3 Herzen / Rezension

Magus of the Library

1/?

Die Mangareihe stammt aus der Feder von Mitsu Izumi. Quelle*

„Magus of the Library“ ist eine Reihe*, die bis jetzt 3 Bände umfasst und noch nicht abgeschlossen ist.


Erster Satz: „Schriften, das sind Kristalle des Wissens Anhäufungen von Zeichen, die Gedanken enthalten und ein Erbe, das Vergangenheit und Zukunft miteinander verbindet sagte einst ein Magus.“


Klappentext:
Amun, eine Stadt wie aus einem arabischen Märchen… in Armut wächst dort ein Elfenkind heran. Dessen „Schwester“ arbeitet hart, damit das Geschwisterchen lesen und schreiben lernt, da ein geächtetes „Langohr“ sonst überall ausgegrenzt wird. Doch was bringt die ganze Bildung, wenn man all die schönen Bücher der Bibliothek nicht lesen darf, weil einen der Bibliothekar immer wieder vor die Tür setzt?

Eines Tages gibt es mächtig Aufregung in der kleinen Stadt, denn die Bibliotheksaufseher von Af’shak – der Stadt des Wissens – reisen an: mächtige Gelehrte, von denen einer, Sedna, nichts gegen das so fremdaussehende Kind zu haben scheint. Für das Elfenkind beginnt eine aufregende Zeit mit Magie und traumhaften Abenteuern, die nur aus Büchern erwachsen können…

Cover:
Das Cover finde super ansprechend und passend gestaltet. Ich bin zu allererst auf das Cover des ersten Bandes aufmerksam geworden und musste dann gleich die Leseprobe lesen. Ein junger Mann (Elf) ist groß zu sehen, voll bepackt und bereit für  sein großes Abenteuer. Er steht inmitten einer Bibliothek und es gibt jede Menge Details und Feinheiten zu entdecken, was mir wirklich sehr gut gefällt. Dazu der wunderbar gestaltete Titel und die Seiten der Klappbroschur. Denn alles zusammen ergibt ein einziges großes Bild. Ich mag das Cover sehr und finde es total passend. Jetzt bin ich sehr gespannt, wie die übrigen Cover aussehen werden.


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Carlsen Manga* für das Rezensionsexemplar.

Ich bin ein großer Fan von Fantasy und als ich nun gesehen habe, dass es eine neue Mangareihe in diesem Genre gibt, musste ich natürlich zuschlagen. Band 1 der Reihe hat mir bereits gut gefallen und vor allem die Zeichnungen sind fantastisch.

Im ersten Band erleben wir die Vorgeschichte des kleinen Elfenjungen Shio, der es in seinem Dorf nicht leicht hat. „Amun, eine Stadt wie aus einem arabischen Märchen… in Armut wächst dort ein Elfenkind heran. Dessen „Schwester“ arbeitet hart, damit das Geschwisterchen lesen und schreiben lernt, da ein geächtetes „Langohr“ sonst überall ausgegrenzt wird.“ (vgl. Klappentext). Dabei wünschte er sich nichts sehnlicher, als einer der Helden aus seinen geliebten Büchern zu werden und Gutes zu tun. Als eines Tages die Bibliotheksaufseher von Af’shak – der Stadt des Wissens in sein Dorf kommen, ändert sich für den kleinen Shio von jetzt auf gleich alles. Denn die Gelehrte Sedna sieht mehr in ihm, als bloß ein Langohr …

In diesem ersten Band werden wir nicht nur in die orientalische Welt eingeführt, sondern bekommen auch einen ersten Blick in die Geheimnisse der Bibliotheksaufseher von Af’shak – der Stadt des Wissens. Bücher sind ein heiliges Gut in dieser Welt und in den Rängen der Bibliotheksaufseher zu stehen, bedeutet nicht nur hohes Ansehen, sondern auch eine große Verantwortung. Das hat mir persönlich sehr gut gefallen und als Bücherwurm hat das Thema natürlich sehr mein Leseherz erfreut. Trotzdem war für mich dieser Auftakt stellenweise etwas langatmig zu lesen und vielleicht habe ich auch einfach etwas anderes erwartet. Obwohl es besondere Kreaturen gibt und auch immer von der Magie gesprochen wurde, hat mir die Magie an sich gefehlt. Vielleicht kommt das im nächsten Band, vielleicht spielt das aber auch gar keine Rolle und ich habe es nur anders erwartet. Gerne hätte ich auch mehr über Shios Herkunft erfahren. Denn Elfen scheinen ja definitiv etwas Seltenes in der Welt zu sein, aber warum ist das so? Und warum wird er so verachtet? Stattdessen erfahren wir die besten Methoden, um ein Buch zu restaurieren. Versteht mich nicht falsch, das war auch sehr interessant, aber eben nicht das, womit ich gerechnet hatte.


„Ein kleiner Elf wächst in einer Menschenstadt auf, deren Bewohner ihn triezen und ausgrenzen. Seine einzige Zuflucht findet er in der Bibliothek zwischen zwei Buchdeckeln! Für das Elfenkind beginnt ein traumhaftes Abenteuer, als Bibliothekar Sedna in die Stadt kommt. Ihm eröffnen sich Welten, welche nur der Magie von Büchern entspringen können…“

Quelle *

Auch die übrigen Charaktere, auf die wir wieder treffen, haben mir alle gut gefallen und ich mochte besonders die liebevolle Ausarbeitung, die die Mangaka bei jedem deutlich zeigt. Ich bin gespannt, wen wir noch alles kennenlernen werden.


„Ein tapferer Mensch handelt tapfer und ein Held handelt wie ein Held.“

Band 1

Die Mangaka kannte ich bis zu diese Reihe noch nicht, aber ich muss sagen, dass mir vor allem der Zeichenstil wirklich sehr gut gefallen hat. Die Zeichnungen sind sehr detailliert, fein und schaffen es mühelos, die jeweilige Stimmung und Gefühlslage einzufangen. Es sind richtige kleine Kunstwerke und ich bin absolut begeistert von den Zeichnungen. Buchverliebt, humorvoll, geheimnisvoll und unaufgeregt wird uns die Geschichte des jungen Elfen Shio erzählt, der Bücher liebt und seinen Platz in der Welt sucht. Für mich war es eine niedliche und leichte Lektüre, von der ich etwas anderes erwartet hatte.


REIHE


„Magus of the Library – Band 1“ war abermals für mich ein niedlicher Auftakt der Reihe, der mich wieder vor allem mit den wunderschönen Zeichnungen, den zahlreichen Details und der liebe zu Büchern begeistern konnte. Allerdings enthielt dieser Band eine ganz andere Geschichte, als ich erwartet hatte und leider konnte sie mich nicht vollkommen packen. Buchverliebt, humorvoll, geheimnisvoll und unaufgeregt wird uns die Geschichte des jungen Elfen Shio erzählt, der Bücher liebt und seinen Platz in der Welt sucht. Für mich war es eine niedliche und leichte Lektüre, von der ich etwas anderes erwartet hatte. Trotzdem kann ich diese Reihe sehr empfehlen, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie andere sehr viel mehr begeistert.

Lg, Levenya  


Vielen DANK für das Rezensionsexemplar!
Hier* kaufen

Fakten: Taschenbuch: 240 Seiten / Verlag: Carlsen / Sprache: Deutsch / ISBN-13:  
978-3-551-73147-0 / Preis: 12€


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu