Uncategorized

Rezension “Flügelschläge in der Nacht”

Flügelschläge in der NachtFlügelschläge in der Nacht
urheber2917.jpg
(c) carlsen
Rebecca Wild wurde am 21. Juni 1991 in
Salzburg geboren, verbrachte jedoch einen Teil ihrer Kindheit in München. Schon
früh zeigte sich ihre kreative Seite. So hat sie sich dem Zeichnen und dem
Schreiben zugewandt und den Kern der Mathematik nie ganz verstanden. Heute lebt
sie wieder in Salzburg und studiert neben ihren eigenen Tagträumen
MultiMediaArt. Quelle
Website der Autorin!
Erster
Satz:
„Ein eisiger Wind fegte durch die Straßen von New York und hielt
ein Rotkehlchen zwischen seinen kalten Klauen gefangen.“
Klappentext:
Eben noch ein Rotkehlchen und plötzlich
ein Mädchen mit roten Haaren statt rotem Gefieder. Robin versteht die Welt
nicht mehr und findet, dass das Leben als kleiner Vogel um einiges besser war.
Dabei ahnt sie nicht einmal annähernd, welcher Gefahr sie wirklich ausgesetzt
ist. Alle Welt glaubt, sie sei ein Engel. Doch diese dürfte es seit dem großen
Krieg gar nicht mehr geben. Und so nehmen nicht zuletzt die herrschsüchtigen
Dämonen selbst ihre Spur auf. Nur Dorian, der Junge mit den Haselnussaugen, der
so merkwürdige wie wundervolle Gefühle in ihr auslöst, und seine übernatürlich
begabte Schwester Emma scheinen Robin helfen zu wollen…
Cover:
Das Cover finde
ich wunderschön. Mich hat es sofort angesprochen und zum Träumen eingeladen.
Sowohl die sehr harmonischen Farben wie auch die tolle Motive (Flügel, die
Stadt im Hintergrund etc.) passen toll zum Titel des  Buches und auch zum Inhalt. Ein wunderschön
gestaltetes Cover!
Meinung:
Ganz herzlichen Dank an den Impress-Verlag und Lovelybooks dieser Stelle
für ein Rezensionsexemplar!
Die Geschichte erfahren wir aus ganz vielen verschiedenen Sichten. So
zum einen aus Sicht des verwandelten Rotkehlchens Robin, aus Sicht des Engels
Liri, des Dämons Astaroth oder aus Sicht von Dorian, um nur einige zu nenne. Ich
mag es sehr, dass wir die Geschichte aus so vielen verschiedenen Perspektiven
erfahren. So werden alle Seiten beleuchtet und wir als Leser bekommen einen
allumfassenden Blick. Die zahlreichen unterschiedlichen Charaktere sind
wirklich alle toll gestaltet worden und ich kann gar nicht genau sagen, welchen
ich am liebsten mochte. Jeder für sich war sehr liebevoll ausgearbeitet,
facettenreich und sehr kreativ gestaltet worden.
Jeder Charakter macht eine starke Entwicklung durch und muss sich entscheiden,
wofür es sich zu kämpfen lohnt und auf welcher Seite sie stehen wollen. Ich
fand es z.B. extrem niedlich, wie Robin versucht menschlich zu sein und doch
immer wieder ihre Vogelseite durchkommt.
Die Thematik der Engel und Dämonen fand ich von Anfang an klasse.
Ich muss gestehen, dass ich auch eine sehr große Schwäche für diese
übernatürlichen Wesen habe und sie in der Geschichte toll anders erzählt
werden. Nach und nach erfahren wir ein wenig über den großen Krieg, der auf
beiden Seiten Verluste mit sich gebracht hat.
Die Verwandlung von dem Rotkehlchen in einen geflügelten Menschen
fand ich auch sehr toll und vor allem erfrischend. Die Autorin beschreibt sehr
authentisch die Gefühlswelt und das Gefühlschaos des kleinen Vogels. Robin
steht im Fokus der Geschichte und alles dreht sich darum, wer und warum sie
verwandelt wurde. Dabei lernen wir immer neue Charaktere kennen, die uns sowohl
zum Guten wie auch zum Schlechten hin überraschen.
Auch die Liebe kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Das verbotene
Liebespaar Asta und Liri hat mich völlig in seinen Bann gezogen. Die beiden
sind ganz schnell meine Favoriten geworden. Die Liebesgeschichten bekommen
genau die Richtige Portion Romantik ohne dabei kitschig zu werden und lassen
einen das Herz höher schlagen!
In dem Buch, das für meinen Geschmack viel zu kurz (eine ganz
liebevoll gemeinte Kritik) verweben sich ganz viele Schicksale und Geheimnisse,
sodass man am Ende einfach nur staunen kann, wie sich alles so toll
zusammenfügt und aufklärt. Für mich ist es bis zum Schluss spannend geblieben! Und
natürlich darf auch ein Happy End nicht fehlen!
Der Schreibstil der Autorin ist ganz wunderbar leicht und angenehm.
Mit ihrer kreativen Geschichte und ihren sehr charmanten Charaktere hat es die
Autorin geschafft, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe und es nicht
mehr aus der Hand legen konnte!
Die Geschichte passt toll zu der bevorstehenden Weihnachtszeit und
hat mich schon richtig in Weihnachtsstimmung gebracht. Meine einzige Kritik
ist, dass es einfach eine viel zu kurze Geschichte war! 😀 Ich hätte einfach
gerne noch mehr gelesen. Also ist das eine sehr sehr liebevoll gemeinte Kritik.
Ich kann euch das tolle Buch nur wärmstens empfehlen.
Hier noch ein kleiner Geheimtipp. Im Januar 2015 erscheint  von der Autorin ebenfalls im Impress-Verlag ihr märchenhafter
Fantasyroman „Winteraugen“ und im Februar
2015
gibt es erneut Nachschub mit ihrem Steampunktroman „Das tickende Herz“ beim Romance
Edition Verlag
(Quelle).
Ich persönlich kann es kaum noch erwarten!
Lg
Levenya
Verlag
 
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier
kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße:
1611 KB
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
272 Seiten
Verlag: Impress (6. November 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

5 Comments

    1. Hey 🙂
      Danke für dein Lob! Das Buch war wirklich ganz zauberhaft und passt so schön zu der bevorstehenden Weihnachtszeit. Das kann ich dir wirklich nur empfehlen. 😀 Deines muss ich auch unbedingt mal weiterlesen. Habe ja heute zum Glück frei 😉

      Ganz lieber Gruß!
      Ann

    2. bitte gerne 😀
      Es klingt auch ganz so – genauso wie die Rezis zu deinem Buch, auf das ich schon ganz gespannt bin – bin ja auch ein Märchen Fan u liebe zb. die Lunar Chronicles. 🙂
      Neben euren beiden Büchern würde mich auch noch Vollkommen reizen – finde ja dass im Nov echt lauter interessante Bücher rausgekomen sind – ich brauche einfach mehr Zeit zum Lesen 😀
      ooh schön – der Neid frisst mich xD Will auch nach Hause *träum*
      PS: wollte dich fragen, ob du Lust hast, hier die BlogLinks zu tauschen bzw. auch bei den AutorenSeiten?

    3. Na 🙂
      Die Lunar – Chronicles will ich auch noch unbedingt lesen. Ich hab so viel Gutes darüber gehört und ich glaube sie könnten ganz nach meinem Geschmack sein.

      "Vollkommen" reizt mich auch total. Das Novemberprogramm könnte ich einmal komplett verschlingen. So viele tolle Titel dabei!

      Klaro sehr gerne tausche ich mit dir Bloglinks/Autorenlinks 😀 Du meinst damit verlinken und so, oder? Ich steh manchmal auf dem Schlauch 😀

      Ganz lieber Gruß
      Ann

    4. Hey Ann,
      Also bei Lunar hat mir Teil 1 noch nicht soo super toll gefallen, aber lag vielleicht auch ein wenig an der hohen Erwartung. Aber Teil 2 u dann erst Teil 3 waren toll! Musst du schnell lesen 🙂

      Genau, der November ist wirklich stark gestartet *g*

      ja genau – so mein ich das. *g* Habe dich auf meinem Literaturblog unter Lesenswerte Blog verlinkt: http://martinabookaholic.wordpress.com/

      und bei meinem Autorenblog unter Autorenfreunde: http://martinariemer.wordpress.com/

      Danke dir, freut mich
      LG Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu