Uncategorized

Rezension “Everly – Schattenreich des Himmels”

Everly
        – Schattenreich des Himmels
urheber3804.jpg
© privat
Vivien
Sprenger
wurde
1997 geboren und lebt mit ihrer Familie in Nordrhein-Westfalen. Bereits in der
sechsten Klasse entdeckte sie die fesselnde Welt der Fantasy-Bücher für sich
und beschloss selber magische Geschichten zu schreiben, mit denen sie Leser in
einen Bann ziehen kann. Was als bloßer Zeitvertreib in den Sommerferien begann,
entwickelte sich schnell zu einer bleibenden Leidenschaft, die immer ihren
festen Platz neben Jurastudium, Hobbys und Freunden behält.  Quelle
Website
der Autorin!
Erster
Satz:
„Mein geschundener Körper steht kurz davor mir jeden weiteren
Dienst zu verweigern.“
Klappentext:
**Gefangen zwischen Himmel und Hölle**
Gegen das oberste Gebot der Erzengel zu
verstoßen, bedeutet für einen Engel die Höchststrafe. So auch für Everly
Hanson, die nicht nur ihr Zuhause, sondern auch ihren Lebensinhalt verloren
hat. Abgelehnt von ihren Freunden lebt sie nun ein ganz normales Leben zwischen
den Menschen. Zumindest bis ihre Verbannung aufgrund mysteriöser Ereignisse
plötzlich widerrufen wird und sie in ihre Welt zurückkehren kann. Konfrontiert
mit ihren ehemaligen Freunden und ihrer großen Liebe muss sie nun lernen, stark
zu sein. Stark genug, um all die Geheimnisse des himmlischen Instituts
aufzudecken und die Liebe ihres Lebens vielleicht doch noch zurückzugewinnen…
//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds.
Jeder Roman ein Juwel.//
Cover:
Das Cover hat mich sehr angesprochen und war einer der
Hauptgründe, warum ich mir das Buch gerne genauer anschauen wollte. Die junge Frau
auf dem Cover sieht mutig und bereit aus, ihre Geschichte zu erzählen und die
wollte ich unbedingt erfahren.
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Dark Diamonds für das
Rezensionsexemplar.
Den Hauptteil der Geschichte erfahren wir aus Sicht von Everly, die eine starke und selbstbewusste
junge Frau ist, mit der ich trotz allem leider nicht warm geworden bin. Ich kann
gar nicht genau erklären, woran das lag.
Darüber hinaus wird uns die Geschichte aus wirklich vielen
verschiedenen Perspektiven erzählt, was ich an sich gar nicht schlecht finde. Aber
hier habe ich persönlich etwas die Übersicht verloren und mir hätte weniger
besser gefallen. Das ist aber einfach auch Geschmackssache.
Die anderen Charaktere fand ich allesamt passend für die
Geschichte, aber es stach auch keiner heraus oder hat mich sonderlich
überrascht, was ich etwas schade fand. Leider konnte ich mich in keinen der
Charaktere besonders einfühlen, was auch nicht immer sein muss, so aber meinen
Lesefluss sehr gestört hat.
Die Idee der Geschichte war keine neue, aber die Autorin hat ihr
eigenes „Ding“ daraus gemacht, was mir gut gefallen hat. Es war an sich eine
spannende Geschichte, bei der ich aber auch auf ein paar Ungereimtheiten gestoßen
bin, die mir nicht so gut gefallen haben.  Teilweise konnte ich nicht ganz die
Entscheidungen der Charaktere nachvollziehen und auch manche Wendungen waren für
mich nicht ganz so plausibel. Die besonderen Fähigkeiten von Everly und ihre
geheimnisvolle Abstammungen waren für mich eine gute Idee, leider aber auch sehr
vorhersehbar, wodurch das Ende nicht unbedingt eine Überraschung für mich war. Aber
vielleicht ergeht es euch damit ja auch anders!
Auch die Liebe kam nicht zu kurz, obwohl ich auch hier gestehen
muss, dass ich leider nicht überzeugt worden bin. Hier hat mir vor allem das
Gefühl dahinter gefehlt. Das klingt jetzt etwas blöd, aber genau hier hätte es
einfach mehr sein dürfen. Es war für  mich
nicht rund und hat nicht so gut zusammen gepasst.
Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu diesem Buch noch
nicht und ich muss sagen, dass er mir ganz gut gefallen hat. Auch wenn ich bis
jetzt viel auszusetzen gehabt habe, so hat die Autorin trotz allem einen leichten
und lockern Schreibstil, der einlädt, weiterzulesen. Auch wenn es für mich
einige etwas langatmigere Passagen gab, endete alles in einem spannenden
Finale.  
„Everly – Schattenreich des Himmels“ war für mich ein Buch, das
mich leider nicht so wirklich überzeugen konnte. Eine starke Heldin, eine
spannende Geschichte und ein Kampf des Himmels. Ich kann euch nur raten, bildet
euch selbst ein Urteil. Mich persönlich konnte das Buch nicht so sehr
begeistern, aber ihr solltet ihm dennoch eine Chance geben.
Lg
Levenya
Verlag
Bildergebnis für dark diamonds logo 
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!
Fakten:
Format: Kindle Edition
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
369 Seiten

Verlag: Impress (27. Januat 2017)
Sprache:
Deutsch
Preis:
4,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu