass sein zweites Buch, „Das Groteskerium kehrt
zurück“, mit dem Irischen Buchpreis für das Kinderbuch des Jahres ausgezeichnet
wurde oder gar, dass sein drittes Werk, „Die Diablerie bittet zum Sterben“, das
Lieblingsbuch seiner Mutter ist.
Er lebt in Irland zusammen mit einer Vielzahl an Katzen, einem
Schäferhund und zwei betagten Staffordshire Bull Terriern, die nur deshalb auf
seinen Küchenfußboden pinkeln, weil es ihnen Spaß macht. Quelle
„Der Gentleman mit der Feuerhand“ ist der Auftakt der „Skulduggery Pleasant Reihe“, die 9 Bände umfasst. Darüber hinaus gibt es noch
Eshorts und Zusatzbücher zu der Reihe
Website des Autors!
Website der Buchreihe!
Erster
Satz:
„Gordon Edgleys Tod war ein Schock für alle – nicht zuletzt für ihn
selbst.“
Klappentext:
Eine Kleinigkeit wie der Tod wird ihn
nicht aufhalten! Er ist kein gewöhnlicher Detektiv. Er ist Zauberer und Meister
der kleinen schmutzigen Tricks, und wenn die Umstände es erfordern, nimmt er es
mit dem Gesetz nicht so genau. Er ist ein echter Gentleman. Und. er ist ein
Skelett. Als Stephanie Skulduggery Pleasant das erste Mal sieht, ahnt sie noch
nicht, dass sie ausgerechnet mit ihm eines ihrer größten Abenteuer erleben
wird. Denn um den mysteriösen Tod ihres Onkels aufzuklären, muss sie Skulduggery
in eine Welt voller Magie begleiten – eine Welt, in der mächtige Zauberer
gegeneinander kämpfen, Legenden plötzlich zum Leben erwachen und in der das
Böse schon auf Stephanie wartet.
Cover:
Auf den ersten
Blick war mir das Cover viel zu bunt. Aber nachdem ich mich etwas länger damit
beschäftigt habe, gefällt es mir richtig gut. Zu sehen ist ein Skelett in
Klamotten, das eine Feuerhand hat. Das Skelett steht natürlich für unseren
Protagonisten Skulduggery Pleasant. Im Nachhinein passt das Cover ganz
wunderbar zum Inhalt des Buches wie auch zum Titel. Ich finde es toll, dass die
gesamte Reihe in diesem Stil gehalten ist. Das sieht klasse zusammen aus.
Buchtrailer:
Meinung:
Die Bücher wollte ich schon so lange lesen und sind mir von einem
Freund empfohlen worden. Jetzt habe ich endlich den 1. Teil gelesen und bin
schwer begeistert.
Erzählt wird uns die Geschichte zum größten Teil aus Sicht des 12-jährigen
Stephanie Edgley. Wir lernen sie auf
der Trauerfeier ihres Onkels Gordon Edgleys kennen, den sie sehr geliebt und geschätzt
hat. Auf der Testamentsverlesung, bei der sie erneut auf den mysteriösen
Skulduggery Pleasant trifft, wird ihr offenbart, dass sie das gesamte Vermöge ihres
Onkels geerbt hat. Als sie eine Nacht alleine in ihrem neuen Haus, dem
ehemaligen Haus ihres Onkels übernachtet, passieren unvorstellbare Dinge und
erneut ist es Skulduggery Pleasant, der unerwartet auftaucht und sie diesmal
rettet. Von dem Moment an gerät Stephanie in einen Strudel aus Geheimnissen,
Magie und nicht mehr als dem Ende der Welt …
Ich mochte Stephanie von der ersten Seite an. Sie ist ein sehr
aufgewecktes junges Mädchen, das seine Familie über alles liebt. Der Tod ihres
Onkels hat sie schwer getroffen und nachdem sie erfährt, dass weit mehr
dahinter steckt, ist sie Feuer und Flamme ihn zu rächen. Sie hat sich schon
immer fehl am Platz gefühlt und als Skulduggery Pleasant ihr eine neue Welt
zeigt, fühlt sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben zuhause. Sie ist sehr
neugierig, mutig und man kann sie einfach nur für ihr loses Mundwerk lieben. Sie
lässt sich so schnell nichts sagen und stellt sich jeder Gefahr.
Im Verlauf des Buches wächst sie immer mehr über sich hinaus,
erfährt Familiengeheimnisse und trifft schwerwiegende Entscheidungen, die ihre
ganze Zukunft betreffen. Einfach toll. Ich freue mich schon darauf, mehr von
ihr zu erfahren.
Ihr zur Seite steht der geheimnisvolle Skulduggery Pleasant, der nicht nur ein Skelett ist, sondern auch
ein Elementarmagier und zudem Detektiv. Gordon war ein Freund von ihm und
zusammen mit Stephanie macht er sich auf, den Tod von Gordon zu untersuchen.
Er ist sehr geheimnisvoll, hat einen wirklich unschlagbaren Humor
und ist zudem schon steinalt. In seinem Leben hat er schon viel Schreckliches
erlebt und gilt in seiner Welt als Sonderling. Doch sein großes Herz, sein Mut und
seine Entschlossenheit machen ihn einfach sympathisch. Im Verlauf des Buches
erfahren wir immer mehr über ihn und seine Vergangenheit, was ihn nur noch
sympathischer macht, wie ich finde. Auch bei ihm bin ich schon sehr gespannt,
was wir neues erfahren werden.
Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. Grässlich Schneider, der ein begnadeter Boxer und einmaliger
Schneider ist, Tanith Low, eine
echte Kriegerin oder der böse Serpine,
haben mir alle sehr gut gefallen. Jeder für sich ist sehr vielfältig,
individuell und sehr liebevoll gestaltet worden. Jeder trägt ein Geheimnis mit
sich herum und ist für eine Überraschung gut. Ich bin gespannt, auf wen wir
noch alles treffen werden und wie sie sich die bekannten Charaktere entwickeln
werden.
Im Verlauf der Geschichte stellt sich heraus, dass unter den
Menschen Alchemisten, Magier, Nekromanten und andere magische Wesen leben.
Stephanie, die augenblicklich fasziniert ist von der neuen Welt,  wird Skulduggerys Lehrling, der u.a. als
Detektiv für das Sanktuarium arbeitet. Er erzählt ihr von einem großen Krieg,
der einst geherrscht hat, von einem Friedensabkommen, dem Zepter der Urväter
und von einer unvorstellbaren Macht.
Zusammen mit Stephanie tauchen wir ein in eine Welt voller Magie, Monster
und Abenteuer. Wir erfahren z.B., dass jeder Mensch drei Namen hat: Einen, den
ihm die Eltern geben, einen, den er sich selbst gibt, um sich vor der Macht der
Namen zu schützen und einen wahren Namen, den er meistens selbst nicht weiß.
Wenn ein Magier den wahren Namen eines Menschen kennt, kann er ihn durch
Zauberei völlig kontrollieren und manipulieren.
Ich war gleich fasziniert von der Welt der Magier und habe mit
Begeisterung mehr und mehr erfahren, je weiter wir im Buch vorankamen. Ich möchte
an dieser Stelle nicht zu viel verraten, um euch nicht die Spannung zu nehmen. Ich
kann nur so viel verraten, dass es wirklich vielschichtig, düster und einfach
magisch ist.
Die Beziehung zwischen Stephanie und Skulduggery Pleasant ist
wirklich eine besondere. Die beiden verbindet zum Ende hin vor allem eines:
Freundschaft und das nicht zu knapp. Beide finden in dem jeweils anderen etwas,
das ihnen bis dahin gefehlt hat. Skulduggery wird Stephanies Lehrer und
zusammen stürzen sie sich in zahlreiche Abenteuer. Es hat mir sehr gut
gefallen, wie sich die Beziehung der beiden langsam aufbaut und sie lernen,
sich einander zu vertrauen. Ich bin sehr neugierig, wie es mit den beiden
weitergeht. Denn ich denke, dass die beiden zusammen wirklich großes
vollbringen können.
Den Autor kannte ich bis zu diesem Buch noch nicht. Allerdings muss
ich sagen, dass mir sein Schreibstil sehr gut gefallen hat. Sehr flüssig,
bildgewaltig und extrem humorvoll. Derek
Landy
hat eine fantastische Welt erschaffen, in der es mehr gibt als „Gut und Böse“. Mit seinen einzigartigen
Charakteren Stephanie und Skulduggery hat er mich in ein spannendes Abenteuer entführt,
das mich den Atem anhalten ließ und zudem oft zum Lachen brachte. Ich bin sehr
gespannt, wie es mit der Reihe weitergeht und greife gleich zu Band 2.
REIHE
  Skulduggery Pleasant – Die Diablerie bittet zum Sterben Skulduggery Pleasant – Sabotage im Sanktuarium
Skulduggery Pleasant – Rebellion der Restanten Skulduggery Pleasant – Passage der Totenbeschwörer Skulduggery Pleasant – Duell der Dimensionen Skulduggery Pleasant – Die Rückkehr der Toten Männer
Skulduggery Pleasant – Das Sterben des Lichts

Zusatzbände
 Tanith Low - Die ruchlosen Sieben Skulduggery Pleasant – Apokalypse, Wow!
Mit „Skulduggery Pleasant – Der Gentleman mit der Feuerhand“ hat Derek Landy eine ganz außergewöhnliche, sehr spannende und
mitreißende Reihe gestartet, die vor allem mit ihren einzigartigen Charakteren
und der tollen Atmosphäre besticht. Diese Reihe kann ich nur jedem empfehlen,
der eine brutale und düstere Welt voller Magie und Monster erleben möchte, sich
in fantastische Abenteuer stürzen möchte und auf einzigartige Charaktere treffen
will.
Ich werde jetzt auf jeden Fall gleich zum 2. Teil, „Skuldugger Pleasant – Das Groteskerium kehrt zurück“, greifen. Denn ich muss
unbedingt wissen wie es weitergeht!
Lg
Levenya
Verlag
 
Hier
kaufen!
Fakten:
Broschiert:
352 Seiten
Verlag: Loewe
Auflage:
4 (1. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785572689
ISBN-13: 978-3785572689
Vom
Hersteller empfohlenes Alter:
12 – 15
Jahre
Preis: 9,99€

7 Comments

    1. Levenya, da habe ich doch gleich eine Frage an dich oder zwei.^^
      Liest du die Taschenbuchausgabe ?
      Und wenn ja:
      Kann es sein, dass diese in unterschiedlicher Aufmachung daherkommen ?
      Band 1-3 hatten wir bisher aus der Bib als Hardcover.
      Band 4 haben wir gekauft, da waren die Seiten weiß (äußerlich)
      Band 5-7 haben wir heute im Buchladen abgeholt, da sind die Seiten (äußerlich)
      grün, blau, rot.
      Band 7 1/2 stand auch im Regal des Buchladens. Dies war aber wieder eine normale Ausgabe.
      Sind die Taschenbücher so unterschiedlich ?

      Liebe Grüße,
      Hibi

    2. Hey meine Liebe 🙂
      Oh man. Ich wusste gar nicht, dass es so viele verschiedene Ausgaben gibt! Den 1.Band habe ich als Taschenbuch gelesen. Aber welche Auflage? Keine Ahnung. War aus der Bücherei 🙂

      Ich werde bei den nächsten Teilen mal drauf achten 🙂 So genau kann ich dir das jetzt nicht sagen^^

      Lg
      Levenya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu