Uncategorized

Rezension “Chaosherz”

Chaosherz
Teresa Sporrer
© privat
2/3
Teresa
Sporrer
wurde
1994 in der kleinen österreichischen Stadt Braunau am Inn geboren. Da ihr
Heimatdorf fast nur aus Feldern und Bäumen besteht, zieht es die Autorin seit
ihrem fünfzehnten Lebensjahr regelmäßig auf verschiedene Rockkonzerte und
Festivals. Quelle
„Chaosherz“ ist der 2. Teil der „Chaos – Reihe“.

Website
der Autorin!
Erster
Satz:
„Kennt ihr die Sagen der griechischen Mythologie?“
Klappentext:
**Wenn das Chaos sich einen Weg in dein Herz sucht…**
Nach den Turbulenzen der letzten Monate
ist das Glück für May nur von kurzer Dauer. Als Junghexe wird sie nicht nur
immer stärker in die chaotische Welt der ägyptischen Götter hineingezogen,
jetzt scheint auch noch Noah, der Junge, in den sie hoffnungslos verliebt ist,
May nicht mehr zu mögen. Vom Liebeskummer überwältigt, beginnt ihre Magie sich
zu verselbstständigen und durch ihre Nähe geraten Mays Mitschüler mehr und mehr
außer Kontrolle. Und plötzlich herrscht das pure Chaos an ihrer Highschool…
Cover:
Das Cover finde
ich auch beim zweiten Band wunderschön und ist ganz nach meinem Geschmack. Es
ist wieder ein Mädchen zu sehen, das wohl für die beste Freundin unsere
Protagonistin steht. Man sieht nicht viel von ihr, da ihre Haare chaotisch vor
das Gesicht fliegen. Nur ihre braunen Augen. Dazu dann wunderbar gestaltete der
Titel. Sehr stimmig und die Atmosphäre spricht einen total an. Es passt auch im
Nachhinein, wie ich finde, sehr schön zum Inhalt des Buches. Mich hat es
neugierig gemacht und ich wollte sofort die Geschichte hinter der jungen Frau
erfahren. Toll finde ich auch, dass es so schön zum ersten Band passt. Mir
gefällt es unglaublich gut.
Meinung:
An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar.
Nachdem ich mit großer Begeisterung den ersten Teil der Reihe, Chaoskuss“, gelesen habe, habe ich mich
sehr auf die Fortsetzung gefreut und wurde nicht enttäuscht.
Die Geschichte wird uns aus wieder Sicht von Mayhem Setek erzählt, die eine Hexe ist und dem obersten Coven der
kleinen Stadt angehört. Nicht nur das. Ihre Mutter Destiny ist Halb-Vampir
Halb-Hexe und May kommt es zu, irgendwann ihre Großmutter als Oberhaupt des
Coven zu ersetzen. Als würde das nicht schon reichen, muss May, um die Tarnung
aufrecht zu erhalten, die Highschool besuchen. Eine Highschool voller Menschen.
Um den ganzen dir Krönung aufzusetzen tauchte im letzten Band Mays lang
verschollener Vater auf, der niemand geringeres als der Chaosgott Seth ist und
somit May zu etwas einzigartigem macht, auf das es jeder abgesehen hat …
Ich war wieder von der ersten Seite an ein Fan von May mit ihren
Chucks, den schwarzen Fingernägeln und der Vorliebe für Kurt Cobain. Ich mochte
sofort ihre chaotische Art, ihren Mut und ihre Schlagfertigkeit. Sie hat es
nicht gerade leicht mit ihrer schrillen Familie und den Aufgaben einer Hexe.
Ihre Schützlinge und auch ihre Familie beschützt sie um jeden Preis und beweist
dabei ein ums andere Mal, dass sie ein sehr großes Herz hat. Dabei ist sie
verdammt klug und sehr ehrlich. Zudem ist sie gerade dabei, ihre magischen
Kräfte weiter zu entdecken und zu erfahren, wer ihr Vater ist und was es mit
ihrem göttlichen Erbe auf sich hat. Wenn da mal nicht CHAOS pur angesagt  ist … In diesem Teil muss sie sich mehr und
mehr mit ihrer Familie auseinandersetzen, sich auf ihre Fähigkeiten
konzentrieren und dabei nie die drohende Gefahr außer Acht lassen. Denn Horus
ist irgendwo dort draußen und wartet nur darauf, zuzuschlagen. Ich finde, sie
ist eine sehr interessante Person, von der ich gerne mehr sehen möchte. Denn
sie hält garantiert noch die eine oder andere Überraschung für  uns parat.
Ihr zur Seite steht der sehr attraktive Noah. May, die von Noah zutiefst verletzt wurde, tut dennoch alles im
ersten Band dafür herauszufinden, was ihm zugestoßen ist. Sie hält zu ihrem
Schützling. Noah ist zu Beginn der Geschichte der Inbegriff eines beliebten
Sportlers, der May und ihre Freunde zu den Freaks zählt und es sie auch spüren
lässt. Erst, nachdem ihm etwas Schreckliches Widerfahren ist und nur May ihm
zur Seite steht, beginnt er, über seinen Tellerrand hinaus zu blicken und May
als die zu sehen, die sie ist. in diesem Band benimmt er sich zunächst wie der
Arsch, den man im Band zuvor kennengelernt hat. Doch dann offenbart er May
endlich seine Gefühle und was mit ihm noch passiert ist. Seine neue Rolle finde
ich toll und ich bin ganz gespannt darauf, was wir noch von ihm sehen werden. Noah
hat vor allem wieder mit seinem Humor gepunktet und konnte mir mehr und mehr
sympathisch werden. Seine Rolle am Ende war sehr spannend und ich bin schon
sehr neugierig darauf, wie es mit ihm im nächsten Band weitergeht.
Alle Charaktere sind sehr detailliert, kreativ und vielschichtig
ausgearbeitet worden. Sei es nun die quirlige Vivienne oder der süße Nilfllughund Kurt. Es kommen tatsächlich weitere Götter hinzu, auf die ich mich
sehr gefreut habe und die mich bestimmt im nächsten Band noch begeistern
werden. Ich bin gespannt, wen wir in den nächsten Teilen wiedertreffen werden
und wer noch dazu kommt.
Mir hat die Thematik des Buches bereits im ersten Band sehr
gefallen und das hat sich hier wieder bestätigt. Ich bin schon immer ein großer
Fan von Hexen gewesen und die Autorin hat die Hexenthematik auf eine moderne,
erfrischende und sehr fantasievolle Weise in ihrer neuen Reihe umgesetzt. Die
Elemente bezüglich Ägypten fand ich toll und vor allem die verschiedenen Götter
fand ich sehr spannend miteingebaut. Aber wir treffen nicht nur auf Hexen,
sondern auch auf Geister, Vodoo, Vampire, Dämonen und Walküren. Die Geschichte
wird zunehmend komplexer und stetig kommen neue Aspekte der Übernatürlichen
Welt hinzu. Ich bin sehr gespannt, wie es im nächsten Band weitergeht und auf
welche Wesen und magischen Ereignisse wir noch treffen werden.
Auch die Liebe kommt nicht zu kurz. May weiß, Liebesbeziehungen von
Hexen funktionieren nicht und Liebesbeziehungen zu Menschen erst recht nicht
und trotzdem kann sie ihr Herz nicht davon abhalten, bei einer bestimmten
Person höher zu schlagen. Die Sterne stehen für May und Noah alles andere als
gut. Erst nachdem Noah etwas Furchtbares zustößt kommen sich die beiden näher,
um sich am Ende nur noch weiter voneinander zu entfernen. Dabei kann keiner von
beiden leugnen, dass es gewaltig zwischen ihnen knistert. In diesem Band fing
es erst wieder sehr dramatisch an und ich habe schon gedacht, dass wird nichts
mehr mit den beiden. Doch dann haben sie endlich zueinander gefunden und ich hoffe
sehr, dass die beiden irgendwann ihr Happy End finden werden. Obwohl ich
fürchte, dass sie zunächst einmal auf die Probe gestellt werden …
Den Schreibstil der Autorin kannte ich bis zu dieser Reihe noch nicht
und ich muss sagen, dass er mir wieder sehr gut gefallen hat. Von der ersten
Seite an ist die Atmosphäre einfach magisch. May entführt den Leser sehr
schnell in die magische Welt, in der sie alle Hände voll zu tun hat – u.a. zu
trainieren und dann taucht ausgerechnet ihr Vater auf, der mehr ist, als sie je
geglaubt hat. Sehr bildgewaltig, spannend und gefühlvoll machen wir uns
zusammen mit May auf die Suche und begeben uns dabei unwissentlich erneut selbst
in Gefahr. Obwohl ich auch diesen Teil wieder mit großer Begeisterung gelesen
habe, muss ich gestehen, dass es ein paar Passagen gab, die für mich etwas
langatmig waren. Dennoch habe ich es in einem Rutsch durchgelesen und fiebere
nun dem nächsten Band entgegen.  
REIHE
 
„Chaosherz“ war für mich ein sehr gelungene Fortsetzung der „Chaos – Reihe“.  Ich kann diese Buchreihe wirklich jedem
empfehlen, der eine Schwäche für alles Übersinnliche hat, dazu eine gute
Portion Götter vertragen kann und eine starke, aber leicht chaotische
Protagonistin erleben will. Magie, Familienbande und zudem eine Prophezeiung,
die alles oder nichts bedeuten kann. Ich bin begeistert und freue mich schon
sehr auf den 3. Teil der Reihe, „Chaosliebe“, der voraussichtlich 2017 erscheinen soll.
Lg
Levenya
 
Verlag
 
Vielen
DANK für ein Rezensionsexemplar!
Hier kaufen!

Fakten:
Format: Kindle Edition
Seitenzahl
der Print-Ausgabe:
388 Seiten
Verlag: Impress (2. November 2016)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu