Uncategorized

Rezension „Herbstflüstern“

Herbstflüstern
Tanja Voosen
© Stefanie Voosen
2/4
Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren
und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum
ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später
auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach
Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt,
steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger
herum.  Quelle
Website
der Autorin!
Erster
Satz:
„Es regnete seit Tagen.“
Klappentext:
**Ein wunderbar romantisch-verzwickter
Herbstroman**
Blonde Haare, lange Beine, blaue Augen…
Wie wenig einen das im Leben weiterbringt, weiß Lucy spätestens, seit sie von
ihrer großen Liebe Ben eiskalt abserviert wurde. Da hilft es auch nicht, dass
er ständig vor ihrer Tür steht und alles erklären will. Und noch viel weniger,
dass ihre große Schwester Taylor, ihre einzige Stütze, auf Reisen ist. Während
jene total verknallt durch Amerika tourt, hält sich Lucy mit einem abendlichen
Babysitterjob so fern von zu Hause, wie es nur geht. Und beobachtet Jasper,
auch Mr Handsome genannt, der jede Nacht ein anderes Mädchen zum Weinen bringt.
Bis Jasper sie eines Tages bemerkt…
Cover:
Das Cover hat
mich sehr angesprochen und war einer der Hauptgründe, warum ich mir das Buch
gerne genauer anschauen wollte. Ein junges Paar liegt im Wasser und ist kurz
davor, sich zu küssen. Alles ist in einem sanften Blauton gehalten. Im
Hintergrund sind wunderbare Textblätter zu sehen, die auch als
Kapitelüberschriften dienen und noch dazu der schöne Titel in der Mitte. Es
wirkt sehr harmonisch und lädt total ein zum Träumen! Ich kann es nur immer
wieder betonen. Ich LIEBE die Impress-Cover. Dieses ist wieder einmal ein
wunderschönes Exemplar. Toll auch, dass es so schön zum ersten Teil passt 🙂
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.
Die Geschichte startet mit einem kurzen, aber wunderschönen Prolog,
in dem wir noch einmal auf Taylor Reagan
treffen, dir Protagonistin aus Sommerflüstern“.
Wir erhaschen einen Einblick in den Roadtrip von Hunter und ihr. Ich fand es sehr schön, denn so knüpft die Geschichte
gleich noch an den ersten Teil an.
Den Hauptteil der Geschichte erfahren wir aus Sicht von Lucy Reagan, die Schwester von Taylor. Wir
haben sie bereits im ersten Teil kennen gelernt. Da war sie gerade frisch mit
ihrer großen Liebe Ben zusammen. Das
Buch startet jedoch mit einer zutiefst unglücklichen Lucy, denn Ben hat sich
von ihr getrennt und ihr damit das Herz gebrochen. Sie verkriecht sich den Sommer
über bei ihrem Babysitterjob. Dort beobachtet sie Jasper Ransom, der in ihren Jahrgang geht und ein Mädchen nach dem
anderen abserviert. Bis er Lucy eines Tages bemerkt …
Im ersten Teil war ich ein riesen großer Fan von Taylor, einfach
weil sie Taylor ist. Deswegen hatte Lucy
bei mir einen wirklich schweren Start, mit großen Erwartungen und ich kann nur
sagen, dass sie mich genauso überzeugen konnte, wie ihre große Schwester! Sie
ist ganz anders als Taylor und gerade das machte sie so sympathisch. Sie hat
ein sehr großes Herz, das ihr gerade gebrochen wurde und womit sie schwer zu
kämpfen hat. Sie ist wirklich humorvoll und kämpft für die Dinge, die ihr
wichtig sind. Der Sommer ist eine wirklich schwere Zeit für Lucy und die
Trennung von Ben schmerzt. Erst nachdem sie Jasper näher kennen lernt, kommt
sie nach und nach aus ihrem Schneckenhaus hervor und beginnt wieder, ihr Leben
zu leben, Spaß zu haben und an die Zukunft zu denken. Sie entwickelt sich zu
einer ganz anderen Lucy im Verlauf der Geschichte. Eine Lucy, die erwachsen
wird, stärker wird und vor allem weiß, dass sie geliebt wird.
Jasper
Ransom, Mr. Handsome,
ist mir ebenfalls gleich sympathisch gewesen. Er hat eine
unglaublich positive Ausstrahlung (ja, auch im Buch :D) und schafft es, Lucy aus
ihrem Schneckenhaus zu holen. Er hat einen wunderbaren Humor und ist extrem
stur. In seinem Leben hat er schon viele schlechte Erfahrungen gemacht und hat
um sich herum einen Schutzpanzer errichtet. Er will niemanden näher an sich
heran lassen und plant, Lucy als seine Freundin auszugeben, um seine Großmutter
von seinem Durchhaltevermögen zu überzeugen. Um Ben eins auszuwischen lässt
sich Lucy auf den Deal ein. Je näher sich die beiden kommen, umso mehr Risse
bekommt Jasper Panzer, was ihn mehr erschreckt, als er je gedacht hätte.
Zusammen ergänzen sich die beiden ganz großartig und holen das jeweils Beste
aus dem anderen heraus. Er ist das perfekte Pendant zu Lucy und ich LIEBE ihn!
Wir treffen wieder auf viele Charaktere, die uns auch im 1. Teil schon
begegnet sind, wie z.B. Ethan, was
mir sehr gut gefallen hat. Die übrigen Charaktere im Buch, wie z.B. Ben oder Kate, sind alle so wunderbar ausgearbeitet worden. Mit ganz viel
Liebe zum Detail, Charme und Kreativität hat die Autorin die Charaktere in die
Geschichte verwoben und bietet jedem Raum, für seine eigene Geschichte.
Die Idee mit „Spiel meine
Freundin“
hat mir sehr gut gefallen. Man wusste schon im Vorfeld, dass es
nicht gut gehen würde und man nicht einfach eine Beziehung vorspielen kann. Es war
herrlich, die beiden bei ihren „Nicht-Dates“ zu erleben.  Sie lernen einander kennen, schaffen es
gemeinsam, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und dabei zusammen in die
Zukunft zu blicken. Die Autorin verpackt den Herzschmerz in eine wunderbare Herbstgeschichte,
bei der wir in zwei Familien eintauchen, große Gefühle erleben, die einen nicht
inne halten lassen. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass mich „Herbstflüstern“ genauso begeistern
würde, wie Sommerflüstern“, da mir Taylor&Hunter
unglaublich gut gefallen haben, aber Tanja
Voosen
hat es geschafft! Auch „Herbstflüstern“
liebe ich.
Das Schönste an der Geschichte war für mich wieder die aufkeimende
Beziehung zwischen Lucy und Jasper. Ich habe ja schon gesagt, dass ich ein
großer Fan der beiden bin und gar nicht genug bekommen habe. Lucy Liebeskummer
ist total authentisch und nachvollziehbar geschildert und man leidet einfach
mit ihr. Erst der attraktive Jasper schafft es, sie aus ihrem Kummer heraus zu
holen und entwickelt dabei ungeahnte Gefühle für Lucy. Die beiden sind einfach
genial zusammen und ich musste sehr viel lachen. Eine sehr bewegende, rasante
und einfach gefühlvolle Liebesgeschichte, die sich zärtlich entwickelt und zu
etwas ganz großem wird. Auch Lucy und Jasper haben mir sehr gut gefallen.
Den Schreibstil der Autorin habe ich bereits u.a. in ihrem BitterSweets „Wir sehen uns GESTERN“
kennen und lieben gelernt. Mir war gleich klar, dass ich jederzeit zu einem
weiteren Buch von ihr greifen würde. Sehr wortgewandt, gefühlvoll und extrem
spannend erzählt uns Tanja Voosen
die Herbstgeschichte von Lucy und Jasper, die ich nicht mehr aus der Hand legen
konnte. Gerne hätte ich einfach immer weiter gelesen. Es ist meine absolute
Leseempfehlung. Besonders jetzt zu den bunten Herbsttagen.
REIHE
  Winterflüstern (Sommerflüstern) von [Voosen, Tanja] Frühlingsflüstern von [Voosen, Tanja]
„Herbstflüstern“ war für mich erneut eine wunderschöne und sehr gefühlvolle
Liebesgeschichte, mit großen Worten und herzergreifenden Taten. Es ist die
Geschichte zwei junger Menschen, die negativen Ereignissen zu kämpfen habe und
zusammen den Schritt in die Zukunft wagen. Diese spannende und gefühlvolle
Geschichte kann ich wirklich jedem empfehlen, der mal eine Herbstgeschichte
erleben will, die unter die Haut geht, einen nicht mehr loslässt und einlädt,
von der großen Liebe zu träumen. Es ist meine HERBSTEMPFEHLUNG!
Lg
Levenya
Verlag
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!
Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße:
2175 KB
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
389 Seiten
Verlag: Impress (1. Oktober 2015)
Sprache:
Deutsch
Preis:
3,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu