Uncategorized

Rezension “Darian & Victoria – Schwarzer Rauch”

 Darian
& Victoria
–     
Schwarzer
Rauch
Stefanie Hasse
© privat
1/3
Stefanie
Hasse
lebt
mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht
sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren
Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer
wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit
einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht. Quelle
„Darian & Victoria – Schwarzer Rauch“ ist der Auftakt  einer Trilogie.

Website
der Autorin!
Erster
Satz:
´Darian!´ Mein Schrei reißt
mich aus meinem Traum.“
Klappentext:
Es vergeht keine Nacht, in der Victoria
nicht von ihm träumt. Dem unbekannten Jungen, der ihr vertrauter erscheint als
selbst der Mann, neben dem sie schläft. Doch erst in der Nacht des aufgehenden
Blutmonds kehren die Erinnerungen an ihre Jugend schlagartig zurück. Daran, wie
es begann …
Mit achtzehn Jahren denkt man eigentlich
darüber nach, was und wer man werden will. Aber Victorias Schicksal wurde schon
bei ihrer Geburt entschieden – und nun offenbart. Als Kind des Mondes, Teil
eines alten Geschlechts, das schon Götter, Magier, Feen und Vampire
hervorgebracht hat, erfährt sie, welche seltene Gabe sie trägt. Und trifft in
ihrer Ausbildung auf den ungewöhnlichen Jungen, von dem sie einst träumen wird.
Darian.
Cover:
Das Cover finde
ich wunderschön und ist ganz nach meinem Geschmack. Die junge Frau, die uns den
Rücken zudreht, steht für mich für unsere Protagonistin Victoria. Vor einer
Mondbeschienenen Nacht läuft sie durch ein Meer von Blumen. Sehr stimmig und
die Atmosphäre spricht einen total an. Es passt auch im Nachhinein, wie ich
finde, sehr schön zum Inhalt des Buches.
Dieses Cover macht neugierig auf mehr und man möchte unbedingt
erfahren, was es mit diesem Mädchen auf sich hat. Mir gefällt es unglaublich
gut und ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Cover der Trilogie.
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.
In einem Prolog werden wir in die Geschichte eingeführt. Es ist die
Nacht des Blutmondes und unsere erwachsene Protagonistin erinnert sich zurück
an ihre Jugend. Der Hauptteil besteht dann aus diesen Erinnerungen. Erzählt
werden uns diese zum größten Teil aus Sicht von Victoria, die mit ihren
achtzehn Jahren eigentlich nur ein ganz normales Leben führt. Bis sie dann
eines Tages erfährt, dass ihr Schicksal schon seit ihrer Geburt feststeht. Sie
ist ein Kind des Mondes, das ein altes Geschlecht darstellt. Dieses alte
Geschlecht ist mit zahlreichen Gaben und Magie gesegnet. Als Victoria nun
erfährt, dass auch sie zu diesem Geschlecht gehört, wird ihr Leben komplett auf
den Kopf gestellt.
Victoria als Protagonistin mochte ich. Sie ist sehr aufgeweckt,
ehrgeizig, mutig und loyal. Zudem hat sie ein großes Herz und hat einen stark
ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Ohne Furcht nimmt sie die Offenbarung über ihr
Schicksal und ihre Gabe an und stürzt sich in ihr neues Dasein. Ich mochte es,
wie sie an die Sache rangegangen ist und das sie unweigerlich auf ihr
Bauchgefühl hört. Sie entwickelt sich in diesem ersten Teil schon zu einer sehr
starken Protagonistin, die schon einige schwere Schicksalsschläge hinnehmen
muss. Trotzdem gibt sie nicht auf. Sie glaubt an sich und ihre Liebsten und
wächst dabei über sich hinaus. Ich bin gespannt, was wir noch von ihr erwarten
können.
Ein paar Abschnitte sind auch aus Sicht von Darian geschrieben, was
mir sehr gut gefallen hat. Zu dem Zeitpunkt, wo Darians Sicht ins Spiel kommt,
gibt es eine extreme Wende (ich möchte hier nicht zu viel vorgreifen) und da
war es toll, aus seiner Sicht die Dinge zu sehen. Ich mochte ihn und seine Gabe
fand ich sehr interessant. Auch Darian macht eine extreme Entwicklung durch. Nachdem
er endlich erkennt, was er möchte und zu sich selbst steht, entwickelt er
ungeahnte Kräfte, die ihn über sich hinaus wachsen lassen. Einfach toll und ich
bin auch sehr gespannt, wie es mit ihm weiter geht. Besonders nach diesem
gemeinem Ende 😀
Aber auch ein paar andere Charaktere erzählen stellenweise aus
ihrer Sicht, was uns als Leser einen allumfassenden Blick verschafft. Das finde
ich immer großartig.
Alle Charaktere sind sehr detailliert, kreativ und vielschichtig
ausgearbeitet worden. Jeder für sich macht eine extreme Entwicklung durch und
muss wichtige Entscheidungen treffen, welche die ganze Zukunft beeinflussen
wird. Von kaum einen Charakter kann man sagen, ob er nur gut oder nur böse ist.
Das finde ich klasse, denn so bleibt es immer spannend! Die Charaktere sind
alle durchweg großartig ausgearbeitet.
Die Welt, welche die Autorin erschaffen hat, hat mir ebenfalls sehr
gut gefallen. „Kinder des Mondes“ ist ganz nach meinem Geschmack. Eine Welt
voller Magie, mit Elfen, Feen, Vampiren und Werwölfen, aber mal auf eine ganz
andere Art und Weise. Auch die Gaben, welche an die Kinder des Mondes verliehen
werden, finde ich toll. Jeder bekommt ganz spezifische Fähigkeiten, die
ausgebaut, trainiert und erweitert werden können. Das wäre auch was für mich.
Dunkle Magie und weiße Magie liefern sich einen erbitterten Kampf,
was ja an sich nichts Neues ist, aber für mich erzählt die Autorin diesen Kampf
einmal ganz neu. Sehr gerne möchte ich noch mehr über die Welt erfahren und
noch tiefer eintauchen. Denn der „Blutmond“ ist auch schon am Himmel
zu sehen …
Die Liebesgeschichte zwischen Darian und Victoria kann man nicht
anders als dramatisch beschreiben. Die beiden gehören zueinander und wissen
beide, dass sie „Seelenverwandte“ sind. Dennoch werden sie ständig wieder auf
die Probe gestellt. Sei es nun aufgrund von Darian oder durch andere dunkle
Mächte. Zusammen sind die beiden übermächtig und ich hoffe ganz stark, dass es
auch ein Happy End für  die beiden geben
wird. Denn dieses Liebespaar ist mir schon jetzt sehr ans Herz gewachsen!
Der Schreibstil der Autorin hat mir auch sehr gut gefallen. Ich konnte
mich richtig fallen lassen und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Ich konnte
es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Sehr angenehm flüssig, mit
wunderschönen Worten und zudem sehr actiongeladen. Die Autorin hat großartige
Charaktere erschaffen, die in einer magischen Welt einen Kampf Gut gegen Böse
führen müssen. Sehr bildgewaltig und emotional.
Das einzige, was ich noch nicht ganz verstanden habe, ist der
Übergang zwischen der erwachsenen Victoria und den Erinnerungen. Wenn ihr
versteht, was ich meine. Ich steige da einfach noch nicht so ganz hinter. Aber
ich bin sicher, dass ich in den nächsten Teilen den Durchblick bekomme. Also
werde ich einfach mal geduldig sein.
REIHE
 
„Darian& Victoria – Schwarzer Rauch“ war für mich ein
großartiger Auftakt zu der. Ich kann diese Buchreihe wirklich jedem empfehlen,
der in eine Welt voller Magie, einem Kampf zwischen Gut und Böse eintauchen
möchte und zudem eine Liebesgeschichte erleben möchte, die tiefer und
dramatischer nicht sein könnte. Tolle Charaktere, eine kreative Idee und ganz
viel  Emotionen!
Im Mai 2015 erscheint bereits der 2. Teil der Reihe, „Darian & Victoria –
Düstere Schatten“,
 und im Juli 2015 soll bereits der
Abschlussband der Trilogie, „Darian & Victoria
– Tiefdunkle Nacht“
erscheinen,  die ich kaum
noch erwarten kann.
Lg
Levenya

Verlag
 Bild
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!
Fakten:
Format: Kindle Edition
Dateigröße:
1720 KB
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
321 Seiten
Verlag: Impress (5. März 2015)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

8 Comments

  1. Hallöchen,
    ich schnei auch mal wieder vorbei.
    Diesen Impress-Titel hatte ich auch schon auf der Liste, es klingt wirklich spannend, und nach der Rezi ist das Interesse noch größer. Aber erstmal müssen noch einige andere Sachen abgearbeitet werden 😀
    Knutscha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu