4 Herzen / Rezension

Loving or Losing – Als du in mein Leben kamst

Einzelband
Anna Savas wurde 1993 in Herne geboren und studierte Komparatistik und Geschichte in Bochum. Schon als junges Mädchen entdeckte sie ihre Liebe zu Büchern und dem Verfassen eigener Geschichten, die immer länger wurden, bis schließlich ihr erster Roman entstand. Mit dem Schreiben bringt sie Ordnung in ihr Gedankenchaos, daher würde sie das Haus nie ohne ihr kleines Notizbuch verlassen. Quelle*


Erster Satz: „Das Blut rauscht in meinen Ohren, ich fühlte meinen Herzschlag in jeder Faser meines Körpers, während ich versuchte zu begreifen, was hier gerade vor sich ging.“


Klappentext:
**Wenn Liebe und Verlust nah beieinander liegen…**

Everly ist ganz und gar nicht begeistert davon, dass sie künftig mit Liam, dem arroganten und draufgängerischen Sohn von Familienfreunden, unter einem Dach leben soll. Aber als sie herausfindet, dass die kleine Buchhandlung ihrer Eltern kurz vor dem Aus steht, ist es ausgerechnet Liam, der ihr Hilfe verspricht. Während sie gemeinsam versuchen den Laden vor der Schließung zu bewahren, gelingt es ihm nach und nach, die schüchterne Everly aus ihrem Schneckenhaus zu locken. Doch gerade als sie glaubt, ihm wirklich vertrauen zu können, stößt er sie zurück. Nur langsam erfährt sie von Liams Vergangenheit und womit er zu kämpfen hat…

//»Loving or Losing. Als du in mein Leben kamst« ist ein in sich abgeschlossener Roman.//

Cover:
Das aktuelle Cover ist ja bereits die zweite Version zu dem Buch und ich muss sagen, dass sowohl das alte wie auch das neue Cover schön zum Inhalt des Buches passen. Das Cover finde ich toll und hat mich gleich angesprochen. Zu sehen sind zwei junge Menschen, die höchst wahrscheinlich für unsere Protagonisten stehen – ein Mädchen mit langen Haaren und ein attraktiver Junge. Dazu der toll gestalteten Titel und man fragt sich sofort, wer die beiden sind. Mich hat das Cover neugierig gemacht und ich finde, dass es auch im Nachhinein sehr gut zum Inhalt des Buches passt.


Leseprobe*


Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress* für das Rezensionsexemplar.

Die Geschichte erfahren wir aus Sicht der siebzehnjährigen Everly, die eigentlich ein wunderbares Leben führt. In der Schule kommt sie gut zurecht, das Turmspringen ist ihre große Leidenschaft und Dinge zu gestalten, zu basteln, zu designen ist für sie das schönste. Allerdings fällt es ihr schwer, sich unter anderen Menschen zu öffnen und sie steht sich oft selbst mit ihren Sorgen und Ängsten im Weg. Als Liam, der Sohn von Bekannten ihrer Eltern, bei ihr einzieht gerät ihr eigentlich so kontrolliertes Leben vollkommen aus den Fugen. Noch dazu weckt Liam in Everly Gefühle, die sie nicht einordnen kann und die sie völlig aus der Bahn werfen …

Everly mochte ich gleich von der ersten Seite an und ich habe über das ganze Buch hinweg mit ihr mitgefiebert, gebangt und gelitten. Sie ist extrem hilfsbereit, ein herzensguter Mensch, liebt ihre Familie und vor allem den kleinen Buchladen ihrer Eltern über alles und ist zudem sehr kreativ. Mit ihrer Schüchternheit kann sie einem schon den letzten Nerv rauben, da man sie zwischendurch am liebsten schütteln möchte. Das meine ich jetzt nicht negativ. Die Autorin hat sehr authentisch Everlys inneren Konflikt beschrieben. Denn sie hat nicht nur sehr mit ihrer Schüchternheit zu kämpfen, sondern leidet auch unter den Auswirkungen. Als Liam in ihr Leben tritt und es mehr als durcheinander bringt, ist Everly gezwungen, aus ihrer Komfortzone hervorzutreten. Mehr und mehr beginnt sie, aus ihrem Schneckenhaus hervorzukommen, Neues auszuprobieren und sich zu öffnen. Sie macht eine wirklich tolle Entwicklung durch und ist am Ende eine viel stärkere Person, als noch zu Beginn ihrer Reise.

Ihr zur Seite steht Liam, der auf den ersten Blick das genaue Gegenteil Everly ist. Doch je näher wir ihn kennenlernen, umso mehr fällt auf, dass Everly und Liam mehr gemeinsam haben, als geahnt. Liam trägt eine Menge Wut mit sich herum und benimmt sich vor allem gegenüber Everly wie ein Arsch. Er ist arrogant und lässt ganz offen heraushängen, dass es nicht viel davon hält bei Everly und ihrer Familie unterzukommen. Erst mit der Zeit erfahren wir, dass er einen schweren Schicksalsschlag erfahren hat, der ihm noch immer schwer zu schaffen hat. Schuldgefühle, Wut und Trauer zehren ihn auf. Einzig in der Musik findet er etwas Ruhe, obwohl es ihn gleichzeitig auch mit Traurigkeit erfüllt. Liam und Everly versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, doch irgendwie treffen die beiden immer wieder aufeinander und Liam findet in Everly etwas, was er längst verloren geglaubt hatte … Liam hat mir noch viel besser gefallen, als Everly. Ich habe ihn sehr gemocht und seine Entwicklung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.

Auch die übrigen Charaktere, wie z.B. die flippige Cat, haben mir gut gefallen und haben sich sehr stimmig in das Setting und die Geschichte eingefügt. Man verliert nicht den Überblick, obwohl viele Charaktere dazu kommen. Jeder bekommt Raum in der Geschichte und erzählt seinen Part. Das mochte ich sehr.


„Ich konnte mir nicht vorstellen, dass jemand, der so traurige Musik spielte, Zuhörer haben wollte.“

Loving or Losing

Ich durfte die Geschichte von Everly & Liam bereits als Testleserin lesen und haben mich wahnsinnig gefreut, nun endlich die endgültige Fassung in Händen halten zu dürfen und noch einmal in der finalen Geschichte zu versinken, die mir im Übrigen noch besser gefallen hat, als das Manuskript. Everly hat es mit ihrer Schüchternheit nicht gerade leicht. Denn obwohl sie sich nichts mehr wünscht, als endlich Freunde zu finden, verhindert ihre Schüchternheit genau das. Sie fühlt sich schrecklich einsam. Als dann auch noch dem Buchladen ihrer Eltern, in dem sie aufgewachsen ist und der ihr ein Stück Sicherheit und Geborgenheit gibt, vor dem Aus steht, ist es ausgerechnet der arrogante Liam, der ihr seine Hilfe anbietet. Dabei hat Liam selbst mit genügend Dingen zu kämpfen. Denn Wut, Trauer und Schuldgefühle haben ihn fest im Griff und er weiß nicht, ob er jemals wieder sein Herz verschenken kann. Beide haben sie viel zu verlieren und eine ganze Menge zu gewinnen! Ich will an dieser Stelle gar nicht mehr verraten, um euch nicht zu spoilern. So viel sei gesagt!

Wunderbar gefühlvoll und authentisch erzählt uns die Autorin was passiert, wenn man es wagt, einen Schritt aus seiner Komfortzone zu treten und den Mut besitzt, sich zu verlieben. Des Weiteren verwebt die Autorin um die dramatische Liebesgeschichte von Everly & Liam das Finden zu sich selbst, das Erwachsenwerden, Liebeskummer und Zukunftsängste. Es sind Themen, die das Leben schreibt und die sich sehr authentisch in der Geschichte von Everly & Liam widerspiegeln.


„Heute war für mich das schlimmste Gefühl zu warten. Auf etwas zu warten, dessen Ausgang ich nicht mitbestimmen konnte und dem ich hilflos ausgeliefert war.“

Loving or Losing

Wie schon mehrfach erwähnt steht vor allem die Liebesgeschichte von Everly & Liam im Fokus. Die beiden sind auf den ersten Blick komplett verschieden, aber je mehr sie sich kennenlernen, umso mehr stellen sie fest, dass sie viel gemeinsam haben. Beide haben etwas, was sie zurückhält zu lieben und dennoch rüttelt der jeweils andere etwas in ihnen wach. Aber Liam hat ein Geheimnis, das ihn von Everly mehr entfernt, bevor er sie für immer in sein Herz schließt. Jetzt ist es an der schüchternen Everly für die Liebe zu kämpfen. Diese Liebesgeschichte bietet alles: Romantik, Drama, und jede Menge Höhen und Tiefen. Ich persönlich habe bis zum Ende gebangt, gehofft und mitgefiebert. Zwischendurch dachte ich wirklich, das wird nichts mehr mit den beiden, aber ich denke ich verrate euch nicht zu viel, wenn ich sage, meine Hoffnungen wurden erhört. Danke liebe Anna Savas, dass du mich so wunderbar hast Zappeln lassen J

Von der Autorin habe ich bereits „Forbidden Love Story“ & „Heartbroken Kiss“ gelesen und ich kann nur sagen, dass mir ihr Schreibstil auch in diesem Buch wieder gut gefallen hat. Angenehm leicht, mit ganz viel Gefühl und jede Menge Höhen und Tiefen tauchen wir in Everlys Leben ein, das vollkommen auf den Kopf gestellt wird, als Liam bei ihr einzieht. Ganz klar und deutlich, ohne große Umschweife schafft es Anna Savas mit wenigen Worten uns die Geschichte bildhaft vor Augen zu führen und verleitet dazu, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können. Ich habe das Buch mit großer Begeisterung gelesen und bin ein absoluter Fan von Everly & Liam. Allerdings muss ich sagen, dass Everly & Liam für mich nicht ganz an Emme & Henry heranreichen, von denen ich absolut begeistert war. Mir hat hin und wieder ein wenig „Schwung“ gefehlt, aber das ist eigentlich auch keine richtige Kritik. Das Buch war toll und ich war tatsächlich traurig, dass die Geschichte der beiden zu Ende erzählt ist.


„Loving or Losing. Als du in mein Leben kamst“ ist eine wunderbare Liebesgeschichte, die vor allem mit ihren sehr sympathischen Charakteren besticht. Wenn dein Leben völlig aus den Fugen gerät, wenn nichts mehr ist, wie zuvor und sich alle verändert, wenn dein Herz gebrochen ist und du nicht glaubst, jemals wieder lieben zu dürfen, dann greift zu dem Buch und erfahrt, wie Everly und Liam aus diesem Chaos herausfinden. Buchladen, Liebeskummer, Schüchternheit, Erwachsenwerden und die ganz große Liebe. Ich kann dieses Buch wirklich jedem ans Herz legen, der eine Liebesgeschichte mit tollen Charakteren, großen Gefühlen  und Geheimnisse zu schätzen weiß. Probiert es aus und lasst euch von Everly und Liam begeistern.

Übrigens könnt ihr das Buch ab April nicht nur digital und als Print lesen, sondern auch hören! Ab dem 15. April erscheint das Hörbuch zu „Loving or Losing“ und ich persönlich freue mich schon sehr darauf.

Lg, Levenya

Vielen DANK für das Rezensionsexemplar! Hier kaufen*!


Fakten: Format: Kindle Ausgabe / Seitenzahl der Print-Ausgabe: 313 Seiten / Verlag: Impress (6. Dezember 2018) / Preis: 3,99€ / 12,99€


*Affiliate Links sind mit einem Stern gekennzeichnet. Durch das Benutzen dieser Links ändert sich nichts an dem, was ihr kauft, ich bekomme lediglich eine kleine Provision von Carlsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu